ITIN beantragen: Der Weg zur amerikanischen Kreditkarte

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind bekannt für ihr überdimensionales Bankwesen und auch einen Lifestyle des Lebens auf Pump, ob durch immense Studentenkredite, das Erwerben von protzigen Anwesen auf Kredit, oder aber die Geldbeutel der Amerikaner, die oft mit zahlreichen verschiedenen Kreditkarten bestückt porträtiert werden. Mit einem internationalen Mindset macht es allerdings Sinn, sich tiefgründiger mit diesem Thema auseinander zu setzen, und insbesondere die Vorteile und Möglichkeiten zu beleuchten, die auch, richtig geplant, Nichtresidenten der USA offenstehen.

Dieser Artikel fokussiert sich insbesondere auf die Möglichkeiten von amerikanischen Bankkonten und Kreditkarten, sowie dem Zugang zu eben diesen dank amerikanischer ITIN Steuernummer.

Am Beispiel American Express

Als Reisender, ist einem die Platinum Kreditkarte von American Express ein Begriff. Diese Karte kommt mit einigen Vorteilen einher und wird aktiv auch in Deutschland beworben. American Express bietet mit der Platinum Karte neben Bonuspunkten, den sogenannten Membership Rewards, die für jeden ausgegebenen Euro gutgeschrieben werden und bspw. für Prämienflüge oder Hotelübernachtungen ausgegeben werden können, auch zahlreiche Leistungen wie jährliches Reiseguthaben, ein umfangreiches Versicherungspaket und den kostenlosen Zugang zu Lounges an so ziemlich allen Flughäfen der Welt.

American Express ist ein Beispiel dafür, was in den USA als Standard für Kreditkarten gesehen werden kann, und was möglich ist. 

Übrigens: Während die deutsche Amex Kreditkarte mit recht hohen Gebühren für Ausgaben in fremden Währungen daherkommt, so erhebt dasselbe Produkt in den Staaten keinerlei Fremdwährungsgebühren. Schon allein dieser Fakt kann den Blick über den Tellerrand für viele von euch lohnenswert machen.

Prämien- und Cashbacksysteme sind in den USA der Standard, um Kunden von den eignen Bankprodukten zu überzeugen. Jede Bank bietet eine Vielzahl von Produkten an und dasselbe zählt für fast jede Supermarktkette, Tankstelle, Hotelkette, usw. Alle Produkte kommen mit ihren eigenen Leistungen und Bonusoptionen daher.

In der Regel versuchen die involvierten Unternehmen selbstverständlich die Ausgaben beim eignen Unternehmen zu steigern und demnach wird oft die Loyalität und jegliche Ausgaben beim Unternehmen, das das Produkt herausgegeben hat, besonders belohnt.

Dies ist außerdem auch bereits die Erklärung dafür, warum die Amerikaner so viele Kreditkarten besitzen. (Die Risiken des ungezügelten Konsums auf Kredit aufgrund der zur Verfügung stehenden Kreditlinien klammern wir an dieser Stelle einmal gezielt aus.) Zum Verständnis: Wenn man sein Benzin bei immer derselben Tankstelle bezieht, die eine eigene Kreditkarte anbietet, und man somit bei jedem Einkauf einen prozentualen Rabatt bekommt, oder Bonuspunkte, die man dann wiederum für kostenloses Benzin einlösen kann, macht das durchaus Sinn diese Karte mit sich zu führen. Dieses Szenario lässt sich außerdem anwenden auf Hotelketten, Supermärkte, usw.

Mit der ITIN zum Konto oder Kreditkarte in den USA

Grundvoraussetzung für die Beantragung einer amerikanischen Kreditkarte ist ein positiver Credit score. Dieser Credit score ist zu vergleichen mit dem, was in Deutschland die SCHUFA leistet. Die Kreditwürdigkeit wird anhand des persönlichen Umgangs mit Geld ermittelt. Wer ein Darlehen oder eine Kreditkarte besitzt, und die Schulden wie vereinbart regelmäßig zurückführt, bzw. seine Kreditkartenrechnung begleicht, steigt in der Kreditwürdigkeit.

Dieser amerikanische Credit Score wird in der Regel mit Hilfe der Social Security Nummer (Sozialversicherungsnummer) gemessen. Eine Sozialversicherungsnummer erhalten ausschließlich Residenten und oder auch Bürger der USA. Allerdings hat der Inland Revenue Service (Finanzamt) natürlich auch eine Möglichkeit für Nichtresidenten und -bürger ausgedacht, um Steuern abzuführen. Hierfür hält die Individual Taxpayer Identification Number (ITIN) her.

Die ITIN hilft bei der Identifikation von Menschen, die kein Anrecht auf eine SSN haben, oder auch nicht in den USA ansässig sind. Ein Standardfall für die ITIN ist bspw. eine anstehende Steuererstattung eines Investors, der im eigenen Namen handelt, aber ausserhalb der USA ansässig ist. Allerdings hilft die ITIN ganz generell auch dabei, einen Credit score in den USA aufzubauen, ganz ohne vor Ort ansässig zu sein, oder nennenswert Zeit auf dem Staatsgebiet der Vereinigten Staaten zu verbringen.

ITIN beantragen – Für jeden über das Internet möglich

Der Antragsprozess für eine ITIN steht jedem offen. Es gibt zahlreiche Dienstleister, die die Beantragung für Kunden aus aller Welt erledigen. Zur Beantragung einer ITIN werden lediglich ein paar Informationen benötigt:

  • Vor- und Nachname
  • Eine Postanschrift (diese kann sich innerhalb als auch außerhalb der USA befinden)
  • Angaben zur Staatsbürgerschaft als auch zum Reisepass

Die Ausstellung einer ITIN kann gut und gerne mehrere Monate dauern, daher empfiehlt es sich einen Anbieter zu nehmen, der als Acceptance Agent beim IRS registriert ist (bspw. findet sich hier eine Liste der offiziellen Agents im Bundesstaat Kalifornien). Diese Agents ermöglichen es oftmals innerhalb weniger Tage zur begehrten Identifikationsnummer zu gelangen.

Was kostet mich die Beantragung einer ITIN Nummer?

Die Acceptance Agents berechnen selbstverständlich für Ihren Service eine Gebühr, die in der Regel unter $1.000 liegt. Die Gebühr ist einmalig zu entrichten.

Verpflichtet mich die ITIN dazu eine Steuererklärung in den USA einzureichen?

Sofern man in den USA nicht steuerpflichtig ist, muss auch keine Steuererklärung eingereicht werden. Die ITIN ist geeignet zum Aufbau von Kreditwürdigkeit in den Vereinigten Staaten. Wer sich an die Regeln hält, wird dadurch nicht automatisch steuerpflichtig.

Ich habe eine ITIN beantragt, wie komme ich nun an Bankkonten und amerikanische Kreditkarten?

Die Eröffnung eines amerikanischen Bankkontos in den Vereinigten Staaten ist einfach. So kann man, sofern man die USA besucht (alle Informationen zum ESTA Visa Waiver hier), ausgestattet mit Reisepass und ITIN eine der klassischen Filialbanken aufsuchen und ohne große Probleme ein normales Standardkonto eröffnen.

Eine Debitkarte gibt es innerhalb kürzester Zeit auf dem Postweg. Zu beachten gilt es, dass für eine problemlose Kontoeröffnung meist eine Postanschrift in Amerika benötigt wird. Es ist möglich zu diesem Zweck ein Postfach zu eröffnen, oder aber auch einfach ausreichend Zeit in einer Ferienwohnung (bspw. zu buchen über AirBNB) einplanen. Utility Rechnungen werden zur Kontoeröffnung in den USA oft nicht benötigt.

Diese einfache Kontoeröffnung hilft noch nicht beim Aufbau eines Credit Score! Ein lokales Bankkonto ist auch nicht zwingend benötigt, um eine Kreditkarte zu beantragen. Sollte man allerdings, wie nachfolgend beschrieben, eine besicherte Kreditkarte nutzen wollen, hilft es selbstverständlich ein Konto bei der entsprechenden Bank zu führen.

US Credit Score aufbauen

Um in den USA einen Credit score aufzubauen, empfiehlt es sich nach Kontoeröffnung bei der gewählten Bank eine Secured Credit Card zu beantragen (hier ein Beispiel bei der Bank of America). Wie der Name sagt, handelt es ich um eine besicherte Kreditkarte, die explizit geschaffen wurde, um Kreditwürdigkeit aufzubauen. Es wird ein Deposit in der Höhe des gewünschten Kreditrahmens verlangt. Im oberen Beispiel zu sehen, bietet die Bank of America einen Deposit (also auch eine Kreditlinie in der exakt selben Höhe) von $200-5000 an. Mit dieser Karte ausgestattet und regelmäßig genutzt sowie rechtzeitig zurückgezahlt, baut man seinen eigenen Credit score auf.

Info: Um eine Kreditkarte in Amerika zu beantragen ist eine Utility Bill, also eine Verbrauchsrechnung, in der Regel zwingend nötig!

American Express File Transfer

Ein weiteres exotischeres Beispiel ist an dieser Stelle nochmals American Express. Das Kreditkartenunternehmen führt seine eigene Kartei über die Kreditwürdigkeit seiner Kunden. Bist du im Besitz einer europäischen Amex Kreditkarte, kannst du so deine Kreditwürdigkeit in die USA übertragen, also unproblematisch eine US-Amex Karte bekommen und auch mit dieser anfangen lokalen Credit Score aufzubauen.

Die besten US-Kreditkarten

Nachdem du mit Hilfe deiner Secured Credit Card und/oder komplementär deiner neuen US-Amex Credit score aufgebaut hast, stehen dir unter anderem die folgenden spannenden Kreditkarte zur Verfügung:

  1. American Express Platinum Card (bei entsprechendem Umsatz besteht ausserdem die Chance auf Einladung zur Centurion)
  2. Chase Sapphire Reserve
  3. Capital One Venture X Rewards Credit Card
  4. United Club Infinite Card
  5. uvm.

Eine englischsprachige Google-Suche hilft, um das Potential besser zu verstehen.

Habt euch dieser Artikel geholfen? Habt ihr bereits den Schritt unternommen und amerikanische Konten oder Kreditkarten in eurem Portemonnaie? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.