Langzeitreisen – 10 Tipps für Unterkünfte

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Als Digitaler Nomade bist Du nicht zwingend non-stop unterwegs. Ständig zu reisen und auf der Suche nach funktionierendem Internet zu sein kann auch sehr anstrengend sein. Um konzentriert zu arbeiten und auch Kosten zu sparen ist es also durchaus sinnvoll Dich auch mal mehrere Monate an einem Ort niederzulassen und wie die Einheimischen zu leben.

Wie findest Du eine kostengünstige Unterkunft für Langzeitreisen?

1) Suche eine Unterkunft vor Ort

Die ersten Nächte nach der Ankunft kannst Du Dir auf Portalen wie Hostelbookers eine Unterkunft raussuchen. Nach einer Langzeitunterkunft kannst Du Dich aber viel besser direkt vor Ort umsehen. So kannst Du Dir die Unterkunft persönlich in Ruhe anschauen und verschiedene Optionen und Preise vergleichen.Gerade bei Angeboten die Du online gefunden hast können einige schwarze Schafe dabei sein. Vorab zu buchen und zu bezahlen kann eine Falle sein. So toll die Bilder auch aussehen  – überzeuge Dich immer erst lieber vor Ort. Check: Hat die Unterkunft eine schnelle Internetverbindung?

2) Frag‘ die Couchsurfer

Mittlerweile ist aus Couchsurfing eine riesige Community von Reisenden geworden. Natürlich kannst Du dort nach wie vor die kostenlosen Unterkunftsmöglichkeiten für einige Tage nutzen. Was aber noch viel besser ist: Die Couchsurfing Community in den jeweiligen Ländern mit ihren regelmäßigen Treffen. Hier kannst Du  gezielt nach günstigen Unterkunftsmöglichkeiten suchen. Natürlich kannst Du es auch einfacher haben und im  Couchsurfing Forum nachfragen. Mehr über Social Traveling.

3) Die Power der DNX Community

Komm in unsere kostenlose DNX Facebook Community und connecte dich mit tausenden anderen gleichgesinnten Menschen. Hier bekommst Du Tipps und Antworten auf jede noch so spezifische Frage und für jede Ecke auf der Welt einen heißen Tipp für eine Langzeitunterkunft.

4) Special Deals mit Hostels oder Guesthouses

Wenn Du ein tolles Hostel oder Guesthouse mit gut funktionierender Internetverbindung gefunden hast indem es sich gut arbeiten lässt kannst Du natürlich auch versuchen mit denen einen Special Deal für Deinen Langzeitaufenthalt zu vereinbaren. Möglich ist auch, dass Du je nach Skills im Gegenzug für Deinen Aufenthalt arbeitest. Diese Variante macht auch Sinn wenn Du als Digitaler Nomade alleine reist aber zwischendurch doch mal gerne die Gesellschaft von Travelern schätzt.

5) Nutze Social Media

Schnell – und einfach. Über Twitter und Facebook erreichst Du vielleicht jemanden der gerade in der Gegend war und ein paar Tipps für Dich hat. Für Digitale Nomaden gibt es ja auch einige Facebook Gruppen mit geballtem Know-How.

6) Versuch es mal mit Housesitting

Housesitting ist nicht die schlechteste Option um kostenlos für eine Zeit lang an ein neues Heim zu kommen. Auf Plattformen wie Mindmyhouse und Housecarers  kannst Du Angebote finden. In der Regel ist Dein Aufenthalt kostenlos und Du musst dafür auf Haus, Garten und Tiere aufpassen. In Europa kann das zum Beispiel auf einer Olivenfarm in Italien mit Blick auf den Ätna sein oder ein Haus auf La Palma mit 5 Hühnern und 1 Hund. Housesitter bevorzugen oftmals Pärchen. Patrick von 101 Places hat darüber mal ausführlich berichtet.

7) Die Finca

Gerade im Sommer in Europa kannst Du auch in Betracht ziehen eine Finca mit mehreren Leuten zu mieten. Eine Finca mieten kannst Du auf verschiedenen Portalen wie zum Beispiel „Beach Villas“ oder auch auf Pauschalreiseportalen wie weg.de. kannst Du durchaus ein Finca Schnäppchen finden. Wenn man etwas Gesellschaft braucht kann man sich auch mit anderen Digitalen Nomaden eine Finca teilen. Zu zweit oder mehreren kann das direkt wieder sehr erschwinglich sein.

8) Co-Working Camps

Wenn Du Gesellschaft von anderen brauchst kannst Du auch organisierte Angebote wie „Sunny Office“ oder „Surf Office“ nutzen. Hier wohnt und arbeitet man in der Regel zusammen. Du zahlst mehr als wenn Du es selber organisierst hast aber den Vorteil auf Gleichgesinnte zu treffen. Vielleicht bekommst Du ja da mal den fehlenden Spirit um ein lang geplantes Projekt anzugehen.

9) Die gute alte Zeitung

Nicht anders als in Deutschland auch kannst Du natürlich auch einfach in lokalen Zeitungen und Zeitschriften nach einem Zimmer oder Apartment Ausschau halten. Auch in Cafés oder an schwarzen Brettern kannst Du fündig werden.

10) AirBnB

Natürlich kannst Du auch AirBnB in Betracht ziehen und einen guten Preis ergattern. Bei AirBnB ziehst Du als Untermieter für eine begrenzte Zeit in die Wohnung eines Einheimischen ein. Angebote gibt es weltweit und in der Regel gibt es einen Specialtarif für Langzeitmieter. Aufgrund des Bewertungssystems und der Zahlungsabwicklung über AirBnB hast Du eine größere Sicherheit nicht übers Ohr gehauen zu werden. Auf Dauer ist das aber eher nicht kostengünstig.

Eine Langzeitunterkunft in einem anderen Land zu suchen ist im ersten Moment etwas aufwendiger spart aber Kosten und Du hast eine Base um in Ruhe Deiner Arbeit nachzugehen bis es Dich an den nächsten Ort zieht.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Hey Feli,
    schöne Aufstellung! Über Dynamite Circle und Housesitting grüble ich auch gerade. Habt ihr Housesitting mal in Erwägung gezogen?
    Liebe Grüße aus Amann,
    Carina

    • Feli

      Hey Carina DC ist ganz spannend und House sitting will ich unbedingt mal testen. Patrick hatte mir mal zwei richtig coole Angebote weitergeleitet einmal Sizilien auf ner olivenfarm mit Blick auf den Vulkan und la Palma.lg und p.s verfolge deine reise klingt Super spannend das Land!!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Digitale Nomaden: Ortsunabhängig und frei Digitale Nomaden auf dem Vormarsch Das Internet eröffnet völlig neue Möglichkeiten, um einem Beruf nachzugehen. Wer ortsunabhängig ist und im Internet sein Geld verdient ist Digitaler Nomade. Als Dig...
Ein Tag von Feli – in Tarifa In letzter Zeit, besonders auf der letzten DNX – Digitale Nomaden Konferenz, werde ich öfter mal gefragt, wie eigentlich ein typischer Tag von mir aussieht. Fragst du dich vielleicht auch, wie Digital...
Backpacking, Flashpacking & Digitale Nomaden: Was ist was? Hast du schon mal von „Flashpacking“ gehört? Und kennst du den Unterschied zwischen Backpackern und Digitalen Nomaden?Als ich mit dem Reisen anfing, war ich als Backpacker unterwegs. Ich hatte zwa...
Digitaler Nomade: In 11 Steps zum Digitalen Nomadenleben 1. Check: Willst Du wirklich als Digitaler Nomade leben? Du bist unzufrieden und hast das Gefühl Du willst nur noch Reisen?Nichts überstürzen. Versuche erstmal eine längere Auszeit von mindestens...