Konto in Georgien eröffnen: So einfach geht’s!

Die Nachfrage nach einem Konto im Ausland steigt seit einiger Zeit rapide an. Nicht nur digitale Nomaden und Dauerreisende sind in Zeiten der Niedrig- bzw. Strafzinsen auf der Suche nach einer Alternative für Ersparnisse und das alltägliche bezahlen von Rechnungen. Aus diesem Grund wollen wir heute Informationen rund um die Möglichkeit eins Bankkontos in Georgien aufzeigen.

Ein Konto in Georgien eignet sich unserer Erfahrung nach ideal, um ein Sicherheitspolster im Ausland anzulegen, wir führen dieses parallel zu unserem DKB Cash Konto in Deutschland.

Konto in Georgien: Über Georgien

Während die Meisten beim Gedanken an „offshore“ bzw. einem Konto im Ausland zuerst an tropische Inseln oder die Schweiz, und Angebote die sich primär an die Millionäre und Milliardäre dieser Welt richten, denken und das auch die ersten Angebote sind, auf die man während einer kurzen Recherche bei Google stößt, bietet Georgien so ziemlich alles, was den global agierenden Reisenden interessiert.

Georgien liegt inmitten des Kaukasus und grenzt an Russland, die Türkei, Armenien, sowie Aserbaidschan. Die Hauptstadt Tiflis bietet eine sehr gute Infrastruktur und entwickelt sich mehr und mehr zu einem der touristischen Geheimtipps, auch für europäische Reisende. Politisch ist Georgien sehr liberal und versucht sich unabhängig mit Europa zu verbünden.

Auch interessant: Unser Bericht über Tiflis

Vorteile und Möglichkeiten eines Georgien Kontos

Georgiens Banken sind als systemrelevante Finanzinstitute stabil und haben ein relativ überschaubares Risiko durch minimale Anbindung an die internationalen Finanzmärkte. So ist es auch nicht überraschend, dass das Land nicht am automatischen Informationsaustausch teilnimmt und demnach das diskrete führen einer Bankverbindung ermöglicht.

Auf der anderen Seite bedeutet diese nicht, dass die Banken in Georgien altmodisch sind. Ganz im Gegenteil: Die Bankinfrastruktur und auch die gegebenen Abläufe machen einen sehr modernen Eindruck und man merkt, dass das Land, im Gegenteil zu den vielen Europäischen Optionen, mehr als „open for business“ ist.

Alle Konten werden als Multiwährungskonto eröffnet, das bedeutet, dass neben der Lokalwährung in Georgien, dem Lari (GEL) Guthaben auch im Euro, US-Dollar sowie Britischen Pfund geführt werden kann.

Außerdem bietet ein Konto in Georgien als sicherer Hafen außerhalb der EU Schutz vor:

  • Enteignung
  • Kapitalkontrollen
  • Gläubigern
  • Staatlicher Überwachung

Neben einer kostenlosen Debit-Karte gibt es außerdem die Möglichkeiten, eine der zahlreichen Kreditkarte zu beantragen. Unter anderem werden verschiedenste American Express Kreditkarten angeboten. Alle Kreditkarten, die durch Banken in Georgien ausgegeben werden, sind international einsetzbar.

Es gibt keine Mindesteinlage und zumindest bis heute auch noch keine Negativzinsen, dabei ist es egal, in welcher Währung Guthaben geführt wird.

Kontoeröffnung in Georgien

Die Kontoeröffnung in Georgien ist relativ einfach zu vollziehen, sofern man die folgenden Grundvoraussetzungen erfüllt und beachtet.

Kontoeröffnung vor Ort in Tiflis

Die Kontoeröffnung vor Ort in Georgien lässt sich ideal mit einer Reise nach Tiflis verbinden. Ausgestattet mit Reisepass reicht es aus eine der zahlreichen Filialen der SOLO Bank aufzusuchen. SOLO ist der Private-Banking Ableger der Bank of Georgia, eine der größten und bedeutendsten Banken des Landes.

Nach einer überschaubaren Wartezeit wird gemeinsam mit einem Banker, die unserer Erfahrung nach fast alle sehr gutes Englisch sprechen, der Antrag auf Kontoeröffnung ausgefüllt. Die benötigten Informationen halten sich überschaubar.

Im Anschluss erhält man entweder umgehend Zugangsdaten sowie einen PIN-Generator, der Zugang zum Online-banking ermöglicht sowie eine Debit Karte ohne Namen. Hat man zwei bis drei Tage Zeit, kann bei einem erneuten Besuch auch eine Karte mit aufgeprägtem Namen in Empfang genommen werden. Es gibt nichts weiter zu beachten und ist wirklich so einfach. Der Vorgang sollte nicht viel länger als eine halbe Stunde dauern, abhängig der Verfügbarkeit eines Ansprechpartners beim betreten der Bank.

Kontoeröffnung über das Internet

Es gibt mittlerweile auch zahlreiche Anbieter, die gegen eine Servicegebühr zwischen 500 und 1000 Euro die Kontoeröffnung übernehmen. Diese Anbieter benötigend die folgenden Dokumente zur Eröffnung eines Kontos und sind in der Regel hilfsbereit bei Rückfragen:

  1. Beglaubigte Kopie des gültigen Reisepasses
  2. Beglaubigte Vollmacht

Da wir unsere Konten persönlich und vor Ort eröffnet haben, können wir an dieser Stelle leider keine Empfehlung aussprechen. Eine gründliche Recherche ist daher empfehlenswert.

Weitere Fragen?

Gerne diskutieren wir das Thema und aufkommende Fragen in den Kommentaren. Außerdem wäre es spannend zu erfahren, ob weitere Artikel in diese Richtung erwünscht sind.


Travelicia empfiehlt: Für Deine Reisen empfehlen wir Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst. Unseren Testbericht findest du hier.

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.