Spanien

Spanien für Backpacker – ein Land voll Leidenschaft und Temperament

Spanien liegt zusammen mit Portugal und dem zu Großbritannien gehörenden Gibraltar auf der Iberischen Halbinsel im Südwesten Europas. Die Gebirgskette der Pyrenäen im Nordosten bildet die natürliche Grenze zu Frankreich und zum Kleinstaat Andorra. Zu Spanien gehören auch die Kanarischen Inseln im Atlantischen Ozean und die Inseln der Balearen im Mittelmeer. Die Landeshauptstadt ist Madrid.

Spanien ist ein Land mit einer sehr langen Geschichte, das sich zu einem modernen Staat in Europa entwickelt hat. Es sind vor allem die abwechslungsreichen Landschaften, die Spanien so spannend machen, für Backpacker ist Spanien aufgrund seiner sehr guten Infrastruktur ein beliebtes Reiseziel geworden. Ursprüngliches und modernes Leben – in Spanien sind das keine Gegensätze.

Highlights und die schönsten Routen für Backpacker

Die schönsten Städte

Barcelona, Madrid, Granada, Sevilla oder auch Córdoba und Cadiz – die Liste der spanischen Städte ist lang und jede dieser Städte ist sehenswert. Mit drei Millionen Einwohnern ist Madrid die größte Stadt des Landes und auf jeden Fall einen Besuch wert. Schau dir den Palacio Real, das königliche Stadtschloss an und mach einen Bummel durch die Altstadt. Der schönste Ausgangspunkt ist die Plaza Mayor, ein architektonisches Highlight aus dem 15. Jahrhundert.

Nicht minder schön ist die katalanische Hauptstadt Barcelona. Das Mittelalterviertel Barri Gotic mit seinen unzähligen Bodegas, den Kneipen und kleine Läden ist ideal, wenn du ein Nachtschwärmer bist. Kulturell ist Barcelona kaum zu toppen. Geprägt wird die Stadt von den Bauwerken des Antoni Gaudi. Die Sagrada Familia, eine einzigartige Kirche, die Casa Mila und auch die Casa Battló gehören zu den Werken, die Gaudi unsterblich gemacht haben. Wenn es ums Shoppen geht, dann sind die Ramblas die beste Adresse.

In Granada im Süden Spaniens lebt bis heute die Vergangenheit, unter anderem auch in der Alhambra, dem roten Maurenschloss mit seinen fantastischen Gärten hoch über der Stadt. In Sevilla sind der Stierkampf und der leidenschaftliche Flamenco zu Hause, und auch Córdoba mit seinen historischen Stadtvierteln ist unbedingt einen Besuch wert.

Cádiz ist eine verträumte Hafenstadt, in der sich schon James Bond sehr wohl gefühlt hat.
Valencia ist für seine farbenprächtigen Umzüge die sogenannten Fallas berühmt. In Valencias Gassen kannst du dich in den vielen architektonischen Schönheiten komplett verlieren. Den perfekten Eindruck vom spanischen Leben und all seinen Köstlichkeiten bekommst du in der Markthalle Mercato Central. Und für alle Sportbegeisterten: Düse mit Inlinern über die, bis 2012 genutzte, Formel 1 Strecke. Valencia eignet sich auch super als Wochenendtrip, denn der Flug dauert nur 2,5 Stunden. Transavia bietet seit kurzem Flüge nach Valencia direkt von München an.

Trauminseln und Traumstrände

Surfen, Kitesurfen, Segeln, Tauchen, Chillen oder einfach nur in der Sonne liegen – die spanischen Strände bieten von allem etwas. Die Auswahl ist groß, aber ganz gleich, ob du dich für die Costa Corada, die Costa Brava oder die Costa del Sol entscheidest, es ist immer die richtige Wahl. 2.800 Sonnenstunden im Jahr und 218 Küstenkilometer bietet die Costa Blanca, die weiße Küste in der Provinz Alicante. Die Berge reichen hier im Osten Spaniens direkt bis ans Meer, und wenn du abends Party machen willst, in Benidom findest du alles, was man dazu braucht.

Lagunen, 216 km lange weiße Strände und urige kleine Fischerdörfer – das bietet die Costa Dorada, die goldene Küste. Wassersport wird an dieser Küste ganz groß geschrieben, es gibt an der schönsten Küste Kataloniens aber auch schöne Golfplätze.

Spektakulär ist die 315 km lange Küste in Asturien, an der Costa Verde, der grünen Küste. Schroffe Felsen, glasklares Wasser, eine atemberaubende Landschaft und ein breit gefächertes sportliches Angebot, das vom Tauchen und Surfen bis zum Reiten und Tennisspielen reicht.

Die spanischen Inseln sind wahre Trauminseln. Mallorca und Menorca, Ibiza und Formentera – das sind die Inseln der Balearen im Mittelmeer. Nightlife und Hippiekultur bietet Ibiza, auf Mallorca geht die Post ab, und wenn du nach dem Feiern eine kleine Pause brauchst, dann bieten sich Menorca und Formentera mit ihren verträumten Stränden an.

Die Inseln des ewigen Frühlings werden die sieben Inseln der Kanaren im Atlantik genannt. Sonne, Sand und Wassersport, bizarr anmutende Landschaften und bezaubernde kleine Dörfer und Städte findest du auf Gran Canaria ebenso wie auf Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura und auch auf La Gomera, La Palma und El Hierro.

Das Meer vor den Inseln ist wild und das Surfen wird hier zu einer Herausforderung, und wenn du die Nacht zum Tag machen willst, dann sind Mógan, Arrecife und auch Puerto de la Cruz genau richtig.

Um eine konkrete Route zu planen, die zu deinen Interessen und deiner Reisedauer passt, holst du dir am besten einen Reiseführer für Backpacker: Lonely Planet Spanien oder Stefan Loose Spanien.

Visa & Einreise

Aktuelle Bestimmungen zu Visa und Einreise für Spanien findest du hier auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Transport

Backpacker haben es in Spanien leicht, denn es gibt ein gut ausgebautes Straßennetz. Du kannst einen Mietwagen nehmen, um Spanien zu erkunden und über die Carreteras Nacionales, die Fernstraßen fahren, schneller geht es über die Autobahn, entweder über die Autovías, die gebührenfrei sind oder über die Autopistas, für die Maut bezahlt werden muss.

Das Eisenbahnnetz in Spanien ist nicht sonderlich umfangreich und daher sind Fernbusse die bessere Wahl. Mit Fernbussen, die spezielle Busbahnhöfe haben, sind nicht nur die großen Städte, sondern auch die kleinen Dörfer schnell, bequem und nicht allzu teuer zu erreichen.

40 spanische Städte haben einen Flughafen und werden von der spanischen Fluggesellschaft Iberia angeflogen. Zwischen Madrid und Barcelona gibt es eine Art Luftbrücke und von 7°° Uhr bis 23°° Uhr werden in kurzen Zeitabständen günstige Flüge angeboten.

Um günstige Flüge zu finden, empfehle ich dir die Flugsuchmaschine Skyscanner.

Geld & Tagesbudget

Was die Preise für Lebensmittel und Klamotten angeht, erinnern die Preise an Deutschland. Wenn du dir die Sehenswürdigkeiten ansehen möchtest oder ein Surfbrett mieten willst, dann kann das jedoch je nach Region teuer werden. Grundsätzlich gilt: In den Touristenhochburgen wie auf den Balearen oder Kanaren musst du mehr bezahlen als zum Beispiel in Galizien oder im Baskenland.

Hostels sind in Spanien keine Mangelware, es gibt sie auch in kleineren Orten. Die Preise schwanken, für ein Zweibettzimmer zahlst du, wieder je nach Region, zwischen 9,- und 30,- Euro, aber steigt der Komfort, dann steigen auch die Preise.

Als Kreditkarte auf Reisen ist die kostenlose DKB Karte die beste Wahl.

Bei Abhebungen fallen im Ausland weltweit keine Gebühren. Falls Banken vor Ort eine Gebühr einziehen, kann man sich diese ebenfalls kostenlos von der DKB zurückerstatten lassen.

Mehr Infos zum Geld abheben auf Reisen

Zeitverschiebung

Hier findest du alle Zeitzonen weltweit auf einen Blick.

Ländervorwahl

+34

Mobilfunk

Weltweit findest du fast überall kostenloses WLAN für dein Smartphone oder Laptop. Bei längeren Reisen legst du deinen Mobilfunkvertrag in Deutschland still oder bestellst deinen Tarif für den Zeitraum ab. Ganz einfach und unkompliziert geht das mit den Prepaid Tarifen von congstar.

Wenn du im Reiseland telefonieren oder unabhängig vom WLAN ins Internet gehen möchtest empfehle ich dir eine lokale SIM Karte mit einem Datenpaket.

Sprache

In Spanien wird Spanisch gesprochen. In den bekannten Touristenregionen kannst du dich aber auch in Deutsch und Englisch unterhalten.

Währung

Euro (EUR)

Beste Reisezeit

Spanien ist eigentlich das ganze Jahr über ein schönes Reiseziel, aber besonders schön ist in den Monaten Mai, Juni und September, im Süden auch im April und im Oktober. Auf den Kanarischen Inseln ist es zwölf Monate im Jahr sehr angenehm, mit nicht zu heißen Sommern und milden Wintern. In Andalusien sind die Sommermonate Juli und August sehr heiß, und Temperaturen von bis zu 40° Grad sind keine Seltenheit.

Sicherheit

Spanien ist ein sehr sicheres Reiseland. Bei großen Menschenmengen solltest du aber trotzdem auf dein Gepäck achten, denn Langfinger gibt es auch im schönen Spanien.

Ein guter Tipp ist immer in deiner Unterkunft vor Ort nachzufragen, wie die Situation vor Ort ist.

Die sehr konservativen Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt für Spanien findest du hier.

Übernachtung

Günstige Unterkünfte für Backpacker findest Du bei Hostelbookers, Hostelworld oder Agoda.

Unterkünfte in Spanien

Gerade wenn du mit mehreren Freunden oder der Familie unterwegs bist eignet sich auch eine Ferienwohnung als Unterkunft.

Eine tolle Alternative zu Hotels und Guesthouses sind Airbnb Zimmer. Hier kannst du entweder ein Zimmer oder sogar eine ganze Unterkunft mieten. Das coole daran ist, dass du so auch gleich Kontakte zu Locals knüpfst und meist nicht in den typischen Tourihochburgen unterkommst. Wenn du noch nicht registriert bist bekommst du mit diesem Link 30€ Guthaben für deine erste Buchung.

Auslandskrankenversicherung

Sowohl für Kurzzeit als auch Langzeitreisen ist die Hanse Merkur Reiseversicherung die beste Wahl.

Mehr Infos zur Krankenversicherung auf Reisen

Impfungen

Bei CRM Centrum für Reisemedizin findest du aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für deinen Aufenthalt: Impfungen Spanien. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite auch Hinweise zur Malariasituation. Frage deine Krankenkasse, ob sie die Kosten für Impfungen und Malariatabletten übernimmt.

Backpacking Packliste

Hier findest Du meine ultimative Packliste.

Die besten Tools & Ausrüstungsempfehlungen auf einen Blick.


Ebook

Die besten Spartipps fürs Reisen und Tipps für deine Finanzen unterwegs bekommst du in meinem E-Book “Besser Sparen mehr Reisen – Wie du dir mit dem richtigen Money Mindset deine Reiseträume erfüllst.” Mehr Infos.

Community

Willst du dich live mit anderen Backpackern austauschen oder suchst einen Reisepartner?
Melde dich bei Travelicia Connect an: Der kostenlosen Community für Backpacker!

Spanien Blogposts auf Travelicia