Travel Adventures mal anders: Großbritannien neu entdecken

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Wen es auf die Insel zieht, der denkt sicher erst einmal an bekannte Orte wie das aufregende London oder das romantische Cornwall. Doch das Königreich und insbesondere England haben noch einiges mehr zu bieten. In meinem Artikel 10 Gründe für Großbritannien habe ich ja schon einmal vorgelegt und ein paar außergewöhnliche Ziele aufgelistet.

Wie sieht es aber mit den Reiseliebhabern aus, die das Abenteuer lieben? Kann man in England überhaupt noch fündig werden, wenn es um Nervenkitzel und die Entdeckung des Unbekannten geht? In jedem Fall gilt: Die große landschaftliche Vielfalt der Insel spiegelt sich auch in den Möglichkeiten der Aktivitäten wieder: Kanufahren, Hiking, Bogenschießen, Coastering oder auch Klettern ist möglich.

Mountainbiking an der Küste Englands

Wer das Meer liebt und sich deshalb lieber in Küstennähe aufhalten möchte, kann einfach mit dem Mountainbike die Küstenstädte im Südwesten der Insel abfahren. Dort geht es immer ein wenig bergauf und bergab, sodass sich ein normales Fahrrad ohne gute Gangschaltung nicht eignet. Man kann zum Beispiel in der Stadt Dover starten, da sie mit allen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen ist, sogar mit dem Schiff. Von da aus kann man an einem Tag gut die Strecke bis in die Hafenstadt Eastbourne schaffen. Dieser Ort ist unter anderem bekannt als Ziel für Sprachreisen, weil hier noch „proper English“ gesprochen wird, wie man es aus dem Lehrbuch kennt. Insbesondere Schüler finden hier gute Angebote. Wer sein Englisch verbessern will, findet in Eastbourne zum Beispiel das Büro des Anbieters Matthes aus Deutschland – oder aber man bucht vorab einen Sprachkurs für Jugendliche und Schüler bei matthes.de . Von Eastbourne aus könnten die nächsten Stationen mit dem Bike zum Beispiel Brighton, Southampton und Bournemouth sein.

Coastering in Dorset

Von Bournemouth kann man mit dem Fahrrad und der Fähre in knapp drei Stunden am Durdle Door in Dorset sein. Hier findet man Anbieter für das sogenannte Coastering. Darunter können – je nach Strecke – die unterschiedlichsten Aktivitäten fallen, die nötig sind, um die Steinschluchten zu überwinden. Klettern, das Schwimmen durch verborgene Höhlen und Sprünge ins Meer sind aber eigentlich immer dabei.

Neue Routen im National Forrest

Wer dann genug von der Küste Englands hat und einmal hautnah die Wälder Englands erkunden will, der sollte sich auf den Weg in das Herz des Königreichs machen. Denn hier findet sich der National Forrest. In dem kann man sich auf den über 75 Meilen (das entspricht in etwa 120 Kilometern) langen Weg von Leicestershire nach Staffordshire machen.

Auf den Spuren Robin Hoods

Nicht weit davon findet man den Sherwood Forrest, in dessen Teil Nottinghamshire (der Legende nach) schon Robin Hood sein Unwesen trieb. Hier kann man einmal in authentischer Umgebung seine Kenntnisse im Bogenschießen auffrischen bzw. die Sportart ausprobieren. Veranstalter bieten vor Ort mittlerweile auch Übernachtungen in gemütlichen Holzhütten an. Wer lieber im Zelt nächtigen möchte, findet unter visitengland.de vielleicht den richtigen Campingplatz.

Falls ihr nun noch Fragen zu Großbritannien habt, findet ihr in diesem Artikel noch viele weitere hilfreiche Infos zur Insel.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für diese neuen und so ganz andersartigen Eindrücke von England. Ich war schon öfter in England und habe es immer sehr genossen, allerdings habe ich es noch nie so „abenteuerlich“ betrachtet. Das werde ich das nächste mal ändern.

    Lg aus St. Leonhard