STERN TV: Hinter den Kulissen einer live TV Sendung!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Hey, ich bin Marcus, Digitaler Nomade, der Freund von Feli und gerade zusammen mit ihr in Brasilien unterwegs.

Am 29. Oktober 2014 war es also endlich soweit: Feli und ich sitzen live im Studio bei STERN TV. Der Moderator Steffen Hallaschka stellt Fragen zu unserem Lifestyle als Minimalisten und Digitale Nomaden. Mit im Publikum sind Feli’s Eltern Hedi und Herbert und unsere Freunde Armin und Alice aus Düsseldorf.

Wie kommt man zu einem TV live Auftritt vor einem Millionenpublikum zur besten Sendezeit?

Die Produktionsfirma machwerk aus Berlin ist über den Artikel auf Travelicia zum Thema Minimalismus auf uns aufmerksam geworden.

Im Juni 2014 hat machwerk eine Mail an Feli geschrieben dass sie einen Beitrag über das Thema Minimalismus bei STERN TV planen und ob sie grundsätzlich Interesse hat mit ihnen dazu zu drehen. Why not!? Nach den ersten Gesprächen fand das Produktionsteam unsere gemeinsame Story so spannend, dass sie auch mich mit in das Boot geholt haben.

Danach gab es einige weitere persönliche Vorgespräche in Berlin mit dem machwerk Team. Sie haben sich sehr viel Zeit genommen unser Lebensmodell zu 100% zu verstehen und viele Fragen gestellt. Lange saßen wir in den Prinzessinnengärten am Moritzplatz in Berlin in der Sonne. Großen Respekt an den Geschäftsführer Stephan und Alex. Durch die vielen Gespräche haben sie verstanden wie unser Lifestyle funktioniert:

Minimalismus verschafft uns mehr Flexibilität und Freiheit, Zeit und Raum für unserem selbstbestimmten und ortsunabhängigen Lifestyle als Digitale Nomaden.

Der Dreh vom STERN TV Beitrag

Über die nächsten Wochen haben wir zusammen mit dem Produktionsteam die Story unseres STERN TV Beitrags entwickelt.

Machwerk hatte viele Ideen das Thema umzusetzen. Einige Vorschläge waren unrealistisch und haben wir abgelehnt wie zum Beispiel dass wir unsere Wäsche in einen Waschsalon bringen und während des Wartens an unseren Rechnern arbeiten. Man muss aber wirklich sagen, dass sie sich bemüht haben unser Leben authentisch darzustellen.

Dafür mussten wir aber immer wieder Hintergrundinfos liefern. Zwischendurch waren wir so im Stress dass wir uns gefragt haben ob sich der ganze Aufwand lohnt. Aber wir haben dann doch wieder die Kurve bekommen um gemeinsam einen coolen Beitrag auf die Beine zu stellen.

Dreh Teil 1 auf Gran Canaria im Surf Office

Surf Office

Die ersten Aufnahmen haben wir im August auf Gran Canaria im The Surf Office selber gemacht. Das Surf Office ist ein internationales Coworking Camp bei dem man Arbeiten und Sport mega gut verbinden kann. Auf der Travelicia Facebook Seite findest Du Bilder. Feli hat auch einen eigenen Artikel über das Surf Office geschrieben und es gibt sogar ein Video auf dem Travelicia Youtube Kanal.

Wir hatten unsere GoPro Actioncam dabei und machwerk hat uns noch eine zusätzliche Kamera mitgegeben. Wir sind also mit mehr Gepäck als sonst nach Gran Canaria geflogen und haben unser Leben dort fleißig gefilmt: Das Coworken im Office, Sport wie TRX und Freeletics an der Promenade am Meer, Surfen, BBQ Night, Penny Board Fahren an der Promenade…

An einem Tag waren wir mit Peter und ein paar anderen Surfen. Peter (Gründer des Surf Office) hatte seine Go Pro dabei die vorne auf dem Surfbrett hing. Damit haben wir coole “Paddle Faces” aufgenommen. Das Problem war nur, dass die Kamera später kurz auf seinem Kopf war und von einer Welle erfasst wurde. Somit liegen unsere coolen Shots für immer und ewig unauffindbar irgendwo auf dem Meeresboden…

Glücklicherweise war auch George aus der Slowakei gerade im Surf Office und hat uns jede Menge Tipps zum Filmen gegeben. Er ist professioneller Videographer und filmt -so sagt er- auf meist eher langweiligen Hochzeiten.

Anfangs ist es sehr nervig die Kamera immer mit zu schleppen. Irgendwann hat uns das Filmen aber Spaß gemacht.

Dreh Teil 2 in Berlin

STERN TV Dreh auf dem Tempelhofer Feld

Nach unserem Rückflug nach Deutschland ging es dann weiter mit Teil 2. Wir haben wir einen ganzen Tag lang mit dem Produktionsteam in unserer “Homebase” Berlin gedreht.

Nach unserer Rückkehr sind wir mal wieder in eine neue Wohnung zur Untermiete in Berlin gezogen. Die 5. oder so in diesem Jahr. Die Wohnung in bester Lage am Maybachufer in Kreuzberg haben wir über zwei Freunde von uns gefunden.

Also waren wir zuerst in unserem wahren Zuhause der 2 x 3 Meter großen Lagerbox in Neukölln um die paar Sachen abzuholen, die wir beim Reisen nicht dabei haben. Die Box haben wir erstmal für 3 Jahre angemietet.

Für die nächste Szene habe ich dann ein Auto um die Ecke mit der Carsharing App von DriveNow organisiert. Das machen wir ebenfalls im “Real Life” ganz genau so. Super dass in Berlin immer ein Carsharing Auto von DriveNow oder CAR2GO in der Nähe ist. Da es immer nur ein paar Meter sind ist das ganze auch echt günstig und weitaus angenehmer als mit blauen Ikeatüten in der Berliner U-Bahn zu stehen.

Stern TV Dreh

Die nächste Szene ist unser Einzug in die komplett leere Wohnung. Im TV und Film werden Messages über Bilder transportiert. Deshalb wurde die sonst sehr gemütlich eingerichtete Wohnung von unserer Untervermieterin Laura, deren Sachen ja ohnehin nicht zu unserem “Besitz” gehörten für die Aufnahmen erstmal leer geräumt und von einem Zimmer ins andere gestellt.

Jetzt sollte jeder auch bildlich verstehen dass wir wenig “Dinge” brauchen um glücklich zu sein. Leider haben es die Praktikanten es danach nicht hinbekommen die Bücher und noch ein paar Sachen wieder exakt so einzusortieren wie sie vorher waren.

Feli hat dann so ein schlechtes Gewissen bekommen dass sie Laura, die gerade in Frankreich in einem Surf Camp war einige Tage später angerufen um ihr das Chaos zu beichten…

So sah die Wohnung vorher aus:

 

 

IMG_4975

IMG_4976

IMG_4979

Dann ging es auch schon weiter ins Café Klipper direkt an der schönen “Insel der Jugend” in Berlin Treptow und in unserem Coworking Space Creative Loft in Kreuzberg wo die Szenen mit Dropscan und dem Anruf von Christoph von Fairleihen.de gedreht wurden.

247162_914980375188206_8514166251579762345_n

Danach mussten wir richtig Gas geben um noch den Sonnenuntergang auf dem ehemaligen Flughafengelände “Tempelhofer Feld” einzufangen. Also wieder alle ab ins Auto. Puh, so ein Drehtag kann ganz schön anstrengend sein.

Mittlerweile hatten wir ganz schön Hunger, aber der Zeitplan war straff. Meine Geheimwaffe für lange Sporteinheiten oder schnelle Snacks zwischendurch sind die Carb Control Riegel von meinem Kumpel Aykut aus dem Protein Point in Berlin Kreuzberg. Wie auch schon bei der Besteigung des Kilimandscharo in Afrika haben mich die Riegel über den Tag gerettet. Feli hat sich währenddessen von Keksen und Gummibärchen ernährt die der Praktikant von machwerk aus seiner Tasche gezaubert hat.

Das Longboard fahren auf dem Tempelhofer Feld hat gerockt vor der untergehenden Sonne. Wir sind bestimmt 15 x hin und zurück gefahren. Great fun!

1376618_914980245188219_6647704804103733695_n

1546362_914980055188238_5594839643603978840_n

10632568_914980065188237_1722741909616078749_n

Aus einem Drehtag in Berlin und vielen Drehtagen im Surfoffice sind 10 Stunden Material geworden aus denen dann dieser ca. 6 bis 7 Minuten lange Beitrag entstanden ist:

Der Live Auftritt im STERN TV Studio

Ende Oktober sind wir dann mit unseren Backpacks von Berlin Tegel nach Köln geflogen. Nach unserem TV Auftritt sind wir nämlich direkt von Frankfurt aus weiter nach Südamerika gezogen.

Am Flughafen Köln / Bonn hat uns ein STERN TV Fahrer abgeholt und in ein Hotel am Friesenplatz gebracht.

3 Wochen vor dem TV Auftritt haben wir die DNX – Digitale Nomaden Konferenz veranstaltet. Nach dem Event hatten wir noch richtig viel zu tun. Wir standen ständig unter Strom, so dass wir uns schon auf Köln gefreut haben um endlich mal wieder aus Berlin raus zu kommen.

Nach einer Nacht im Hotel waren wir beide wieder topfit und haben noch die letzten Erledigungen vor unserem Südamerika Trip gemacht: Ich habe meinen Reisepass als Einseiter kopiert und laminieren lassen. Oft kann man dann diese Ausweis Kopie vor Ort abgeben in den Hostels oder Verleihen abgeben und den Original Pass im mobilen Travelsafe lassen. Die Reisepass Story findest Du auch im GoPro Video weiter unten.

Backstage bei STERN TV

Um 19:30 wurden wir dann vom Fahrdienst abgeholt und nach Köln-Hürth zu dem STERN TV Studio gebracht. Ben ist Student in Köln, ein echt cooler Typ und in seiner Freizeit Gästebetreuer für STERN TV.

Nach dem ersten Smalltalk mit Ben in unserem Backstage Raum hieß es erst einmal warten. Die Live Sendung geht um 22:15 los und wir waren gegen 23:00 dran mit dem Auftritt. Leider gab es kein WiFi und auch nur EDGE Empfang in dem Raum zum Arbeiten. That sucks…

Aber ganz so langweilig wurde es dann doch nicht. Bald kam schon die verantwortliche Dame vom “Kostüm” um unsere Klamotten zu checken. Bestimmte Farbkombinationen gehen im TV nicht. Eigentlich geht ein großer Schriftzug wie meiner auf dem Shirt nicht wirklich klar, aber das vorgeschlagene Ersatzshirt in blau von STERN TV war nicht wirklich mein Style. Nach dem Kostüm Check konnten wir noch kurz in das leere TV Studio um ein Gefühl für die Atmosphäre später zu bekommen.

STERN TV Studio

Als wir wieder oben im Backstage Bereich waren kam auch schon Fiona von machwerk Team dazu. Sie hat tagsüber unseren Beitrag zusammen mit den STERN TV Verantwortlichen geschnitten und uns gesagt dass der Beitrag echt cool geworden ist. Wir hatten ihn zu dem Zeitpunkt immer noch nicht gesehen.

Mittlerweile waren auch unsere Freunde aus Düsseldorf und Felis Eltern im Backstage Bereich. Mitten im Gespräch kam der mega sympathische Moderator der Sendung Steffen Hallaschka dazu um das Vorgespräch mit uns zu führen.

Mit ihm haben wir zum Aufwärmen einen lockeren Smalltalk geführt. Die genauen Fragen, die er uns stellen würde kannten wir aber nicht.

Um 21:00 mussten dann unsere Freunde und Familie auch langsam runter ins Studio weil sich das Studio immer mehr gefüllt hat.

Wir bekamen direkt wieder Besuch vom “Ton” der uns verkabelt hat.

Dann trudelte auch Stefan ein, der Chef von machwerk kam dazu und hat uns berichtet dass er mittlerweile so gut über das Thema Digitale Nomaden von uns aufgeklärt wurde, dass er den Lifestyle easy dem ganzen STERN TV Team erklären konnte. Er konnte sich selbst gar nicht mehr erklären was die für komische Fragen stellen?

Feli Backstage bei STERN TV

Feli liest den STERN bei STERN TV.

Danach ging es rüber zur Maske. Die beiden Damen von der Maske waren typische Kölsche Mädels und ich habe mich gefreut mal wieder mit Menschen aus dem Rheinland zu “verzällen”. Etwas Puder ins Gesicht um nicht zu glänzen und Haarspray auf die Tolle, dann war ich schon durch. Feli hat sich festgequatscht und nach einer knappen halben Stunde kam sie wieder in unseren Raum mit krassen Powerlocken zurück.

So habe ich sie noch nie gesehen aber es stand ihr echt gut!

Hier seht ihr unser “Hinter den Kulissen – Backstage Video” gedreht mit der GoPro.

Es geht los…

Zwischenzeitlich konnten wir auf unserem TV im Backstage Raum live sehen was eine Etage tiefer im Studio abging. Ein stranges Gefühl ein paar Meter entfernt von einer Live Sendung auf seinen Auftritt zu warten. Dennoch hielt sich unsere Nervosität noch in Grenzen.

Um 22:30 wurden wir runter ins Studio hinter die Kulissen gebracht und haben einen Toncheck gemacht. Die Aufnahmeleiterin hat sich vorgestellt und kurz erklärt was als nächstes Phase ist. Während eines Einspieler wurden wir dann ins Studio begleitet um nach dem Beitrag das erste Live Statement abzugeben. Steffen Hallaschka hat die Frage direkt an Feli gestellt so dass ich erst mal nur der stumme nickende Zuhörer war.

Marcus & Feli live im Studio

Während der Werbung sind wir dann auf die Sessel die mitten im Studio stehen umgezogen. Die Atmosphäre im Studio war super locker und angenehm. Steffen Hallaschka hat unseren Beitrag anmoderiert und dann durften wir auch das erste mal unseren eigenen Beitrag sehen, zusammen mit mehreren Millionen Menschen die vor dem TV saßen. Geiles Feeling!

Steffen Hallaschka ist danach direkt mit den ersten Fragen zu unserem Besitz und unserem Lifestyle eingestiegen. Die Live Minuten im TV Studio vergingen wie im Flug. Man hätte noch so viel mehr zu sagen gehabt, aber dann war es auch schon wieder vorbei.

Danach waren wir noch total geflashed und konnten bei einem kleinen Snack mit unserer Begleitung, dem machwerk und STERN TV Team und dem privaten Steffen Hallaschka runterkommen. Was ein geiles Erlebnis!

Steffen Hallaschka, Feli & Marcus

Bilder aus der STERN TV Sendung gibt es auf meiner Facebook Seite. Hier sind Bilder von dem Dreh in Berlin. 
Auf der Facebook Seite von Stern TV ging es dann heiß her mit kritischen Kommentaren. Wir haben fleissig mit kommentiert was wohl keiner so richtig erwartet hat denn dann kam keine Reaktion mehr!

Nachdem wir dann noch einen Tag bei den Eltern von Feli in dem Dorf Eitorf verbracht haben sind wir endlich über Frankfurt mit Condor nach Fortaleza in Nordost Brasilien geflogen. Endlich wieder on the road!

Auf der Travelicia Facebook Seite gibt es schon die ersten Bilder live aus Brasilien.

Die Erfahrung bei einer großen TV live Produktion dabei sein zu dürfen war sehr spannend und bestimmt nicht das letzte mal. Wir haben zu dem Thema noch so viel mehr zu erzählen… 


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.</