Mexiko

Mexiko- eine Reise zwischen gestern und heute 

Mexiko liegt zwischen den USA, Guatemala und Belize. Geografisch gehört es zu Nordamerika, kulturell zählt es aber eher zu Lateinamerika. Mexiko ist ein „Melting Pot“, ein Schmelztiegel, und ein wahrer Schatz aus alten Kultstätten der Maya und Azteken. du findest auch Regen- und Tropenwald, imposante Hochplateaus und wunderschönen Küstenregionen. Außerdem ist es aber auch ein Land mit urbanen Städten wie der Hauptstadt Mexiko City.

In Mexiko treffen Altes und Neues aufeinander und das macht Backpacking in Mexiko so spannend. Viele Backpacker lieben auch das mexikanische Essen. Tortillas und Nachos bekommst du auf dem Markt oder an Straßenständen überall für kleines Geld. Die Mexikaner sind sehr freundlich und lieben bunte Farben und Feste

„Pyramide der Sonne“, Backpacking in Mexiko – eine Reise zwischen gestern und heute

Allgemeine Informationen
HauptstadtMexiko-Stadt
StaatsformBundesrepublik
StaatsoberhauptPräsident Andrés Manuel López Obrador
Bevölkerungca. 125 Millionen
Fläche1.972.550 km²
Visumbis 180 Tage kein (Touristenkarte)
Empfohlenes Reisebudget50€ pro Person pro Tag
WährungMexikanischer Peso (MXN)

Einreise MexikoZum Inhaltsverzeichnis

Wenn du nach Mexiko einreisen möchtest, benötigst du einen Reisepass. Dieser sollte noch mindestens sechs Monate bei Einreise gültig sein. Der Pass sollte auf keinen Fall beschädigt sein. Du brauchst kein Visum für Mexiko und bekommst bei der Einreise eine Touristenkarte für das Land. Sie ist 180 Tage gültig.

Einreise als Backpacker in Mexiko

FlügeZum Inhaltsverzeichnis

Von Deutschland aus werden Flüge nach Mexiko-Stadt oder Cancún angeboten. Wenn du von Mexiko-Stadt und wieder zurückfliegen möchtest, kannst du das ab 780 € tun. Möchtest du nach Cancún, musst du schon mit 1200 € rechnen. Bei beiden Flugrouten gibt es meistens zwei Zwischenstopps.

Highlights und die schönsten Routen für BackpackerZum Inhaltsverzeichnis

Riviera Maya (Cancun, Tulum, Isla Mujeres)

Wenn du das Meer liebst, dann solltest du auf jeden Fall an die Karibikküste Riviera Maya fahren. Ein idealer Ausgangspunkt für einen Trip ist Cancún. Cancún selbst ist nicht so spektakulär, sodass du schnell auf die nahegelegene Insel Isla Mujeres weiterziehen kannst.

Ein sehr beliebter Spot für Backpacker ist auch der Strandort Tulum. Ein Muss sind die bekannten Ruinen über dem Meer und die steilen Coba Pyramide im Dschungel ganz in der Nähe. In der Gegend kannst du dich in zahlreichen Cenoten abkühlen. Playa del Carmen ist vielen Backpackern zu touristisch. Die vorgelagerte Insel Cozumel ist aber für Taucher einer der besten Spots weltweit.

Auf der Halbinsel Yucatán im Süden von Mexiko gibt es aber noch mehr zu sehen. Dazu gehören ursprüngliche Inseln wie Isla Holbox, kleine Fischerorte oder kulturelle Städte wie Merida oder Campeche.

Kulturfanatiker sollten sich die Maya-Stätte in Palenque mitten im Dschungel und Chichén Itzá nicht entgehen lassen.

Highlight in Mexiko für Backpacker (Tulum)

Mexiko-Stadt & Pazifikküste

Nur wenige Stunden Fahrt mit dem Bus von Mexiko City und du bist in Teotihuacán. Das ist eine der beeindruckendsten Ruinenstädte der Azteken. Ein Highlight ist hier neben der Sonnenpyramide auch die Mondpyramide, zwei einzigartige Zeugnisse einer faszinierenden Kultur.

Für viele Backpacker ein echter Klassiker ist die 400 Meilen lange Wanderstrecke von Los Mochis nach Chihuahua. Sie ist ein Muss, wenn du dir die fantastische Landschaft entlang des Weges ansehen willst.

Interessant und nicht so überlaufen sind auch die Backpackerrouten in der Region an der Küste des Pazifiks. Dort liegen die Städte Oaxaca, Puerto Escondido, Zipolite, San Agustinillo oder Mazunte. Hier kommen alle auf ihre Kosten, die Strand und Wasser lieben, surfen möchten oder einfach nur entspannen wollen.

Wer von der Karibikküste an die Pazifikküste fährt, kann noch in San Cristóbal de las Casas vorbeischauen. Dies ist eine Kolonialstadt im Hochland von Chiapas. Es gibt aber auch noch viele

Um eine konkrete Route zu planen die zu dir passt, holst du dir am besten einen Reiseführer für Backpacker. Lonely Planet Mexiko oder Stefan Loose Mexiko sind zu empfehlen.

Die Sonnenpyramiden in Mexiko

Weitere SehenswürdigkeitenZum Inhaltsverzeichnis

Es gibt wirklich viele interessante Ziele, die du beim Backpacking in Mexiko ansteuern kannst. Du solltest dir also wirklich genügend Zeit nehmen, um alles zu sehen, was du möchtest. Zu den Orten, die du nicht verpassen solltest, gehört Puerto Vallarta. Mit seiner Altstadt und dem Hafen ist die Stadt ein Erlebnis. Außerdem lässt es sich dort wunderbar baden oder auch einfach nur spazieren.

Richtiges Urlaubsfeeling kommt auch in Riviera Maya auf. Die Urlaubsregion befindet sich auf der Yucatán-Halbinsel und ist 150 km lang. Dazu gehören viele wie die bereits genannten Highlights Playa del Carmen und die Insel Cozumel. Nicht zu vergessen ist aber auch der Nationalpark Sian Ka’an. Er gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Dort kannst du mit einem Boot durch die Mangrovenwälder fahren und die Natur genießen.

Wenn du in San Cristóbal de las Casas bist, darf ein Besuch im Bernsteinmuseum und auf dem Markt nicht fehlen. Kirchenliebhaber sollten sich die Kathedrale und die Kirche Santo Domingo ansehen.

Ein wirklich spannender Ort ist außerdem Calakmul – dort befinden sich Ruinen der Maya. Du hast die Möglichkeit, dort Wanderungen zu machen – von kürzeren bis zu längeren Wegen ist alles dabei. Lass dich in vergangene Zeiten führen und bewundere die alten Pyramiden. Wenn du Glück hast, kannst du sogar Affen sehen.

Wenn dir beim Backpacking in Mexiko nach einer schönen Aussicht, ausgedehnten Wanderungen und vielleicht Camping ist, gibt es einen Tipp. In der Region des Copper Canyon kannst du all das perfekt umsetzen. Du findest dort auch den beeindruckenden Wasserfall Basaseachic. Der Copper Canyon liegt übrigens in Chihuahua.

In Guadalajara wird Kultur ganz groß geschrieben. Museen, ein Theater und schöne Kirchen wie die Augustinerkirche und die Catedral Metropolitana machen die Stadt besonders. Dort befindet sich auch das Hospicio Cabañas, ein Gebäude, das Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist.

Die Kathedrale Guadalajara, Mexiko

Mögliche Routen für Backpacker

Bist du zum Backpacking in Mexiko, hast du die Wahl aus vielen wunderbaren Routen. Wie deine Reise dann im Endeffekt aussieht, entscheidest du natürlich selbst. Du kannst dir hier aber ein paar Anregungen holen. Es gibt natürlich noch andere Strecken, auf denen du noch weitere Ziele wie Oaxaca oder Zipolite sehen kannst. Am besten ist es ohnehin, wenn du dir deine ganz persönliche Route erstellst.

Es wäre zum Beispiel eine Möglichkeit, nach Mexiko-Stadt zu fliegen und dann weiter nach San Juan del Rio zu fahren. Anschließend geht es nach Santiago de Querétaro, San Miguel de Allende, und Guanajuato. Danach stehen León, Guadalajara, Puerto Vallarta, Colima, Acapulco auf dem Plan. Schließlich geht es über Cuernavaca zurück nach Mexiko-Stadt.

Möchtest du nach Cancún fliegen, kannst du auch eine Rundreise über die Halbinsel von Yucatán machen. Von Cancún geht es nach Playa del Carmen und weiter nach Sian Ka’an. Anschließend fährst du nach Calakmul, Campeche und Merida und zum Abschluss über Valladolid zurück nach Mexiko-Stadt.

Egal, wohin es für dich beim Backpacking in Mexiko geht, du wirst immer wieder auf interessante Orte stoßen. Ob du dich nun bewusst dafür entscheidest, oder dich lieber treiben lässt, ist dir überlassen.

Backpacking in Mexiko- City

Transport innerhalb des LandesZum Inhaltsverzeichnis

Mexiko macht es Backpackern einfach, denn es gibt ein gut ausgebautes Straßennetz mit Autobahnen. Die Mexikaner selbst bevorzugen den Bus. Auch für Backpacker bieten komfortable Busfahrten eine preiswerte Alternative, um das Land zu entdecken.

Auch Inlandsflüge sind kein Problem, denn Mexiko hat sage und schreibe 1.834 Flughäfen und es gibt 70 Fluggesellschaften.

Übernachtung Zum Inhaltsverzeichnis

Günstige Unterkünfte für Backpacker findest du bei Hostelbookers, Hostelworld oder Agoda.

Bei der Suche nach preiswerten Schlafmöglichkeiten wirst du in Mexiko schnell fündig. Ich habe dir einige Beispiele dafür herausgesucht. In Mexiko-Stadt kannst du etwa im Casa Pepe für 14 € im Etagenbett in einem Schlafsaal nächtigen. Im Hostel Mundo Joven Catedral bekommst du für 9 € ein Etagenbett und Frühstück. Das Frühstück ist auch im Casa María Hostal im Preis von 9 € für ein Etagenbett im Schlafsaal inbegriffen. Im Mexico City Hostel bezahlst du 10 € für ein Bett im Schlafsaal inklusive Frühstück, im Hostel Zócalo 13 €.

Bist du in San Cristóbal, sind das Iguana Hostel oder das Casa Monad für je 5 € eine Möglichkeit. Bei beiden bekommst du auch Frühstück. Für 17 € bekommst du ein eigenes Zimmer im Hotel Brisas Express. Im La Garita Cabañas bekommst du ein kleines Chalet für 7 €.

Für 10 € nächtigst du im Etagenbett in einem Schlafsaal im Selina Cancún Downtown. Im Nomads Hotel Hostel & Rooftop Pool bezahlst du 12 €, im Nomads Boutique Hotel & Hostel 10 €. Das Frühstück ist im Mayan Monkey Hostel Cancún für 13 € inbegriffen. Im Agavero Hostel kostet eine Nacht mit Frühstück 9 €.

Das sind nur ein paar günstige Unterkünfte, die dir in Mexiko zur Verfügung stellen. So kannst du aber ein Gefühl für das Preisschema bekommen.

Hotels und Hostels in Mexiko für Backpackers

Geld & TagesbudgetZum Inhaltsverzeichnis

Mexiko ist ein relativ preiswertes Land, maximal 50 € am Tag reichen in der Regel aus. Die Touristenregion an der Karibikküste ist insbesondere in der Hochsaison vergleichsweise teurer als der Rest des Landes. Viele Hostels kosten zwischen 5 und 10 € und für eine Mahlzeit bezahlst du auch rund 10 €. Du kannst also, wenn du während einer anderen Zeit dorthin reist, Geld sparen. Insgesamt ist Mexiko nicht so teuer, wie viele Menschen denken.

Geldautomaten sind in Mexiko weit verbreitet, diesbezüglich sollte es also keine Probleme geben.

Als Kreditkarte auf Reisen ist die kostenlose DKB-Karte die beste Wahl.

Bei Abhebungen fallen im Ausland weltweit keine Gebühren an. Falls Banken vor Ort eine Gebühr einziehen, kann man sich diese ebenfalls kostenlos von der DKB zurückerstatten lassen.

Typische Küche: Das musst du probieren!Zum Inhaltsverzeichnis

Die mexikanische Küche ist oft eine wahre Geschmacksexplosion. Du findest in diesem Land bestimmt etwas, was dir schmeckt. Beliebt sind etwa mit Gemüse und Fleisch gefüllte und überbackene Maistortillas, genannt Enchiladas. Pozole ist eine Art Eintopf mit unter anderem Fleisch, Mais und Bohnen. Allerdings gibt es das Gericht auch in der vegetarischen Variante.

Die Mexikaner lieben auch ihre Tacos, Maistortillas oder Weizentortillas mit unterschiedlichen Füllungen. Auch Guacamayas, also Sandwiches mit Pico de Gallo, Schweinefleisch, Avocado und Salsa, schmecken toll. Es gibt noch unzählige leckere Gerichte, die du in Mexiko essen kannst.

Flan, ein Pudding mit Karamellsauce, ist ein allseits gerne gegessenes Dessert. Auch Churros, die eigentlich aus Spanien kommen, stehen hoch im Kurs. Der Teig wird frittiert und üblicherweise mit Zucker serviert – auch Zimt und Schokoladensauce schmecken gut dazu.

Limonaden und auch Kaffee werden häufig getrunken. Wasser solltest du nur aus der Flasche und nicht aus der Leitung trinken. An vielen Ständen bekommst du auch frische Fruchtsäfte. Tequila steht bei den alkoholischen Getränken ganz oben auf der Favoritenliste. Doch auch Bier ist beliebt.

Typischce Küche in Mexiko

Nützliche Phrasen Zum Inhaltsverzeichnis

Hier kannst du ein paar wichtige Spanisch-Vokabel nachlesen.

Hallo!                               ¡Hola!

Guten Tag!                      ¡Buenos días!

Tschüss!                          ¡Adiós!

Auf Wiedersehen!          ¡Hasta la vista!

ja                                       sí

nein                                  no

Danke!                             ¡Gracias!

Hilfe!                                 Ayuda!

Ich heiße…                      Me llamo…

Was kostet…?                 ¿Cúanto cuesta…?

Zahlen, bitte!                 La cuenta, por favor!

ZeitverschiebungZum Inhaltsverzeichnis

In Mexiko gibt es vier Zeitzonen. In der Zona Noroeste musst du die Uhr um 9 Stunden zurückstellen. In der Zona Pacífico gelten -8 Stunden zur MEZ. Für die Zona Centro gelten -7 Stunden und in der Zona Sureste -6 Stunden Zeitverschiebung. Während der jeweils gültigen Sommerzeit wird die Uhr um eine Stunde weniger zurückgestellt.

Ländervorwahl Zum Inhaltsverzeichnis

Für ein Telefonat nach Mexiko musst du entweder +52 oder 0052 vorwählen.

Mobilfunk und Internet Zum Inhaltsverzeichnis

In Mexiko bist du mit einer Prepaid-SIM gut beraten. Es gibt verschiedene Anbieter mit unterschiedlichen Datenpaketen. Movistar ist auf jeden Fall empfehlenswert, da die Netzabdeckung gut ist.

Für rund 4,30 € bekommst du unlimitierte Navigation, 60 Telefonminuten und unlimitierte SMS. Rund 12 € bezahlst du für 4 GB Datenvolumen, zwei davon sind für soziale Medien. Hierbei sind Anrufe und SMS unlimitiert. Es gibt auch noch Pakete dazwischen.

SpracheZum Inhaltsverzeichnis

In Mexiko wird Spanisch gesprochen, aber auch Englisch verstehen und sprechen die meisten Mexikaner in den Touristenregionen.

Die Sprache in Mexiko

WährungZum Inhaltsverzeichnis

Die Währung Mexikos ist der Mexikanische Peso (Mex$/MXN). Derzeit bekommst du 25,65 MXN für 1 €. Wechselkurse können sich aber sehr schnell ändern.

Aktuelle Wechselkurse findest du deshalb bei Oanda. Hier kannst du dir auch eine kleine Umrechnungstabelle für deine Reise ausdrucken. du findest sie bei Oanda unter dem Reiter „Referenzkarte für Reisen“.

Beste Reisezeit Zum Inhaltsverzeichnis

Die Hauptsaison in Mexiko ist in den trockensten Monaten von Dezember bis April. In Cancún liegen die Temperaturen dann zwischen 18 und 33 °C, in Yucatán sind bis zu 35 °C möglich. Mexiko-Stadt ist bei 18 bis 25 °C in dieser Zeit kühler. Diese Reisezeit ist also ideal. Um Weihnachten und Ostern herum ist es dann aber relativ voll und die Preise steigen. Zwischen Juni und November sind in Mexiko Hurrikane ein Thema. Die Küstenregionen sind dann nicht unbedingt der ideale Aufenthaltsort.

Da das mexikanische Klima ganzjährig sehr heiß und meist auch schwül ist, sind Hut oder Cap Pflicht. Ebenso ist eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor wichtig, wenn du unterwegs bist. Auch ein Mittel gegen Mücken sollte auf jeden Fall im Rucksack sein.

Beste Reisezeit in Mexiko für Backpackers

Impfungen Zum Inhaltsverzeichnis

Bei CRM Centrum für Reisemedizin findest du aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für deinen Mexiko Aufenthalt: Impfungen Mexiko. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite auch Hinweise zur Malariasituation. Frage deine Krankenkasse ob sie die Kosten für Impfungen und Malariatabletten übernimmt.

Es herrscht keine Impfpflicht in Mexiko, aber deine Impfungen, die du hast, solltest du auffrischen lassen. Je nach Art und Dauer deiner Reise könnten einige Impfungen sinnvoll sein. Das wären jene gegen Hepatitits A und B, Tollwut, Cholera, Typhus und Meningokokken.

Sicherheit  Zum Inhaltsverzeichnis

Yucatán gilt als sicher für Backpacker. Im ganzen Land gibt es bestimmte Orte, die du meiden solltest. Ein guter Tipp ist immer in deiner Unterkunft vor Ort nachzufragen, wie die Situation momentan ist. Achte jedenfalls an touristisch stark frequentierten Orten gut auf deine Siebensachen. Nimm nicht mehr Bargeld mit, als du brauchst und sei immer aufmerksam. Alleine zu reisen, ist nicht sehr empfehlenswert.

Sicherheit in Mexiko

Die wichtigste Information kostenlos hier herunterladen Zum Inhaltsverzeichnis

Mexiko die wichtigste Information- Infografik