Gap Year: You only live once

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Gastartikel von Lisa Heinreich. Lisa arbeitet für den Sprachreise Anbieter ESL, welcher Sprachaufenthalte und Bildungsprogramme in mehr als 200 verschiedenen Destinationen vermittelt. Sie selber hat dauerhaftes Fernweh und ist deswegen stets auf der Suche nach den neuesten Abenteuern, den spannendsten Reiseberichten und den neuesten Reisetrends.

Besonders in der heutigen Zeit ist der Erfolgsdruck, der bereits auf sehr jungen Menschen lastet enorm.

Jeder scheint ein Alleskönner sein zu wollen, dessen Fähigkeiten und Kenntnisse gar nicht ausgeprägt genug sein können. Die heutige Arbeitswelt scheint den Eindruck zu vermitteln, dass eine abgeschlossene Ausbildung oder ein einfaches Bachelor Studium nicht mehr ausreichen. Am liebsten sollte es gleich beides samt praktischen Erfahrungen und durchlebten Auslandsaufenthalten sein.

Dieser wachsende Druck und die ansteigenden Erwartungen der Arbeitgeber aber auch der Absolventen an sich selbst kann früher oder später verheerende Folgen haben. Depressionen und das Burn-Out Syndrom werden zu absoluten Volkskrankheiten und gelten als anerkannt und beinahe schon normal in der heutigen Gesellschaft.

Aber muss das denn sein? Wo bleibt die Zeit für uns selbst? Fürs Entdecken, Reisen und Erleben ohne Zeitdruck?

Was ist ein Gap Year eigentlich?

Eine Möglichkeit letzteres dennoch auszuleben ist das sogenannte Gap Year. Ein Gap Year beschreibt eine individuell gestaltete Art von Auszeit, welche im Prinzip von so gut wie jedem in Anspruch genommen werden kann. Der Begriff Gap Year ist hierbei jedoch etwas irreführend, da auch die zeitliche Begrenzung völlig von dem Auszeit Nehmer selbst abhängt. Ob drei Monate, ein halbes oder ein ganzes Jahr bleibt jedem, je nach Möglichkeiten und Verfügung, selbst überlassen.

Voraussetzung für ein Gap Year sollte dennoch sein, dass die freie Zeit mit einer sinnvollen und lohnenden Tätigkeit ausgefüllt wird. Diese kann beispielsweise das Ausführen von gemeinnütziger, freiwilliger beziehungsweise sozialer Arbeit in hilfebedürftigen Ländern beinhalten. Auch verschiedene Praktika im Ausland wären eine Variante wie die Gap Year Auszeit sinnvoll genutzt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit ist aber eben auch, sich auf das Reisen an sich zu konzentrieren und die Zeit dahin gehend zu nutzen, dass man seine Sprachkenntnisse und seinen internationalen Horizont erweitert. Besonders unter Studenten, dich sich zwischen ihrem Bachelor und Master Studiengang befinden, ist das Gap Year eine sehr beliebte Form der Auszeit. Aber auch unter Absolventen, die dem beruflichen Einstieg noch eine Weile entfliehen wollen erfreut sich das Gap Year großer Beliebtheit.

Trotz alledem steigen auch die Zahlen der Auszeit Nehmer unter den bereits fest in der Arbeitswelt verankerten Menschen stetig. Letzteres wird dann als sogenannte ‚Career Gap‘ oder auch ‚Sabbatical‘ betitelt, welche aber gleichermaßen genutzt wird.

Hierauf sollte man achten

Das gute an einem Gap Year ist, dass diese Art der Auszeit immer größere Anerkennung auch innerhalb der Berufswelt findet. Dadurch, dass die Zeit eben sinnvoll ausgefüllt und genutzt wird und jeder Auszeitnehmer am Ende etwas vorzuweisen hat, erklären sich immer mehr Arbeitgeber bereit dieses zu fördern und zu unterstützen. Auch deswegen, weil eine internationale Weltanschauung sowie Sprachkenntnisse immer wichtiger und angesehener im Berufsleben werden.

Dennoch muss besonders bei der Career Gap großer Wert auf genaue Absprachen mit dem Arbeitgeber, sowie rechtzeitige Planung gelegt werden. Um sich jeglichem Zeitdruck und unnötigem Stress zu entziehen sollte mit der Organisation des Gap Year Aufenthaltes circa sechs Monate im Voraus begonnen werden.

Fazit

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Gap Year eine gute Möglichkeit ist Nützliches mit Angenehmen zu verbinden. Reisen, sich eine Auszeit gönnen und die Welt entdecken und gleichzeitig neue Fähigkeiten erlernen, seine Kenntnisse verbessern und den eigenen Horizont erweitern womit sich in der Berufswelt punkten lässt.

Also, für alle die sich nach einem legitimen Ausbruch aus dem Alltag sehnen, hier ist Eure Chance! You only live once!

Go, go, go – 5 Tipps für Deinen ersten Backpacking Trip

Die besten Länder für Backpacker 

Sabbatical & Unbezahlter Urlaub

5-Steps zum Bildungsurlaub

 

Bildquellenangabe: crazyluca69 via flickr.com


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Kolumbien – Entlang der karibischen Küste! Hi, ich bin Verena und gerade in Kolumbien, Ecuador und Peru unterwegs. Auf Travelicia berichte ich Dir in einer Artikelserie live aus Südamerika! Hier geht's zu meinem ersten Artikel: Auf nach Südame...
Hallo, ich bin’s! – Co-Autorin Ulli neu an Bord von Travelicia Heute ist mein großer Tag und ich darf mich als neue Co-Autorin von Travelicia vorstellen. Hat es sich also doppelt gelohnt, die Welt zu bereisen und einen nicht immer geradlinigen Lebenslauf hinzuleg...
Langzeiturlaub: 7 Tipps um länger zu reisen Es ist eine Frage die alle Weltenbummler beschäftigt: Wie kann ich LÄNGER Reisen? Das Problem ist immer dasselbe: Zu wenig Zeit oder zu wenig Geld! Im worst case gleich beides auf einmal. Wer könnte ...
Sabbatical & unbezahlter Urlaub: Alle Infos auf einen Blick Du bist in einem festen Arbeitsverhältnis möchtest aber einen längeren Backpacking Trip oder eine Weltreise machen? Es gibt trotzdem Wege und Möglichkeiten eine Auszeit zu bekommen: Unbezahlter Urla...