Relax & feel good: Wie wir im European Ayurveda Hotel Sonnhof mitten in Europa wieder Energie getankt haben!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Hast du dich schonmal mit Ayurveda beschäftigt? Ich bin ein riesengroßer Fan von Ayurveda! Denn eine gute Gesundheit ist einer meiner Grundwerte und mir extrem wichtig. Viele Jahre in meinem Leben war ich nämlich echt richtig energielos und körperlich einfach nur schlapp. Am liebsten hätte ich den ganzen Tag nur geschlafen.

Anfang Juni waren Marcus und ich im European Ayurveda Hotel Sonnhof in Österreich in der Nähe von Kufstein und haben es uns so richtig gut gehen lassen.

Was ist an Ayurveda so geil?

Die Inder haben schon vor über 5.000 Jahren auf das Gesundheits- und Medizinsystem Ayurveda geschworen. Da es sämtliche mentale, physische, emotionale und spirituelle Aspekte mit einbezieht, ist es vielmehr eine Lebenswissenschaft. Das Ziel ist es, die innere Balance zu stärken, damit es gar nicht erst zu gesundheitlichen Problemen kommt. Schon als ich das erste Mal von Ayurveda gehört habe, fand ich es total spannend und habe mich dann viel mit dem Thema beschäftigt.

Und jetzt habe ich tatsächlich mein erstes Ayurveda Retreat erlebt, denn auch bei mir brauchen Körper und Geist definitiv immer mal wieder einen Reset. Kennst du sicher auch, oder? Wie es dazu kam dass wir im European Ayurveda Hotel Sonnhof in Österreich gelandet sind, erzähle ich dir gleich natürlich auch noch.

Deine Gesundheit – eine Frage der individuellen Konstitution

Vata, Pitta und Kapha sind die drei Konstitutionen, die Doshas, von denen im Ayurveda ausgegangen wird. Jeder trägt übrigens alle drei in sich, sie sind allerdings meistens unterschiedlich stark ausgeprägt. Manche Menschen sind auch Mischtypen. Das Ziel einer Ayurveda-Behandlung ist, die eigene, individuelle Konstitution wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Durch eine falsche Ernährung oder Überarbeitung kann es nämlich zu einem Ungleichgewicht kommen; die Folge sind Stress, Unzufriedenheit, körperliche Beschwerden. Die Ayurveda-Therapie verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, der sich aus der Ernährung, dem Bewusstsein, der Medizin, dem Verhalten, der Sinne und der Reinigung zusammensetzt. Das sind die drei Doshas:

Vata – kreativ und ständig in Bewegung

  • Elemente: Luft und Wind
  • Grundprinzip: Veränderung
  • Verantwortlich für alle Bewegungsabläufe

Pitta – entscheidungsfreudig und feurig

  • Elemente: Feuer und Wasser
  • Grundprinzip: Umwandlung
  • Verantwortlich für Stoffwechsel und Verdauung

Kapha – ruhig und ausgeglichen

  • Elemente: Wasser und Erde
  • Grundprinzip: Trägheit
  • Verantwortlich für die biologische Stärke des Körpers

Klarer Fall: Ich bin ein Vata Typ und kann öfter mal etwas Erdung und Wärme vertragen. Welcher Dosha-Typ bist du? Im Internet gibt es viele Fragebögen, unter anderem den vom European Ayurveda Hotel Sonnhof, mit denen du dein Dosha schon mal selbst herausfinden kannst.

Vor einer Therapie solltest du aber neben einer genauen Analyse deiner Ernährung, Verdauung und Schlafgewohnheiten mittels Befragung auf jeden Fall noch eine professionelle Pulsdiagnose von einem Ayurveda-Spezialisten durchführen lassen, damit die Therapie und Anwendungen ganz gezielt auf deinen Konstitutionstypen abgestimmt werden können. Die verschiedenen Ebenen deines Pulsschlages verraten beispielsweise, ob ein Organ gestört und von einer Blockade betroffen ist.

Ayurveda wie in Sri Lanka und Indien – aber mitten in Europa!

Mal ein Ayurveda-Retreat zu besuchen, war ein Punkt auf meiner „Wunschliste für mein Leben“ in meinem Mindmovie nach Dr. Joe Dispenza, das ich mir im letzten Jahr erstellt hatte. „Ich nehme an einem Ayurveda-Retreat auf Sri Lanka teil.“ hieß meine Affirmation. Dann habe ich mich aber nicht weiter darum gekümmert. Das ist ja auch das Geheimnis der Manifestation. Du musst wissen “WAS” du willst aber dich nicht zu sehr um das “WIE” kümmern. Wenn du dazu mehr wissen willst, hör dir am besten mal meine Podcast-Folge “So manifestierst du Dinge in dein Leben” an.

Auf der Public Speaking University (PSU), einem Event von Tobi Beck, habe ich dann jedenfalls Lisa Mauracher kennengelernt. Wir waren bei einer Übung zusammen in der gleichen Gruppe. Sie ist die Geschäftsführerin vom Ayurveda Resort Sonnhof. Ich war sofort Feuer und Flamme, als sie mir von der Oase erzählte, die ihre Familie aus dem ehemals traditionellen Gasthaus in Tirol geschaffen hatte. Ayurveda mitten in Europa!

Wir sind ja nun wirklich nicht so oft in Europa. Da wir nach unserem DNX Festival im Mai in Berlin aber sowieso nach Österreich wollten und eine kleine Auszeit nötig hatten, passten fünf Relax- und Wohlfühltage auf dem Sonnhof perfekt in unsere Reiseroute. Zufall? Ich glaube nicht!

Der Sonnhof – Gesamtambiente mit Liebe zum Detail

Der Sonnhof verfolgt nicht nur den ganzheitlichen Gesundheitsansatz mit den drei Säulen Diagnose und Behandlung, ayurvedische Ernährung sowie Yoga, Mind-Detox und Meditation, sondern ist auch als Aufenthaltsort ein vollkommener Hort der Ruhe. Am liebsten lag ich im schönen Garten der 5 Elemente auf einer Liege, umgeben von vielen kleinen Buddha- und Ganesha-Figuren, und habe entspannt.

Die Zimmer und Suiten sind großzügig und hell, da hat man sofort gemerkt, dass sich hier jemand Gedanken bei der Gestaltung und Einrichtung gemacht hat. Und das, obwohl vorher völlig unklar war, ob die Idee „Ayurveda-Retreat in Österreich“ überhaupt aufgehen würde.

Seit 2006 versteht sich der Sonnhof als Kraftplatz und bietet vielseitige Programme, Kuren und Behandlungen an, die im Einklang mit der Heilmethode Ayurveda stehen. In der Podcast-Folge „So haben wir das größte Ayurveda Resort in Europa aufgebaut“ erzählt Lisa Mauracher die Geschichte, wie aus dem typischen Tiroler Gasthaus das heutige Ayurveda Resort Sonnhof wurde und warum es überhaupt dazu kam. Natürlich lernst du auch noch mehr über Ayurveda in der Folge. Ich kann nur sagen: Mega inspirierend. Unbedingt reinhören!

Ayurvedische Ernährung – natürlich, leicht und ayurvedisch

Das Essen und die Verdauung spielen bei Ayurveda eine ganz wichtige Rolle und sind elementarer Bestandteil einer jeden Kur oder Therapie. Und auch hier fließt dein Konstitutionstyp wieder mit ein und beeinflusst, ob auf deinem Ernährungsplan eher süße, saure, salzig bittere oder scharfe Speisen stehen sollten.

Der Sonnhof zaubert super leckere Gerichte nach den Prinzipien der ayurvedischen Küche aus frischen biologischen Zutaten aus der Region – viele von ihnen selbst angebaut auf der eigenen Ayurvedafarm Lindhof. Das Essen war absolut nach meinem Geschmack: vegan, pflanzenbasiert und mega lecker. Mein Lieblingsgerät beim Frühstück war die riesige Saftpresse. Da kannst du alle möglichen Früchte und Gemüse durchjagen und dir deinen ganz eigenen gesunden Drink mixen.

I do feel really good: Lass es dir gutgehen!

An unseren Relax- und Wohlfühltagen stand jeden Tag eine Ayurveda-Massage auf dem Programm, zum Beispiel „Abhyanga“. Das ist eine fast einstündige sanfte Ganzkörpermassage mit einem Kräuteröl, das nach dem jeweiligen Konstitutionstyp ausgewählt wird und Balsam für Haut, Muskeln, Venen, Herz, Kreislauf und Nervensystem ist. Ein Peeling mit Himalaya-Salz, Yoga und Meditationen toppten unsere Entschleunigung und Regeneration während des Aufenthalts noch.

Im AyurvedaZentrum hatten wir täglich Zugang zu den Infrarotkabinen, unterschiedlichen Saunen, dem Panorama-Hallenbad und vielen weiteren Angeboten. Jeden Morgen informiert die „Frühstückszeitung“ über spezielle Angebote des Tages.

Die beliebteste Behandlung auf dem Sonnhof ist übrigens die ayurvedische Pancha-Karma-Kur. Sie dauert mindestens 7 Tage, kann aber auch auf 10, 14 oder 21 Tage ausgeweitet werden. Der Fokus liegt auf der Entgiftung und Reinigung des Körpers. Wenn du in einen gesünderen Lebensstil wechseln willst als bisher, ist das der perfekte Übergang dafür.

Mein Highlight: der Ölguss

Der Shirodara geht im wahrsten Sinne des Wortes runter wie Öl. Bei ayurvedischen Anwendungen und Therapien wird generell viel mit Ölen gearbeitet. Wichtig ist auch hier wieder, dass du deinen Konstitutionstyp kennst beziehungsweise vorher bestimmen lässt. Das für dich passende Öl ergibt sich nämlich aus deinem Dosha.

Beim Shirodara, dem Stirn-Ölguss, fließt ein warmer, sanfter Ölstrahl in langsam kreisenden Bewegungen eine halbe Stunde lang auf deine Stirn und zwar da, wo das „Dritte Auge“ sitzt. Nach der ayurvedischen Lehre ist dieses Energiezentrum das „Tor zur Weisheit“. Ich kann dir nur sagen, dass diese Behandlung mega entspannend ist. Ich bin echt total weggedriftet. Außerdem hilft sie bei chronischen Kopfschmerzen und lockert die Muskeln in Schultern und Nacken. Wenn du unter Schlaflosigkeit leidest oder Angstzustände hast, kann der Ölguss ebenfalls eine super Therapie für dich sein.

Traumhafte Umgebung: mit dem Rad zum Thiersee

Der Sonnhof liegt superschön (generell hat mir Österreich total gut gefallen), deshalb solltest du dir bei aller Tiefenentspannung zumindest einen Ausflug an den nahe gelegenen Thiersee nicht entgehen lassen. Wir hatten uns E-Bikes im Hotel ausgeliehen und sind die knapp fünf Kilometer bis zum See geradelt.

Was soll ich sagen? Eine Wahnsinnsruhe und eine unglaublich gut Luft umgeben den Thiersee, ganz zu schweigen von den tollen Aussichten, die du sowohl auf dem Weg dahin als auch vom Ufer aus hast. Hier geht die Entspannung also direkt weiter und wir haben die Stille – insbesondere nach dem Trubel des DNX Festivals – sehr genossen. Nun ist der Kopf wieder frei für neue Ideen und Pläne!

Wenn du also wie ich schon immer mal von einem Ayurveda Retreat geträumt hast und dafür nicht um die halbe Welt fliegen willst, kann ich das Hotel Sonnhof absolut empfehlen!!

In dich und deine Gesundheit zu investieren und Neues kennenzulernen, ist eine der besten Sachen, die du machen kannst, um glücklicher und zufriedener in deinem Leben zu werden.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Kommentare

  1. Management has evolved to become Classroom environment so about providing a tool to help support and leverage the maximum benefit from the windows classroom program and also In this website we provides a comprehensive guide to troubleshooting a range of Windows 10 issues.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Yoga auf Reisen – meine persönlichen Empfehlungen Viele Leute fragen mich immer wieder, wie ich es bezüglich Yoga und Meditation auf Reisen mache, welche Yogamatte ich nutze, welche Yoga Kleidung ich trage, welche Yoga Kurse ich besuche oder welche Y...
Das Wheel of Life: Bring dein Leben in die perfekte Balance! Ich bin immer unterwegs, auf der ganzen Welt. Wenn ich zuhause in Berlin bin, packt mich das Fernweh. Deshalb dauert es nie lange, bis ich wieder „on the Road“ bin. Meinen festen Job habe ich an den N...
Warum ich keine Sonnenbrille mehr trage – und Sungazing mache Kennst du schon meinen Artikel „Warum ich keine Sonnencreme mehr benutze”? Neben der „normalen“ Sonnencreme habe ich übrigens auch aufgehört, Sonnenbrillen zu tragen. Klingt erstmal crazy, oder? Das d...
Mikroplastik in Kosmetika – aus deiner Dusche ab ins Meer :( …. Wie du weißt, sind Marcus und ich seit Jahren mit großer Leidenschaft unterwegs am Reisen. Wo immer wir unterwegs sind, versuchen wir einen kleinen Unterschied zu machen und unterstützen soziale Proje...