Backpacking Route: So geht die Routenplanung

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Insbesondere wenn man länger reist oder gar eine Weltreise macht ist die Routenplanung ein langwieriger Prozess. Manchmal fällt es alles andere als leicht unter einer Vielzahl von Optionen zu entscheiden.

Entscheidungskriterien

Verfügbare Zeit

Wenn man einen Monat pro Land einplant hat man genug Flexibilität und muss nicht hetzen. Natürlich kann es sein dass Du dann trotzdem nur 2,5 Wochen in Laos bleibst dafür aber 5,5 auf den Philippinen. Je nach Zeit kannst Du Dir also ein bis zwei Länder vornehmen, eine ganze Region oder ein großes Land, einen ganzen Kontinent oder die ganze Welt. Wobei die ganze Welt natürlich relativ ist und hier wird es auch beim Thema “Gute Reisezeit” schwierig je nach dem wie viel Zeit Du hast.

Der Lonely Planet Reiseführer ist teilweise bei den erfahrenen Backpackern verhasst, da alle an den gleichen Orten landen, aber gerade für Anfänger ist er Gold wert. Am Buchanfang findest Du Routenvorschläge die dir einen ungefähren Eindruck davon geben welche Strecken in welcher Zeit machbar sind und wie man günstig eine Route aufbaut. Abweichen davon kann man vor Ort ja immer noch. Wie bekomme ich frei?

Budgetrahmen

Wieviel Budget hast Du zur Verfügung? Es gibt teurere und günstigere Länder. Zu den teuren Destinationen zählen zum Beispiel Japan, Südsee, Bhutan, USA, Australien oder Chile. Zu den günstigen Länder zum Beispiel Thailand, Kambodscha, Laos, Indien, Indonesien, Guatemala, Honduras oder Nicaragua. Das kann sich allerdings auch schnell mal ändern wie es das Beispiel Myanmar zeigt. Der Touristenansturm lässt die Preise enorm steigen.

Ein guter Anhaltspunkt ist daher das genannte Tagesbudget in einer aktuellen Ausgabe eines Lonely Planet Reiseführers unterteilt in Budget, Midrange und High End. Wenn man seine favorisierten Länder kennt einfach mal einen Nachmittag im Buchhandel in der Leseecke verbringen. Nicht selten kommt man dadurch auf Länder an die man vorher nicht mal gedacht hat. Alternativ kann man es natürlich auch mit dem Big Mac Index versuchen. Budgetplanung

Persönliche Vorlieben

Was wollte ich schon immer sehen? Hat meine Reise ein bestimmtes Ziel? Strand oder Berge? Städte oder Natur? Action oder Ruhe? Am Besten schreibst du alles auf was dir einfällt. Wenn dir nur grob ein Kontinent vorschwebt ist es für eine erste Orientierung ganz gut sich einen Reiseführer zu holen der eine ganze Region charakterisiert: South East Asia, Central America, South America.

Wenn du gar keine Vorstellung hast lässt du dich von Freunden oder dem Internet inspirieren. Anhand von Zeit, Budget, Sicherheit oder Reisezeit lässt sich die Auswahl dann eingrenzen. Ich will reisen – warum eigentlich?

Reisezeit

Eine gute Reisezeit in einem Land zu erwischen ist nicht zu unterschätzen. Damit meine ich nicht dass es die High Season sein muss. Oftmals lässt es sich in der Shoulder Season aufgrund weniger Touristen und günstigeren Preisen insbesondere in Touristenhochburgen noch besser reisen. Meiner Meinung nach muss man nicht die schlechteste Reisezeit wählen insbesondere wenn man nur ein paar Monate unterwegs ist.

Wenn Du schon einen festgelegten Zeitraum hast an dem Du verreisen willst kannst Du die Länder also auch danach eingrenzen oder umgekehrt. Oder du weisst in welches Land du willst und wählst danach den Zeitpunkt aus. Wenn du wirklich als Globetrotter auf alle Kontinente willst wird es je nach verfügbarer Zeit schwierig werden überall eine gute Reisezeit zu erwischen.

Sicherheit & Schwierigkeitsgrad

Reisen soll Spaß machen ohne dass man Angst hat gleich in der nächsten Ecke überfallen zu werden. Gerade als Backpacker Anfänger oder wenn man nicht erfahren ist und alleine reist sollte man sich einfache und sichere Länder aussuchen.

Weitere Aspekte sind die Sicherheitslage des Landes, Infrastruktur, Religion und ob man die Landessprache spricht. Einen guten allgemeinen Überblick über die Sicherheit liefert die Risk Map die jährlich angepasst wird (rot sollte man meiden). Für einige erfahrene Reisende sind genau diese Länder eine Herausforderung. Ansonsten sollte man auch die Seite des auswärtigen Amtes checken wobei man dann schnell das Gefühl bekommt man sei nirgendwo sicher.

Eine perfekte Destination für Anfänger ist auf jeden Fall Südostasien sowie Australien & Neuseeland (letzteres aber relativ teuer).

Je länger die Reise, desto länger dauert oft der Planungsprozess. Je nach dem was bei der Informationssammlung rauskommt muss man den Plan immer wieder anpassen und optimieren. Aber es lohnt sich. Steht die Route einmal fest, läuft der Rest bis zur Abreise fast von selbst.

Das sind die beliebtesten Länder für Backpacker.

Wonach gehst Du bei der Routenplanung? Planst Du die Route überhaupt oder fährst Du einfach drauf los?

Bildquellenangabe: matsuyuki, CC BY-SA 2.0

 


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Nicht ohne meine beste Freundin oder meinen besten Freund … oder doch? Ich falle gleich mit der Tür ins Haus: Für mich ist allein reisen fast immer eine Option und oft sogar die bessere Alternative, es sei denn, es geht nach Südafrika, China oder über die Alpen. Scherz b...
Work and Travel Australien – Meine ausführliche Reiseroute! Hallo, Tina hier. Heute erzähle ich euch über meine aller erste richtige große Auslandsreise vor 4 Jahren. Mein Traum war schon immer ins rote Land der Kängurus zu reisen und nach dem Abitur konnte ic...
Around the World Ticket: Welche Tickets gibt es? 194 Länder gibt es auf der Welt. Egal ob man eine kurze Backpacking oder Weltreise macht - es bleibt schwierig sich zu entscheiden. Zum Glück hat man sein Leben lang Zeit und muss nicht gleich alle au...