Singapur

Singapur für Backpakers – eine Stadt und viele Facetten

Singapur ist der kleinste Staat in Südostasien. Die direkten Nachbarn sind Malaysia, die indonesische Insel Sumatra und die Riau Inseln, die ebenfalls zu Indonesien gehören. Singapur liegt an der Straße von Malakka, einer der am meisten befahrenen Wasserstraßen der Welt. Der Inselstaat besteht aus einer Hauptinsel sowie drei größeren und 58 kleinen Inseln. Insgesamt ist Singapur in etwa so groß wie Hamburg.

So sauber und ordentlich wie ein gebügeltes Hemd: Singapur gilt als eine der saubersten Städte der Welt. Außerdem ist die Sicherheit sehr hoch. Dies ist ein Grund mehr, sich den Stadtstaat einmal genauer anzusehen. In Singapur trifft sich nämlich die Welt und dieses urbane Flair macht den einzigartigen Charme dieser Stadt aus.

Backpacking_in_Singapur

Allgemeine Informationen
HauptstadtSingapur
StaatsformRepublik
StaatsoberhauptPräsidentin Halimah Yacob
Bevölkerungca. 6 Millionen
Fläche725,1 km²
Visumbis 90 Tage kein
Empfohlenes Reisebudget40€ pro Person pro Tag
WährungSingapur-Dollar (SGD)

EinreiseZum Inhaltsverzeichnis

Bei der Einreise muss dein Reisepass noch mindestens sechs Monate gültig sein. Außerdem muss er noch freie Seiten haben. Du benötigst kein Visum, wenn du dich weniger als 90 Tage in Singapur aufhalten möchtest. Die Aufenthaltsgenehmigung für diese Zeit bekommst du direkt bei deiner Einreise.

Einreise_Flughafen_Singapur

FlügeZum Inhaltsverzeichnis

Die Flüge nach Singapur sind nicht besonders teuer. Ich habe beispielsweise Flüge von und zurück nach Deutschland um 480 € gefunden. Da sind dann sowohl die Hinreise als auch die Rückreise inkludiert.

Highlights und die schönsten Routen für BackpackerZum Inhaltsverzeichnis

Singapur, die vielfältige Stadt

Ganz Asien in einer einzigen Stadt, die Schweiz Asiens – Singapur hat viele Namen. Das ist zu Recht so. Du wirst kaum eine andere Stadt auf dieser Welt finden, die so vielfältig ist, wie Singapur. In der Stadt leben Chinesen zusammen mit Indern und Malayen. Engländer und Franzosen sind hier zu Hause, ebenso wie Amerikaner und Indonesier. Buddhistische und hinduistische Tempel stehen neben Moscheen, christliche Kirchen neben Synagogen.

Du kannst durch Chinatown mit seinen bunten kleinen Häuschen bummeln, in Little India ein gutes Curry essen. Dort gibt es die besten und günstigsten Hostels der Stadt. Überall finden sich noch Gebäude aus der Kolonialzeit, was Singapur einen herrlich nostalgischen Charme verleiht. Die prachtvollen Blumenarrangements an den Autobahnen und in den zahlreichen Shoppingcentern sind einfach nur beeindruckend.

Wenn es Abend wird, solltest du eine Bootsfahrt auf dem Singapur River machen und dich von der glitzernden Skyline verzaubern lassen. In der Orchard Road kannst du shoppen, bis der Arzt kommt. Wenn dir der Sinn nach Erholung steht, sind der Orchideen-Garten, der japanische und auch der chinesische Garten tolle Chill-out-Zonen.

Singapur_Highlights

Strände und eine ganze besondere Insel

Die Insel Sentosa ist ein echtes Highlight und sollte bei keinem Besuch in Singapur fehlen. Auf der Insel befindet sich auch die Underwater World Singapore, ein einzigartiges Aquarium. Dort kannst du die Unterwasserwelt aus der Perspektive eines Tauchers betrachten, ohne dabei nass zu werden.

Nach dem Trockentauchen ist ein Besuch im Schmetterlingspark eine gute Idee. Dort kannst du riesige exotische Schmetterlinge aus aller Welt hautnah erleben. Du hast Lust auf eine kleine Rodelpartie oder auch ein einsames Strandidyll? Auch das ist auf Sentosa kein Problem. Es gibt nämlich eine Rodelbahn und einen künstlichen Strand mit Palmen und allem, was dazugehört.

Besonders beeindruckend ist aber die Fahrt mit der Seilbahn, die auf die Insel führt. Auf dem Weg wird ein Zwischenstopp auf einem Wolkenkratzer eingelegt und die Aussicht von dort ist einfach fantastisch.

Die schönsten echten Strände gibt es auf Inseln wie Kusu Island, St. John‘s Island, Lazarus Island oder den Sister Islands. Im Norden von Singapur liegt Pulau Ubin, eine Insel, auf der du die unberührte Natur erleben kannst.

Schnellboote bringen dich von Singapur aus auch auf die indonesische Insel Bintan, einem kleinen Paradies. Auch zu den Tioman Islands, die zu Malaysia gehören, kommst du damit. Alle Inseln bieten echte Traumstrände und du kannst dort auch sehr gut und vor allem günstig übernachten.

Um eine konkrete Route zu planen, die zu deinen Interessen und deiner Reisedauer passt, holst du dir am besten einen Reiseführer für Backpacker. Lonely Planet Singapur oder Stefan Loose Singapur sind sehr zu empfehlen.

Singapur_Santosa_Strand

Weitere SehenswürdigkeitenZum Inhaltsverzeichnis

Sightseeing für Backpacker

Wenn du einen Abstecher nach Little India machst, kannst du in eines der vielen Geschäfte gehen. Lass dich von der indischen Kultur verzaubern. Vielleicht möchtest du dir ja als Erinnerung einen Sari kaufen. Du solltest dir auch unbedingt einen Hindu-Tempel ansehen, wenn du durch das Viertel bummelst. In Little India hast du auch die Möglichkeit, einen geführten Rundgang zu machen, um ja nichts zu verpassen.

Auch, wenn du in Chinatown bist, fühlst du dich gleich wie in einem anderen Land. Es ist faszinierend, wie einzelne Stadtviertel einem das Gefühl geben können, an so vielen Orten zu sein. Ein Highlight ist auf jeden Fall der rote Buddha Tooth Relic Tempel – am Dach gibt es sogar einen Garten. Die Märkte in Chinatown solltest du dir auch nicht entgehen lassen. Du kannst dort das eine oder andere Schnäppchen machen. Doch Vorsicht, es wird auch mit gefälschter Ware gehandelt.

Ein weiteres beeindruckendes Stadtviertel ist Little Arabia. Die Sultan-Moschee kann einen verzaubern. Doch auch die Haji Lane, eine Straße, hat ihren Charme, denn sie ist sehr künstlerisch angehaucht. Die Arab Street ist etwas größer und du kannst dort arabische Souvenirs kaufen und gemütlich in einem Café sitzen.

Für einen Spaziergang ist die Marina Bay Waterfront Promenade – sie ist dreieinhalb Kilometer lang. Du siehst dabei die Helix Bridge und vielleicht auch die berühmte Lasershow auf der Event Plaza. Abends ist es besonders schön auf der Promenade. Hier ist übrigens auch das wohl bekannteste Hotel Singapurs, das Skybar im Marina Bay Sands Hotel. Ein Zimmer ist dort für Backpacker aber wohl nicht leistbar, doch du könntest an der Sky Bar etwas trinken.

Naturliebhaber sollten sich den Botanischen Garten Singapur auf keinen Fall entgehen lassen. Er wird dich mit Sicherheit verzaubern. Empfehlenswert ist auch eine kleine Wanderung auf den insgesamt 10 km langen Wegen der Southern Ridges. Eine tolle Aussicht hast du dann am Mount Faber. Singapur hat unglaublich viel zu bieten, das es zu entdecken gilt.

Singapur_Marina Bay

Transport innerhalb des LandesZum Inhaltsverzeichnis

Singapur hat das wohl beste und sicherste Verkehrsnetz der Welt. Am besten besorgst du dir einen Tourist Pass oder eine EZ-Link-Karte. Sie kosten um die zwölf Dollar und du kannst mit ihnen mit allen Bussen und U-Bahnen fahren. Einzelne Fahrten mit der U-Bahn kosten rund einen Dollar, also auch kein Vermögen.

Einfach ist auch das Busfahren, allerdings musst du dem Fahrer das Geld für das Ticket passend geben. Bei größeren Scheinen gibt es nämlich kein Geld zurück. Mietwagen sind mit bis zu 100 $ am Tag sehr teuer, und es herrscht Linksverkehr.

Günstig sind auch Taxis. Du solltest aber aufpassen, denn zur Hauptverkehrszeit werden „Sondergebühren“ verlangt. Wenn du in ein Mercedes-Taxi einsteigst, dann ist das teurer als die Fahrt mit einem weniger komfortablen, importierten Auto.

Singapur_Transport

Übernachtung Zum Inhaltsverzeichnis

Günstige Unterkünfte für Backpacker findest Du bei Hostelbookers, Hostelworld oder Agoda. Es gibt sehr viele gute und günstige Hostels in Singapur. Einige Beispiele dafür habe ich dir zusammengefasst. Die Auswahl einer Unterkunft ist selbstverständlich Geschmackssache, doch du wirst bestimmt fündig.

Im RedDoorz Hostel kannst du beispielsweise für 11 € im Schlafsaal nächtigen. Eine Nacht im CapsulePod in einer “Kapsel” ist mit 18 € für ein Hostel ein bisschen teurer. Allerdings ist das Frühstück im Preis inbegriffen.

Wenn du in Chinatown schlafen möchtest, ist die Royal Lodge für 14 € mit Frühstück eine gute Adresse. Du bekommst dafür ein Bett im Schlafsaal. In Little India ist das Campbell Inn für 10 € pro Nacht im Schlafsaal zu empfehlen. Mit 12 € sehr günstig, da das Frühstück auch dabei ist, ist die Lodge41.

Neben den genannten gibt es noch viele andere Angebote.

Hotel_Singapur:Übernachtung

Geld & TagesbudgetZum Inhaltsverzeichnis

Singapur kann teuer, aber auch preiswert sein. Es kommt immer darauf an, welche Ansprüche du stellst. In Little India kannst du ein kleines, aber sehr sauberes Zimmer in einem Hostel schon für 10 € bekommen und in Chinatown gibt es gutes Essen schon ab 2 €. Günstig und köstlich kannst du in den vielen kleinen Backshops essen.

Die Eintrittspreise sind mit denen in Europa vergleichbar, und dank der Tourist Card sind öffentliche Verkehrsmittel ein günstiges Vergnügen. Mit einem Budget zwischen 20 und 50 € kommst du gut zurecht.

Geldautomaten gibt es praktisch an jeder Straßenecke.

Als Kreditkarte auf Reisen ist die kostenlose DKB-Karte die beste Wahl.

Bei Abhebungen fallen im Ausland weltweit keine Gebühren an. Falls Banken vor Ort eine Gebühr einziehen, kann man sich diese ebenfalls kostenlos von der DKB zurückerstatten lassen.

Typische Küche: Das musst du probieren!Zum Inhaltsverzeichnis

In der Küche Singapurs sind verschiedene Einflüsse spürbar, weshalb sie sehr vielfältig ist. Das Nationalgericht ist Reis mit Huhn, der von dem Gericht in Hainan inspiriert ist.

Ebenfalls beliebt ist Curry aus einem ganzen Fischkopf, das normalerweise mit Reis serviert wird. Auch Hokkien Mee, also gebratene Nudeln mit Garnelen, erfreuen sich größter Beliebtheit.

Aufgrund der meist hohen Temperaturen ist Wasser ein bestens geeignetes Getränk in Singapur. Doch die Einwohner mögen auch Kaffee, Säfte und Eistee sehr gerne.

Küche_Singapur

Nützliche Phrasen Zum Inhaltsverzeichnis

Ein paar nützliche Vokabel kannst du hier nachlesen:

Hallo!/Guten Tag!       nǐ hǎo!

Ich heiße…                    wǒ jiào…

Auf Wiedersehen!        zài jiàn!

Entschuldigung.          duì bù qǐ,…

Danke!                           xiè xiè!

Was kostet…?               duō shǎo qián…?

ja                                     shì

nein                                bù shì

Hilfe!                              jìu mìng!

Zahlen, bitte!               qǐng jié zhàng!

Toilette                          wiè shēng jiān

ZeitverschiebungZum Inhaltsverzeichnis

Die aktuelle Differenz zur MEZ in Deutschland ist +7:00 Stunden. Es gibt in dieser Zeitzone keine Umstellung auf die Sommerzeit.

Ländervorwahl Zum Inhaltsverzeichnis

Wenn du einen Anruf nach Singapur tätigen möchtest, musst du +65 oder 0065 vorwählen.

Mobilfunk und Internet Zum Inhaltsverzeichnis

Die beste Variante, um in Singapur zu arbeiten und das Internet nutzen zu können, ist eine Prepaid-SIM. Zusätzlich kannst du auch die kostenlosen WLAN-Angebote in Unterkünften und Cafés nutzen. Es gibt drei große Mobilfunkanbieter in Singapur: Starhub, M1 und Singtel. Sie alle haben unterschiedliche und mehrere Angebote.

Für etwa 14 € gibt es bei Starhub 8 GB Datenvolumen, bei Singtel 40 GB für rund 28 €. M1 bietet unter anderem 14 GB für 15 €. Es gibt allerdings auch noch andere Tarife, die leicht online zu finden sind. SIM-Karten kannst du am Flughafen und sogar in Supermärkten kaufen.

Singapur_Internet_Mobilfunk

SpracheZum Inhaltsverzeichnis

In Singapur werden sehr viele Sprachen gesprochen, die offiziellen Sprachen sind aber Malaiisch, Chinesisch, Englisch und Tamil. Die meisten Einwohner sprechen und verstehen sehr gut Englisch.

WährungZum Inhaltsverzeichnis

Die Währung ist der Singapur-Dollar (SGD). Derzeit bekommst du 1,55 SGD für 1 €. Allerdings kann sich der Wechselkurs schnell ändern.

Aktuelle Wechselkurse findest du deshalb bei Oanda. Hier kannst du dir auch eine kleine Umrechnungstabelle für deine Reise ausdrucken. Du findest sie bei Oanda unter dem Reiter „Referenzkarte für Reisen“.

Beste Reisezeit Zum Inhaltsverzeichnis

Das Klima in Singapur ist ganzjährig sehr heiß und die Luftfeuchtigkeit ist sehr hoch. Nur am Meer lässt es sich einigermaßen aushalten, denn dort weht immer ein erfrischender Wind.

Die beste Reisezeit ist von März bis September, denn das ist die „trockene“ Zeit. Du kannst Temperaturen bis zu 32 °C erwarten, der mögliche Tiefstwert liegt bei 24 °C. Am besten nimmst du immer Sonnencreme mit. Dann liegt Luftfeuchtigkeit unter 95% und es regnet relativ wenig.

Eine Besonderheit in Singapur ist der sogenannte Haze. Es handelt sich um eine Art starken Smog, der durch Brandrodungen in Indonesien und Malaysia entsteht. Ist er stark, dann steigen die Ozonwerte und das kann zu tränenden Augen und Reizungen der Atemwege führen. Körperliche Anstrengungen sollten dann vermieden werden.

Beste_Reisezeit_In_Singapur

Impfungen Zum Inhaltsverzeichnis

Bei CRM Centrum für Reisemedizin findest du aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für deinen Singapur Aufenthalt: Impfungen Singapur. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite auch Hinweise zur Malariasituation. Frage deine Krankenkasse, ob sie die Kosten für Impfungen und Malariatabletten übernimmt.

Derzeit gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen, wenn du direkt aus Europa einreist. Im Großen und Ganzen solltest du aber darauf achten, dass der allgemein empfohlene Impfschutz aufgefrischt ist. Zudem werden je nach Aufenthaltsdauer und Reiseart Impfungen gegen Hepatitis A und B, Cholera, Typhus und Meningokokken vorgeschlagen.

Sicherheit  Zum Inhaltsverzeichnis

Singapur ist die wohl sicherste Stadt der Welt. Die Kriminalitätsrate ist sehr niedrig, denn die drakonischen Strafen wie die Todesstrafe schrecken potenzielle Täter ab. Gänzlich ausgeschlossen können Taschendiebstähle aber nicht werden. Achte zur Sicherheit also auf deine Wertgegenstände. Ein guter Tipp ist immer, in deiner Unterkunft vor Ort nachzufragen, wie die aktuelle Situation ist.

Singapur_Sicherheit

Die wichtigste Information kostenlos hier herunterladen Zum Inhaltsverzeichnis

Singapur_wichtigste_Information