10 Gründe, warum Wassersport glücklich macht (Sponsored Post)

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Kennst du dieses gute Gefühl, wenn du verschwitzt vom Sport zurückkommst und dich fühlst, als könntest du Bäume ausreißen?

Auch auf meinen Reisen suche ich mir immer wieder unterschiedliche Aktivitäten, die ich in dem jeweiligen Land machen kann, weil das meine Reisen um einiges spannender macht. Und am liebsten bin ich dabei am Meer und probiere einen Wassersport aus.

Die Liebe zum Tauchen habe ich schon vor Längerem entdeckt, da habe ich es sogar schon bis zum Rescue Diver geschafft, das Surfen hat mich in Lissabon gepackt, das Stand Up Paddling macht mir zwischendrin immer wieder viel Spaß (es ist nicht so einfach wie es aussieht) und seit meinem Aufenthalt in Jericoacoara, Brasilien, bin ich völlig süchtig nach Kitesurfen. Was mich aber nicht davon abhalten wird, in Zukunft auch nochmal das Windsurfen auszuprobieren, das hab ich auch noch auf meiner Liste!

Wie du also merkst, zieht es mich sehr aufs Wasser. Ich hab mich neulich gefragt, warum eigentlich? Letztendlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich mich am Besten fühle, wenn ich auf dem Wasser bin. Wenn ich nach ein paar Stunden auf dem Meer zurück an den Strand komme, fühl ich mich unglaublich entspannt, zufrieden und glücklich. Es macht meinen Kopf so richtig frei.

Deswegen teile ich hier mit dir meine Top 10 Gründe, warum Wassersport dich glücklich macht und du es unbedingt mal ausprobieren solltest.

1. Du kannst an die schönsten Ecken der Erde Reisen

Wassersport ist die ideale Ausrede, um immer wieder neue Orte auf der Weltkarte zu erkunden. Die Auswahl ist endlos, egal ob du Wellen auf Bali abreitest, auf Kreta das Windsurfen ausprobierst, in Sardinien die Küste mit dem Standup-Paddle-Board erkundest oder in Brasilien neue Höhenflüge beim Kitesurfen erlebst. Jedes Land und jeder Spot bieten dir neue Möglichkeiten mit vielen anderen gleichgesinnten und abenteuerlustigen Wassersportlern. Und an manchen Orten, wie z.B. hier in Jericoacoara in Brasilien, wo ich gerade bin, kannst du sogar alle Wassersportarten auf einmal ausprobieren!

2. Du bist den ganzen Tag an der frischen Luft, draußen in der Natur

Es gibt doch nichts schöneres, als die Sonne und das Wasser auf deiner Haut zu spüren, oder? Wenn du dich im Freien bewegst und den ganzen Tag am Meer an der frischen Luft bist, draußen in der Natur, fühlst du dich einfach großartig und lebendig.

surfing

3. Du kannst so richtig abschalten und bist voll im Moment

Egal ob beim Kitesurfen oder Surfen: da du mit den Elementen spielst, die sich von Sekunde zu Sekunde verändern, bleibst du immer aufmerksam und achtsam. Dein ganzer Fokus liegt auf dem Wasser, dem Wind und den Wellen. Dadurch werden alle unwichtigen Nebensächlichkeiten und Gedanken an andere Dinge abgeschaltet. Du bist präsent, voll in dem Moment und genießt den Augenblick so richtig. Wer braucht das nicht in einer sich immer schneller drehenden Welt?

4. Jedes Mal auf dem Wasser erlebst du ein anderes Abenteuer

Die Bedingungen auf dem Wasser sind immer ein wenig anders, mal ist der Wind stärker, mal die Wellen kleiner. Du wirst bei jeder Session ein kleines Stück weit herausgefordert, somit wird es nie langweilig! Und wenn du erstmal dieses Gefühl erlebt hast, dass unter dir ein Fischschwarm durchschwimmt oder eine Wasserschildkröte vor dir abtaucht, während du an ihr vorbeifährst, wirst du immer wieder die Augen offenhalten nach neuen „Sehenswürdigkeiten“. Es gibt kein schöneres Glücksgefühl als solche spontanen Begegnungen mit Meeresmitbewohnern oder diese eine perfekte Welle, die du gerade gesurft bist. Es wird dir garantiert ein Lächeln auf die Lippen zaubern

5. Du triffst neue Leute, die genauso ticken wie du

Anstatt den Sonnenbadern und Standard-Touristen triffst du auf Gleichgesinnte, die genau die gleichen Interessen und Reisevorstellungen haben wie du. Zusammen macht die Reise noch mehr Spaß, wenn man im wahrsten Sinne des Wortes auf einer Wellenlänge ist. Solche Kontakte halten auch oft über einen Urlaub hinaus und man trifft sich immer wieder an den verschiedensten Orten der Welt, wo die besten Wellen reinrollen oder der stabilste Wind weht.

freunde-surfen

6. Du lernst Kulturen auf eine ganz neue Art und Weise kennen

Der Kontakt mit Einheimischen ist viel einfacher, wenn man sich gegenseitig auf dem Wasser sieht oder auch hilft. Man hat sofort ein Gesprächsthema und lernt so die Leute viel einfacher kennen. Egal ob es ein Abendessen mit den Einheimischen in der griechischen Taverne mit dem besten Fisch ist oder ein Caipirinha in der Bar, wo die ganzen Locals abhängen: du wirst tiefer in die Kultur eintauchen und Freundschaften schließen, nur dadurch, dass du dich am Wasser triffst und die gleiche Leidenschaft teilst. Sport verbindet.

7. Du hast jede Menge Spaß und gleichzeitig das beste Workout überhaupt

Das Spielen mit den Elementen macht einfach unglaublich viel Spaß. So viel Spaß, dass du meist nicht einmal merkst, wie anstrengend es ist. Du bekommst quasi dein Ganzkörperworkout, ohne es überhaupt zu merken. Gibt es was besseres? Damit schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

windsurfing

8. Du kannst das ultimative Freiheitsgefühl auf dem Wasser spüren

Auf dem Wasser wird es ruhig, du spürst nur noch das Brett unter dir, siehst den endlosen Horizont und fühlst dich wie der König der Welt. Kitesurfen ist für mich z.B. das ultimative Freiheitsgefühl, nur ich, der Wind und die Wellen. Kaum bist du ein paar Meter vom Ufer weg, bist du innerhalb von Sekunden in einer neuen Welt. Und fühlst dich einfach frei. Es ist als würdest du dein Leben aus der Vogelperspektive betrachten.

kitesurfing-marcus

9. Du überwindest deine eigenen Grenzen immer wieder aufs Neue

Die meisten Wassersportarten sind auch in gewisser Hinsicht Extremsportarten. Oft musst du dich am Anfang ein wenig überwinden es wirklich auszuprobieren. Wenn du es aber trotz der Angst einfach machst und deine eigenen Grenzen sprengst, wirst du merken, dass du auch persönlich an dieser Herausforderung wächst. Und das ist eines der schönsten Gefühle überhaupt, das du auch wieder in deinen normalen Alltag mit zurücknehmen kannst.

10. Du wirst dich besser fühlen und besser aussehen

All die Punkte, die ich oben genannt habe, lassen dein Lächeln jedes Mal, wenn du vom Wasser kommst, größer werden. Das ist ein Glücksgefühl, das ich von anderen Sportarten (ausser Zumba) so intensiv nicht kenne und jedes Mal selbst überrascht bin, wenn ich vom Wasser komme und mich so toll fühle. Dadurch, dass du den ganzen Tag an der frischen Luft, in der Natur und an der Sonne bist, wirst du einfach nur gut aussehen und dich großartig fühlen. Ohne bewusst etwas dafür zu machen.

Und, möchtest du auch eine Wassersportart ausprobieren? Dann sieh dir noch den persönlichen Smile Story Moment von Andreas an (gesponsertes Video im Rahmen der TUI „Smile Story“ Kampagne).

Hast du schon mal einen Wassersport ausprobiert, und wenn ja, welchen? Würdest du noch einen Punkt zu der Liste hinzufügen, warum Wassersport dich glücklich macht?

Dieser Artikel wurde gesponsert von TUI

Auf der Suche nach Tipps zum Surfen? Hier findest du den ultimativen Surf-Guide für Indonesien ← Mehr erfahren (Klick!)


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 Kommentare

  1. Lea

    Hey Feli,

    super Aritkel!
    Schon seit ich denken kann, liebe ich das Meer.
    Nach meinem Abitur, nächstes Jahr, werde ich die Segelscheine machen und auf einem Segelschiff die Meere besegeln.
    Surfen gehört auch zu meinem absoluten Favoriten, aber auch schwimmen an sich liebe ich total.
    Dein Artikel hat mich richtig heiß aufs Meer gemacht!

    Liebe Grüße,
    Lea

  2. Hey 🙂

    bis jetzt habe ich an Wassersportarten nur Wakeboarden ausprobiert und ich liebe es. Es ist einfach ein Freiheitsgefühl auf dme Wasser zu gleiten. 🙂

    LG Julia

  3. Hey Feli,
    Sehr schöner Artikel.
    Ich würde noch hinzufügen, dass es kein beruhigenderes Geräusch als das Plätschern oder Rauschen von Wasser gibt. Außer, es wird mit dem Knistern des Lagerfeuers am Strand nach einer Surf-Session kombiniert. 🙂

    Schöne Grüße
    Lennart

  4. Christian Bartsch

    Hey ich bin Christian,
    booor der Post hat mir mehrfach ein breites Grinsen verpasst. Danke! Meine Freundin Eileen und ich haben letztes Jahr in Portugal mit dem Surfen angefangen und die ganzen Gefühle sind bei Lesen wieder aufgestiegen.

    Aloha
    Christian

    • Feli
      Author

      Hey Christian,

      das freut mich. Ja Portugal ist echt der Hammer fürs Surfen. Dann probiert bitte auch unbedingt mal Kitesurfen falls ihr noch nicht habt!!

      LG aus Phuket,
      Feli

    • Feli
      Author

      Hey Lena,

      perfekt. Sport und Reisen in der Kombi macht einfach echt doppelt glücklich. Happy Surfing & gute Wellen wünsch ich dir.

      LG aus Thailand,
      Feli