Sponsored: 7 Ultimative Tipps für Internet im Ausland

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Wer auf Reisen ist, muss mitunter damit leben, dass nicht immer eine Internetverbindung am Start ist.

Gerade in den entlegeneren oder in den Infrastruktur schwachen Ländern der Erde ist es oft schwierig, mit vernünftigem Speed online zu gehen.
Für Digitale Nomaden wie Feli und mich, die von unterwegs ihr Geld online verdienen kann das ein echtes Problem sein.

Planung ist alles

Es empfiehlt sich deshalb schon vor Beginn der Reise oder dem Übertritt in das nächste Land über die örtlichen Internet Strukturen zu informieren.

In meinem Artikel „Internet auf Reisen“ habe ich angefangen die von uns genutzten lokalen Mobile Provider auf unseren Trips aufzulisten und zu bewerten. Eine weitere sehr gute Übersicht zu den lokalen Mobilfunkanbietern und deren Preise findet ihr im Prepaidwithdata-Wiki.

Cafés mit WIFI machen Umsatz mit ihrem Internet Zugang

Cafés mit kostenlosem Internet Zugang locken ihre Gäste durch Wifi-Netzwerke in die man sich Smartphone oder Laptop einloggen kann. Wer schnell mal online gehen möchte, muss also nichts weiter tun, als ein Restaurant oder ein Bistro besuchen, einen Kaffee bestellen und nach dem Zugangspasswort fragen. Aber überhaupt ist es sinnvoll, wenn man sich bereits vor einer Reise ins Ausland über Hostels informiert, in denen WLAN zur Verfügung steht – nach Möglichkeit sogar kostenfrei. Im Übrigen stehen auch in immer mehr Bibliotheken, Shopping-Zentren et cetera mit einem Internet-Zugang für Besucher bereit.

Dein Smartphone als Internet HotSpot

Meine favorisierte Methode ist mit einer lokalen SIM Karte in meinem iPhone ins Netz zu gehen. Das iPhone und auch die Android Geräte kann man zum transportablen Internet HotSpot umfunktionieren. So kann ich dann auch mit meinem MacBook über die lokale SIM Karte im iPhone online gehen.

Wir „tethern“ meistens mit bis zu 4 Devices gleichzeitig wenn Feli auch noch mit ihrem iPhone und MacBook über den gleichen iPhone HotSpot online gehen.

 

Surfsticks

Für noch mehr Flexibilität unterwegs sorgen die praktischen Surfsticks. Immer mehr Anbieter bieten diese praktischen Helferlein an, wobei es jedoch aus Gründen der Kostenersparnis Sinn macht, diese noch in der Heimat zu kaufen. Es handelt sich dabei um UMTS-Sticks für Daten SIM Karten, welche sich problemlos mit dem Tablet-PC, dem Handy bzw. Smartphone oder dem Desktop-Computer verbinden lassen.

Wichtig ist hier die passende weltweit günstige SIM Karte zu besorgen oder jeweils in dem Land eine lokale SIM Karte mit Datentarif zu holen.

MiFi

Immer beleibter werden MiFis. Ein MiFi ist ein tragbarer Internet Router in dem eine SIM Karte mit Datentarif ist. Die SIM Karte dann vor Ort gegen eine entsprechend günstige lokale SIM Karte ausgetauscht werden. Das System funktioniert ähnlich wie das Tethering mit dem iPhone: Mehrere Geräte bekommen über den mobilen Router Zugang ins Netz.

Vorteil gegenüber dem Tethering über iPhone: Der Akku hält länger und das „Tethering“ ist ständig aktiviert

Coworking Spaces / Internet Cafés

Ein wenig teurer, aber insgesamt qualitativ hochwertiger und somit auch für alle geeignet, die nicht nur Mails checken, sondern online arbeiten wollen. Coworking Spaces sind mittlerweile in immer mehr Ländern zu finden, wobei es aktuell noch in den größeren Städten die meisten Angebote gibt.

Wer in seinem Ort keinen Coworking Space findet hat eventuell Glück und findet eines der „Old School“ Internet Cafés. Neben den stationären Computern über die man seine Mails checken kann bieten mittlerweile auch fast alle Internet Cafés einen Zugang per WiFi an.

WiFi Hunde

Die Empörung war groß als eine Firma in den Staaten Obdachlose als wandelnde WLAN HotSpots anstellen wollte.

Die Idee dahinter hat die Telekom mit einem Augenzwinkern aufgegriffen: Sie testet derzeit in Mexiko mobile WiFi HotSpots von Hunden.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.