Israel als Individualtourist?

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Michael ist der Bruder von Marcus und reist auch für sein Leben gerne als Individualtourist durch die Welt. Eigentlich michiist er Südamerika-Fan. Vor einiger Zeit ist er jedoch mal nach Israel gereist .

Israel finde ich auch super spannend und es ist gar nicht mal so weit weg. Ein kurzes Interview mit Michi über die Reisedestination Israel! Let’s go: 

Michi, wie bist Du auf die Reisedestination Israel gekommen?

Ein guter Kumpel hatte die Idee, gemeinsam einen coolen Reisetrip zu machen. Es war seine Idee – ich habe allerdings keine Sekunde gezögertisrael-6, da ich in der Vergangenheit ausschließlich positive Erfahrungsberichte über dieses Land gehört hatte. Und außerdem ist das ein Reiseziel wo nicht jeder Otto-Normalverbraucher hinfährt, also in dieser Hinsicht schon ein bisschen etwas „besonderes“, was die ganze Sache zusätzlich noch einmal attraktiver macht.

Warst Du alleine unterwegs?

Nein – ich verreise aber auch sehr ungerne alleine. Zu zweit ist es schon entspannter. Ab vier Leuten wird es aber auch wieder zu stressig mit der Planerei: „Ich mag dieses nicht, jenes nicht, möchte aber hier noch eine Nacht länger bleiben…“

israel-5Trifft man in Israel viele Individualreisende?

Ja man trifft schon einige und glücklicherweise wenige „Touristenbusse“. Das macht richtig Spaß!

Ist Israel hinsichtlich Unterkünften und Transport auf Individualreisende eingestellt?

Wir haben ein Hostel in Tel Aviv gebucht und haben von dort Tagestrips unternommen. Es gibtisrael-3 reichlich Unterkünfte in dieser Stadt. Wie es in den anderen Städten zugeht kann ich leider nicht beurteilen. Busbahnhöfe und daher Verbidungen sind in allen größeren Städten vorhanden und die Busse verkehren auch recht häufig. Von daher wartet man eigentlich nie über 1 Stunde an diesen Standorten. Achja, es gibt auch W-LAN im Bus und nicht wundern und nervös werden, wenn neben einem das 19-jährige wehrpflichtige Mädchen im Bus mit einem halbautomatischen Gewehr an der Seite schläft

Ist es gefährlich alleine zu Reisen und sind alle Gebiete zugänglich?

Der Gaza-Streifen ist abgeriegelt und daher für Touristen nicht zugänglich (Stand: 12/2012), der Rest ist von meinem Wissen her zugänglich. Ich hatte speziell in den israelischen Städten ein sehr sicheres Gefühl und auch in den palästinensischen Autonomiegebieten habe ich ich durchweg sicher gefühlt, auch wenn der Grenzübergang in Hebron zu den jüdischen Siedlungsgebieten mit Checkpoints und Befragungen über die Glaubensrichtung sehr speziell war.

israel-2Was sind die Top 5 Must Sees in Israel?

1. Hebron

Nirgendwo wohnen Siedler und Palästinenser so nah beieinander und nirgendwo bekommt man den Konflikt noch näher gezeigt und erläutert. Unbedingt die Einladung von Palästinensern zu einer kleinen Führung annehmen (zum Dank kauft man beim Onkel auf dem Markt ein kleines Andenken). Die Freundlichkeit der Menschen v.a. auf Palästinener-Seite ist unglaublich – natürlich nie vergessen dass jede Partei ihre Seite der Geschichte bestmöglich präsentieren möchte.

2. Jerusalem

Weltreligionen konzentriertnebeneinander sehen? In Jerusalem möglich. Die Altstadt haut einen an Sehenswürdigkeiten um und es gibt sehr viel zu sehen und zu entdecken. Sehr religiöse & konservative Stadt.

3. Tel Aviv

Party, Strand, Stadtbummel, und sehr unpolitische und weltoffene Menschen? Ab nach Tel Aviv! Für mich kaum zu fassen, dass man aufgrund seiner Nationalität und Vergangenheit kein einziges Mal darauf angesprochen wurde. Stattdessen ehrliche Freude, dass man Israel als Reiseziel ausgewählt hatte! Das hätte ich so nicht erwartet.

4. Ein Gedi

Tolle Wüste mit Kulturschätzen und Wanderungen. Und zum Schluss im bzw. auf dem Toten Meer planschen. Man geht ja nicht unter! Achtung: Besser wenn beim schwimmen kein Wasser in die Augen kommt und anschließend gut abduschen, sonst brennt es tierisch!

5. Betlehem

Die Wiege der Christenheit und Geburtsort Jesu. Sehr religiös & informativ.

Was hat Dir besonders gut an Israel gefallen? israel-1

Die Verbindung von so vielen Dimensionen: Party, Kultur, Politik.

Unternimmst Du viele Rucksackreisen?

Ja sehr gerne. Ich bin ein unheimlicher Südamerika-Fan und reise dort gerne mit Rucksack.

Wo warst Du zuletzt und wo geht es als nächstes hin?

Vor ein paar Wochen bin ich aus Kuba zurückgekommen und hoffe ich kann nächstes Jahr einen Freund und ehemaligen Studienkollegen besuchen, der für zwei Jahre in Venezuela als Lehrer an einer Deutschen Schule arbeitet.

Was darf in Deinem Gepäck nicht fehlen?

Ohropax für ruhigen Schlaf!

Danke für das spannende Interview zu einer Reisedestination, die immer populärer wird. Flüge nach Israel kann man über die bekannten Flugsuchmaschinen wie Liligo finden.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.