Zwischen Magie, Hippy Kult und atemberaubender Landschaft – Entdecke Ibiza´s magische Geheimorte!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Ibiza ist ein super magischer Ort mit vielen Mythen und Legenden. Vor allem über die Gegend um Es Vedra herum, wo Ibizas berühmte Felsen südwestlich der Insel liegen, gibt es eine Menge Sagen und Geschichten über dessen besonderen Energien. In diesem Artikel wirst du erfahren, was meine top Geheimspots auf der magischen Insel Ibizas sind und wo du diese findest. Es wird spirituell!

Das magische Es Vedra

Die unbewohnte Felseninsel Es Vedra ragt mit einer Höhe von 400 m direkt vor Ibizas wunderschönen Bucht Cala d’Hort aus dem Meer. Es Vedra besteht aus Kalkstein und ist der dritt magnetischste Ort auf der Welt.

Legenden besagen, dass es das Zuhause der Sirenen und Nymphen sowie der Geburtsort der Göttin Tanit war. Aufgrund der Magie und Mythen dieses Ortes glauben viele Menschen an die inspirierende Energie und heilende Wirkung auf Menschen. Vor allem für Ibizas Hippie Szene hat Es Vedra eine starke Bedeutung.

Wenn du den besten Ausblick auf Es Vedra haben möchtest, dann fahre nach Cala d’Hort und nimm an der Kreuzung davor die Ausfahrt nach Torre des Savinar. Fahr in den Schotterweg hinein, um zu dem kleinen Parkplatz zu gelangen und von dort aus nimmst du den rechten der beiden Wege, der dich zum Rand der Klippen führt. Hier genießen Ibizas Einheimische sowie Touristen aus aller Welt gemeinsam dem atemberaubenden Sonnenuntergang über Es Vedra. Nirgendwo anders auf der Welt habe ich einen schöneren und beeindruckenderen Sonnenuntergang gesehen als hier! Hier ist wahre Magie in der Luft! Obwohl ich mittlerweile schon 10-15 Mal dort war, liebe ich diesen Ausblick und es war jedes Mal ein atemberaubendes Erlebnis! Nimm dir ein paar Bier oder ein Weinchen und leckere Tapas mit, erlebe die Energie von Freiheit und genieße den überwältigenden orange-lila-pinken Sonnenuntergang, den du niemals mehr vergessen wirst!

Die versunkene Stadt von Atlantis

Mythen besagen, dass Es Vedra die Spitze der versunkenen Zivilisation Atlantis ist. Um nach Atlantis zu gelangen, starte auch hier von dem selben Parkplatz in der Nähe von Torre des Savinar, von dem du auch zum Es Vedra Aussichtspunkt kommst und nimm aber dieses Mal den linken der beiden Wege, der dich direkt in eine andere Welt bringen wird.

Nach ca. 30 Minuten laufen erreichst du den wunderschönen Strand von Sa Padrera, wie Atlantis normalerweise genannt wird. Entlang dieser Strecke wirst du eine Menge Hippie Zeichen, verschiedene rituelle Steinformationen und einige versteckte Höhlen entdecken, die entweder oft von Hippies, für eine magische Nacht unter dem Sternenhimmel oder als Schattenplatz an einem heißen Strandtag genutzt werden.

Auf der Hälfte der Strecke haben wir einen kleinen Zwischenstopp gemacht, um einen Snack zu essen. Hier haben wir eine weitere Hippie Höhle und ein sandiges Plateau mit einem riesigen Felsen, auf dem ein Pilz Graffiti gemalt ist, gefunden. Von dort aus hat man einen wahnsinnig schönen Ausblick!

Unten am Strand angekommen, wirst du einige spirituelle Zeichen sowie beeindruckend kristallklares Wasser finden, das total zum Schwimmen einlädt. Pass hier allerdings besser auf die Quallen auf, die sich hier gerne zwischen den Steinformationen des Atlantis verstecken!

Wenn du nach deinem wunderschönen Strandtag bei der versunkenen Stadt Ibizas wieder zurück läufst, könntest du auch einige geübte Kletterer sehen. Vor allem wenn die Sonne untergeht und es nicht mehr so heiß ist, versuchen diese den steilen Berg hinaufzuklettern.

Bring unbedingt deine Kamera mit, um diese einzigartige Szenerie mit ihrer atemberaubenden Natur und Landschaft festzuhalten! Für diesen Trip empfehle ich dir auf jeden Fall festes Schuhwerk wie Sneakers oder Wanderschuhe. Stelle außerdem sicher, dass du genug Wasser und eventuell auch Essen mitnimmst, da der Weg hinunter und vor allem wieder hoch, sehr anstrengend sein kann und es vor Ort nichts zu kaufen gibt. Absolute Natur eben!

Ibiza’s Stonehenge und die geheimen Türen von Cala Llentia

Eigentlich waren wir auf unserem Weg nach Cala Codolar, als wir versehentlich den falschen Weg mit dem Roller genommen haben. Dieser hat uns auf einen steinigen Weg, Richtung Cala Llentia, die Nachbarbucht von Cala Codolar, geführt. Auf unserem ca. 5-minütigen Weg nach Cala Llentia haben wir eine beeindruckende Steinformation entdeckt, die wie Stonehenge aussah. Die 13 Felsen des Monuments Time & Space – the Speed of Light von Andrew Rodgers, einem berühmten australischen Künstlers, befinden sich über den Klippen mit einem direkten Blick nach Es Vedra. Der größte dieser Steine wurde in der Mitte des Kreises erbaut und ist mit 23-Karat Gold umzogen. Man sagt auch dass die Steinformation eine Sonnenuhr darstellen soll.

Nach ungefähr 5 Minuten laufen, vom Time & Space Monument Richtung Osten, findest du zwei spektakuläre alte Türen, die von nichts außer Natur umgeben sind. Betrittst du die antiken Holztüren, die ebenfalls von Andrew Rogers errichtet wurden, hast du einen direkten Ausblick zu Es Vedra und Ibiza´s Stonehenge. Es ist so cool dort, weil es einfach die beste Szenerie ist, um einzigartige Fotos von deiner unglaublichen Zeit auf meiner Lieblingsinsel zu machen.

Für mich sind diese Plätze wahre spirituelle Orte mit Mythen, Wundern und einer Menge Magie und sollten auf jeden Fall einen Platz auf deiner to-do Liste haben. Du wirst es lieben! Und wenn du schon mal da bist, nimm dir außerdem auch Zeit, um bei Cala Llentia und Cala Codolar schwimmen zu gehen: Es ist ein absoluter Traum!

Ibiza hat das Leben von Franzi komplett verändert, weshalb sie nun als Digitale Nomadin und virtuelle Assistentin/ Freelancerin im Bereich Social Media Management in der Welt unterwegs ist. Um ihre Eindrücke von den vielen spannenden Reisen mit anderen zu teilen, updatet sie ihre Follower täglich auf ihrem Instagram-Channel @franzis_footprints und ihrem Reise- und Lifestyleblog www.franzis-footprints.com mit Impressionen und Tipps bzgl. Reisen und ortsunabhängigem Arbeiten.

 


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Wildes, grünes und sagenumwobenes Spanien: die Provinz La Coruña in Galicien Im letzten Jahr habe ich viel Zeit in Nordspanien in Galicien, insbesondere in der Region La Coruña verbracht. Ohne den Jakobsweg hätte es mich wohl niemals in meinem Leben in diese Ecke verschlagen. ...
Afrika in Sicht: So geht Coworking am südlichsten Punkt von Europa! „Hast du deinen Reisepass“? hat Marcus mir noch zugerufen als ich gerade damit beschäftigt war in unserer Untermietwohnung in der Alten Schönhauser Allee in Berlin meine Sachen zusammen zu packen. Puh...
Happy Camino: Der Jakobsweg macht glücklich und tut gut! Aber warum? Bestimmt hat dir schon mal jemand die Frage gestellt, was dich glücklich macht oder welche Momente in deinem Leben die bisher glücklichsten für dich waren. Ich finde diese Frage gar nicht so leicht zu...
Tourifreie Zone – Entdecke die TOP 5 Geheimstrände auf Ibiza! Was verbindest du mit der Insel Ibiza? Vielleicht einzigartiges Nightlife, Party pur und die besten DJ’s der Welt? Wie wär’s, wenn du die magische Insel mal von einer anderen Seite entdeckst… Stemple ...