Couchsurfing Alternativen für 2022 – die 11 besten Plattformen

Die originale Website für Couchsurfing ist couchsurfing.com. Diese wurde 2004 gegründet, um Menschen zu verbinden und kostenlose Übernachtungen zu schaffen. Jedoch wurden über die letzten Jahre ideale Alternativen entwickelt. Die ersten sieben Jahre galt das originale Couchsurfing, als ein gemeinnütziger Verein.

Jedoch wurde 2021 Couchsurfing zu einem Unternehmen, mit einem kommerziellen Gedanken. Dies wirkte sich schlecht auf das Netzwerk aus. Sehr viele frühere Nutzer, entschieden sich dafür auszusteigen und die Plattform nicht mehr zu nutzen. Daher begannen viele Menschen sich nach einer Alternative umzublicken.

Die beliebtesten Alternativen zu Couchsurfing für 2022:

    1. BeWelcome
    2. True Roots
    3. Global Freeloaders
    4. WWOOF
    5. Welcome Women
    6. Help Exchange
    7. Warmshowers
    8. Moving Worlds
    9. LGHEI
    10. Staydu
    11. Trusted Housesitters

Ist Couchsurfen umsonst?

Insgesamt hat Couchsurfing immer noch über 12 Millionen Mitglieder. Die Website ist noch das größten Netzwerk.

Viele Alternativen bieten den gleichen Service bereits kostenlos an. Auf couchsurfing.com sind 60 USD zu zahlen. Bezahlt man diesen Betrag nicht, sind nur zehn Anfragen pro Woche möglich.

Wie funktioniert Couchsurfing in Deutschland?

Bei Couchsurfing wird die Möglichkeit geboten, dass Menschen auf der ganzen Welt übernachten können. Dazu muss ein Profil erstellt werden und anschließend sind Anfragen auszuschicken.

Die Nutzer, die ein freies Bett oder eine Couch zur Verfügung haben, erteilen dann eine Absage oder Annahme.

1. BeWelcome

Die beliebteste Alternative zu Couchsurfing ist BeWelcome. Die Website überzeugt durch eine sehr gute Sicherheit und erweiterte Funktionen. Gegründet wurde BeWelcome von den Mitgliedern des Hospitality Clubs. Noch dazu ist die Website kostenlos und das Ziel dahinter ist kein Kommerzieller .

Das bedeutet, dass keine Firma dahinter steckt. Alle bevorstehende Änderungen, werden von den Mitgliedern und der Community entschieden. Mittlerweile befinden sich 100.000 Menschen in der Community. Die Website ist trotzdem noch nicht weit verbreitet und noch nicht überall auf der Welt bekannt. BeWelcome bietet seit 2007, in 2016 Länder immer einen Schlafplatz.

BeWelcome

2. Trust Roots

Auch Trust Roots ist keine große Firma, mit keinem Gewinn führendem Ziel. Seit 2015 ist Trust Roots eine gemeinnützige Organisation aus England. Insgesamt nehmen 70.000 Mitglieder an dieser Alternative teil. Das gesamte Programm ist kostenlos und ist nur in Europa verfügbar.

Jährlich melden sich mehr als 10000 Mitglieder an. Besonders über die letzten Jahre konnte man einen erheblichen Wachstum feststellen. Trust Roots gibt viele Details über die Statistiken, daher vermittelt diese Plattformen einen ehrlichen und offenen Eindruck.

Es können sich alle Menschen anmelden und es spielt keine Rolle, ob es sich um einen Veganer, Tramper oder Backpacker handelt.

Trust Roots

3. Global Freeloaders

Global Freeloaders bietet Schlafplätze auf der ganzen Welt. Vor allem in Australien gibt besonders viele Plätze. Insgesamt nehmen 120.000 Mitglieder an der Couchsurfing Alternative teil. Die meisten Mitglieder stammen aus Australien, den USA und Europa.

Es gibt die Möglichkeit, dass man eine Rundmail senden kann, die direkt in eine andere Stadt gesendet wird. Es wird grundsätzlich das Motto vertreten, dass sich die Community untereinander verknüpfen kann. Die Website wird Schlicht gelassen, um einen Medienrummel zu erzeugen.

Global Freeloaders ist ein ganzes Netzwerk und bei den meisten Menschen zuerst keinen positiven Eindruck vermittelt. Dies geschieht aufgrund der Direktheit.

Bevor man eine Anfrage für ein Couchsurfing stellt, muss eine Reiseplanung erstellt werden, um überhaupt zu wissen, wo man übernachten möchte.

Global Freeloaders

4. WWOOF

WWOOF steht übersetzt für World-Wide Opportunities on Organic Farms. Der Community treten vor allem Menschen bei, die sich an einem Lebensstil in der Natur erfreuen. Insgesamt sind 90.000 Mitglieder, die bereits beigetreten sind. Vor allem bezieht sich das Netzwerk auf Selbstversorger und Farmen. Dazu gehören 6000 Bauernhöfe, die in 100 verschiedenen Ländern vertreten sind.

Es soll eine Gemeinschaft aufgebaut werden, die immer einen umweltschützenden und nachhaltigen Gedanken verfolgt. Auf den Farmen lässt sich nicht nur übernachten, sondern auch weiterbilden. Die Bauernhöfe die teilnehmen, dürfen nur ökologisch und selbstversorgend sein.

Dies ist von der Website vorgeschrieben. Das System wurde so aufgesetzt, dass am Tag ungefähr 4-5 Stunden gearbeitet werden muss. Die Gegenleistung besteht aus Schlafplatz und Verpflegung. Die Website verlangt 18 Euro im Jahr.

WWOOF

5. Welcome Women

Welcome Women zeichnet sich dadurch aus, dass Frauen bei Frauen übernachten können. Die Website stammt aus London und ca. 2300 Frauen nutzen das Angebot. Man findet Welcome Women bereits in 88 Länder und zahlt jährlich £37.

Die Intention hinter der Couchsurfing Alternative, ist das Gründen von langjährigen Freundschaften und um Frauen zusammenzuführen. Der Ablauf der Erstanmeldung erfolgt mit einem Mitgliedsantrag und einer Vertraulichkeitserklärung. Dabei werden andere Frauen geschützt und es soll ein ordentlicher Umgang passieren.

Women Welcome Women

6. Help Exchange

Help Exchange wird auch mit HelpX bezeichnet. Auch bei dieser Couchsurfing Alternative muss im Gegensatz gearbeitet werden. Die Arbeitszeit beläuft sich dabei auf 4-5 Stunden am Tag. Die Projekte beziehen sich nicht auf ein speziellen Thema und sind immer unterschiedlich.

Meist wird im Haushalt geholfen und die Gastgeber bieten dafür die Unterkunft, sowie das Essen an. Vor allem Volontäre und Backpacker nehmen dieses Angebot häufig wahr. Für zwei Jahre werden von Help Exchange 20 Euro verlangt.

Besonders wenn man eine Backpacking Reise unternimmt, sind einige Länder geeigneter, als andere.

Help Exchange

7. Warmshowers

Für Menschen die mit dem Fahrrad fahren, bietet sich Warmshowers an. Die Unterkünfte halten dafür extra Fahrradschuppen bereit. Es bieten über 79.000 Gastgeber, eine Couch oder ein Bett an. Warmshowers ist in 161 Länder vertreten und existiert seit 1993.

Hinter dem Netzwerk steht keine Firma, die Gewinn orientiert arbeitet. Es ist eine Non-Profit-Organisation, die von freiwilligen Personen betrieben wird. Die Übernachtungsarten unterscheiden sich zwischen einem Zeltplatz, einer Couch oder auch einem Bett.

Entscheidet man sich für eine große Reise, bietet sich an eine gute Kamera zu haben. In einigen Ländern gibt es mehr zu fotografieren und speziellere Orte.

Warmshowers

8. Moving Worlds

Bei Moving Worls finden sich Menschen, die kreativ sein wollen und auch einzigartige Fähigkeiten mit sich bringen. Besonders steht im Fokus, dass die Menschen anderen helfen wollen. Es handelt sich bei Moving Worlds, um eine Organisation die weltweit vertreten ist.

Die Couchsurfing Alternative bietet kostenlose Unterkünfte an und unterstützt die kreativen Projekte. Alle Mitglieder sind begeistert von dieser Alternative und es werden keine negativen Bewertungen gefunden. Moving Worlds verifiziert Organisationen und erschafft somit die Möglichkeit, dass so viele Projekte unterstützt werden können.

Moving Worlds

9. LGHEI

Extra für die LGBTQIA+ Community wurde eine Couchsurfing Alternative erschaffen. Diese nennt sich LGHEI und wurde 1998 gegründet. Es handelt sich dabei, um eine NGO, die 500 Gastgeber mit einschließt. Man findet LGHEI in 30 verschiedenen Ländern und im Forum selbst, gelten sehr strenge Diskriminierungs- und Rassismusregeln.

Es wird geraten, dass man sich nicht länger als zwei Tage, am gleichen Ort aufhalten sollte. Dadurch sollen Differenzen vermieden werden. Um der Community beitreten zu können, müssen 20 Euro bezahlt werden.

Menschen die sich in einer Beziehung, egal ob diese zur LGBTQIA+ Community gehören oder nicht, können in bestimmte Länder reisen die besonders romantisch sind.

LGHEI

10. Staydu

Staydu gibt die Möglichkeit, dass zwischen verschiedenen Optionen gewählt werden kann. Zur Auswahl stehen Übernachtungen die man kostenlos nutzen kann, aber auch Unterkünfte die für eine kleine Leistung oder Geld genutzt werden können. Insgesamt nutzen die Organisation 17000 Mitglieder.

Als großer Pluspunkt zählt, dass die Menschen auf der ganzen Welt, Orte zum Schlafen finden können. In 102 Länder kann dieses Angebot in Anspruch genommen werden. Dieses Netzwerk wächst stetig und sorgt sich um eine freundliche und offene Community.

Möchte man länger an einem Ort bleiben, eignet sich Staydu ideal. Die Website ist kostenlos und bringt dadurch noch mehr Vorteile mit sich.

Staydu

11. Trusted Housesitters

Trusted Housesitters pflegt ein anderen Konzept, als die unterschiedlichen Couchsurfing Alternativen. Es kann nicht nur auf der Couch geschlafen werden, sondern es darf gleich das ganze Haus genutzt werden.

Der Sinn dahinter ist, dass der Hausbesitzer nicht da ist und auf das Haus aufgepasst wird. Manchmal besitzen die Unterkunftsgeber auch Haustiere, auf die somit auch aufgepasst werden muss.

Die Unterkünfte stehen meist über längere Wochen oder Monate zur Verfügung. Dort zu leben ist absolut kostenlos, es muss nur eine Anmeldegebühr an Trusted Housesitters gezahlt werden. Diese beträgt 100 Euro und ist einmalig zu zahlen.

Trusted Housesitters

Die Bewertung von Couchsurfing Alternativen

Die Chance in Großstädte eine Couch zum Schlafen zu finden, ist eher gering. Dies liegt an der hohen Nachfrage und dem winzigen Angebot. Hin und wieder haben Nutzer Glück und es gibt Unterkünfte. Befindet man sich in einem kleinen Dorf, ist das Angebot noch kleiner, allerdings ist die Anfrage nicht so hoch.

Männer und Frauen werden beim Bewerbungsverfahren unterschiedlich behandelt. Reisende Frauen werden häufiger genommen, als Männer. Man sollte trotzdem zwischen seriösen und unseriösen Angeboten unterscheiden.

Männer haben es schwerer Unterkünfte zu finden. Da Frauen auch eher Frauen suchen, haben es Männer komplizierter. Trotzdem lassen sich geeignete Gastgeber finden. Grundsätzlich sind die meisten Erfahrungen, mit den Alternativen Plattformen, sehr gut.

Couchsurfing Alternative

Die Sauberkeit

Im Bereich Sauberkeit schwanken die Bewertungen sehr. Es gibt immer wieder sehr unordentliche Gastgeber, aber auch sehr reinliche. Trotzdem sind die Menschen meist sehr nett und nehmen gerne Gäste auf.

Die Profile der Gastgeber können genau überblickt werden und so schon einen ersten Eindruck geben. Es hilft auch die eigenen Anforderungen mitzuteilen. Die Suche nach einem Gastgeber ist meist nicht schwer.

Die Gastgeber informieren häufig über die Stadt und geben Insidertipps. Dadurch erhält man noch mehr Wissen und Austausch über ein neues Land. Die Couchgeber sehen sich häufig als Moderator und freuen sich Informationen über das eigene Land zu teilen.

Fazit

Das Couchsurfing ist auch bei den Alternativen, eine einzigartige Erfahrung und fast alle berichten über eine sehr positive Zeit. Es werden möglicherweise neue Freunde gefunden und es herrscht ein Austausch.

Probiert man die Alternativen aus, kann man für seine eigenen Wünsche, die beste Plattform finden. Möchte man mehr über die Alternativen zu Couchsurfing finden, im Internet sind die „Best Couchsurfing Alternatives“ bereits viel vertreten!

Weitere Artikel auf Travelicia:

Zur Autorin: Toni arbeitet seit einigen Jahren ortsunabhängig und ist als digitale Nomadin an den schönsten und aufregendsten Orten der Welt unterwegs. Nach ihrem Studium und einer längeren Berufstätigkeit entdeckte Sie das reisen für sich. Seitdem hat Toni Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Es gefällt mir, individuell und nachhaltig zu reisen, dabei Abenteuer zu erleben und vor allem auch sportlichen Aktivitäten nachzugehen!“ Author

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert