Kosten für das amerikanische ESTA werden zeitnah auf 21 US-Dollar erhöht

Nachdem der Brand USA Extension Act durch den amerikanischen Kongress bestätigt wurde, werden die Kosten für die Amerikanische ESTA Einreisegenehmigung in Kürze auf 21 US-Dollar ansteigen, so berichtet das Reiseportal Reise vor 9. Die bisherigen Kosten für das ESTA, das Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dringend benötigen, sofern sie kein genehmigtes Reisevisum besitzen, betragen 14 US-Dollar.

Das Gesetzt gibt noch keinerlei Information darüber, zu wann die Preiserhöhung umgesetzt werden soll. Bei Brand USA handelt es sich um eine Marketingagentur, die den internationalen Tourismus nach Amerika bewerben und steigern soll.

Bislang flossen zehn US-Dollar eines jeden ESTA-Antrags und somit Reisenden an Brand USA, die verbleibenden vier US-Dollar gingen an das Amerikanische Department of Homeland Security (Heimatschutzministerium), das das elektronische System betreibt.

In Folge der Preiserhöhung sollen nur noch 7 US-Dollar Brand USA zu Gute kommen, vier Dollar fließen an das Heimatschutzministerium und die verbleibenden zehn US-Dollar sollen an einen allgemeinen Fonds fließen, dessen Verwendungszweck nicht weiter erläutert wurde.

Weitere Informationen zum ESTA Antrag sowie allgemeine Informationen zu elektronischen Reisevisa.


Travelicia empfiehlt: Für Deine Reisen empfehlen wir Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst. Unseren Testbericht findest du hier.

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.