Wohin reisen mit wenig Geld? Der Backpacking-Guide für 2020

Hast du als Rucksacktourist zwar ein geringes Budget, möchtest aber trotzdem auf keinen Fall auf deine große Leidenschaft, das Reisen, verzichten? Vielleicht kann ich dir mit diesen Tipps dabei helfen, etwas von der Welt zu sehen und trotzdem nicht zu viel Geld auszugeben.

Mit etwas Geduld und genauer Recherche lassen sich oft Ziele finden, die auf den ersten Blick eher unscheinbar oder nicht reizvoll wirken. Trotzdem solltest du genau diesen auch eine Chance geben. Auch Orte, von denen man günstige Preise nicht erwarten würde, können sich als preiswert herausstellen.

Kroatien

Ein eher bekanntes und beliebtes Reiseziel ist Kroatien mit seinen zahlreichen magischen Orten. Von Deutschland und Österreich aus kannst du ganz bequem mit dem Eurojet-Nachtzug dorthin fahren. Die Preise reichen hier vom Sparangebot mit 39 Euro bis hin zum normalen Preis mit 79 Euro.

Gehalten wird in den Städten Pula (Hafen und viele Ruinen von den Römern), Zagreb (wunderschöne Architektur, Museen), Osijek (toll für Radtouren), Zadar (in der Nähe verschiedener Nationalparks gelegen), Sibenik (schöne Strände, mehrere Festungen) und Split (Altstadt ist Weltkulturerbe der UNESCO).

Sibenik

Sibenik, Kroatien

Du kannst dir also aussuchen, was du gerne entdecken möchtest und auch einfach an einer der Stationen später wieder einsteigen und zu einem anderen Ziel weiterfahren. Eine Fahrt mit dem Zug dauert zwar länger als ein Flug, jedoch kannst du dir dadurch auch sehr viel Geld sparen und die Landschaft betrachten.

Generell sind die Unterkünfte in Kroatien sehr preiswert. Hier kannst du etwa Privatzimmer, Betten in Schlafsälen von Hostels oder mit einer größeren Reisegruppe auch ganze Häuser oder Apartments mieten. Das sind die günstigsten Varianten, wobei die Preise bereits bei 19 Euro pro Nacht in der Hauptsaison beginnen.

Rumänien

Hattest du schon immer Lust, mal auf Draculas Spuren zu wandeln? Dann könnte Rumänien das perfekte Ziel für dich sein, denn auch dieses Land hat viel für wenig Geld zu bieten. Mit ein bisschen Glück kannst du günstige Flüge bekommen, ansonsten ist es auch möglich, per Bahn oder Bus anzureisen.

Häufig ist ein Flug sogar preiswerter. Vor allem aber bist du damit schneller am Ziel, was natürlich wiederum Zeit spart. In Rumänien kannst du unglaublich schöne Wanderrouten entdecken und dabei die Natur genießen. Sonstige Highlights sind die Städte Bukarest und Hermannstadt oder „Draculas Schloss“, Schloss Bran.

Schloss Bran

Schloss Bran, Rumänien

Innerhalb des Landes kannst du gut mit der Bahn umherreisen. Schlafmöglichkeiten sind zu Preisen ab unglaublichen 4 bis 10 Euro pro Nacht für Apartments, ab 13 Euro für Hostels oder ab 5 Euro für einen Zeltplatz zu haben. Insgesamt gibt es diesbezüglich auch sehr viele Möglichkeiten, die je nach Geschmack variieren.

Österreich

Warum in die Ferne schweifen? Für Personen aus Deutschland, der Schweiz oder direkt aus Österreich ist das ein wunderbares Ziel für Backpacker. Aufgrund der Nähe musst du nicht so viel Geld für Bus-, Bahn- oder Flugreisen ausgeben. Die Kultur- und Naturvielfalt wird dir gefallen.

Kletterst oder wanderst du gerne? In diesem Fall hast du wohl dein perfektes Ziel gefunden. Die vielen Berge sind aber auch wunderbar zum Mountainbiking oder Skifahren geeignet. Außerdem laden die zahlreichen Seen im Bundesland Kärnten im Sommer zum Baden ein.

Auch das vielfältige Angebot an Sehenswürdigkeiten in Städten wie etwa Wien, Graz oder Salzburg solltest du dir nicht entgehen lassen – in vielen Bundesländern gibt es Touristen-Cards für Vergünstigungen. Bringst du dein eigenes Zelt mit, kannst du auf einem Campingplatz übernachten, um Geld zu sparen. Die jeweiligen Preise kannst du der Website des ÖCC (Österreichischer Camping Club) entnehmen.

Hallstatt

Hallstatt, Österreich

Weitere günstige Unterkünfte können Pensionen, Apartments oder Jugendgästehäuser zu Preisen ab 13 Euro pro Nacht sein. Du kannst auch spontan sein, wenn du nicht im Voraus buchen möchtest und Ausschau nach einem „Zimmer frei“-Schild halten.

Ungarn

Ein großer Vorteil bei diesem Ziel sind die preiswerten Möglichkeiten zur Anreise. Mit der Bahn kannst du etwa bereits mit 50 Euro nach Ungarn kommen. Doch auch Flüge sind in Anbetracht der erheblich kürzeren Reisezeit nicht wesentlich teurer – Hin- und Rückflug sind ab 150 Euro zu buchen.

In der Hauptstadt Budapest mit vielen wunderschönen Vierteln angekommen hast du die Wahl zwischen mehreren öffentlichen Verkehrsmitteln: Metro, Tram oder Bus. Mit der Bahn kannst du auch noch in andere interessante Städte wie Debrecen, Győr oder Szeged reisen. Für Menschen, die zum Feiern nach Ungarn kommen, empfiehlt sich der Balaton am Plattensee.

Budapest

Hauptstadt Budapest

Möchtest du es etwas ruhiger angehen, kannst du in einer der zahlreichen Thermen – wie beispielsweise im Heilbad Cegléd, im Heilbad Bük oder in der Therme Bad Sárvár – entspannen. Außerdem verfügt Ungarn über einige Nationalparks und unglaublich viele Wanderrouten, die sich für sportliche Rucksacktouristen eignen.

Was die Schlafmöglichkeiten angeht: Einzel- oder Etagenbetten in Schlafsälen von Hostels kannst du ab 10 Euro pro Nacht buchen, eine Nacht in einem Apartment, in dem mehrere Personen Platz finden, bekommst du ab 45 Euro.

Spanien

Auch Spanien ist ein tolles Land für Backpacker – du kannst etwa zu einem Preis von 84 Euro nach Madrid und wieder retour fliegen. Nach der Ankunft bieten sich unendliche Möglichkeiten, das Land zu entdecken. In fast allen größeren Städten kannst du mit der U-Bahn dein Ziel erreichen, als Alternative stehen Busse zur Verfügung.

Möchtest du dir mehrere Städte ansehen, kannst du mit der Bahn umherreisen. In Barcelona erwarten dich beispielsweise die Sagrada Família, der von Gaudí entworfene Park Güell und die Flanier- und Einkaufsmeile La Rambla. Fährst du nach Málaga, kannst du das Museo Picasso oder die Burg Gibralfao besuchen.

Sagrada Família

Sagrada Família

Madrid wiederum lockt etwa mit dem Metropolis-Haus, dem Retiro-Park, vielen Museen und dem Königlichen Palast. In Valencia sind die Kathedrale, Museen und die Stadt der Künste und der Wissenschaften sehenswert.

Wanderst du gerne, sind die Pyrenäen vielleicht das Richtige für dich. Dort warten klare Seen und Bergdörfer auf dich. Wenn du eine gute Ausdauer hast und sehr sportlich bist, kannst du sogar über eine – ziemlich anspruchsvolle – Überquerung nachdenken.

In Guest Houses und auf Campingplätzen (mit eigenem Zelt) ist es möglich, bereits ab 5 Euro einen Platz für die Nacht zu finden. Als Alternative gibt es auch noch Hostels mit Einzel- oder Etagenbetten, deren Preisspanne von 10 bis 15 Euro reicht. Natürlich kannst du auch gemeinsam mit Freunden ein Apartment zum Preis von 20 bis etwa 50 Euro mieten.

Malta

Auch Malta ist ein häufig unterschätztes Reiseziel – dabei hat die Insel im Mittelmeer eine Menge zu bieten. Zu erreichen ist sie am besten mit dem Flugzeug. Es gibt viele Direktflüge, die du schon ab 70 Euro buchen kannst.

Vor Ort kommst du am besten mit den öffentlichen Linienbussen voran. Falls du auch Ausflüge zu den beiden anderen bewohnten Inseln Maltas – Gozo und Comino – machen möchtest, kannst du das ganz praktisch mit einer Fähre tun. Auf Gozo kannst du beispielsweise die berühmte alte Zitadelle in der Hauptstadt Victoria bewundern, die dir sofort auffallen wird, da sie stolz emporragt.

Auf Comino, wo du etwa die Santa Marija Bay besuchen kannst, ist es eher ruhiger. Valletta, die Hauptstadt der Insel Malta, verfügt aber auch über einen besonderen Charme. Du kannst sie entweder bei einer Hafenrundfahrt oder zu Fuß entdecken.

Comino

Comino, Malta

Der Großmeisterpalast, viele Museen, wie etwa das Archäologische Nationalmuseum, und Kirchen, wie beispielsweise die St. John’s Co-Cathedral, wollen entdeckt werden. Auch das Nachtleben Maltas ist nicht zu unterschätzen: Clubs und Bars laden zum Tanzen und Feiern ein. Übernachten kannst du dann in Schlafsälen von Guest Houses ab 13 Euro oder in Hostel-Zimmern ab 16 Euro pro Nacht.

 

Ägypten

Möchtest du lieber weiter weg von zu Hause? Dann könnte Ägypten vielleicht reizvoll für dich sein. Denn auch wenn man es nicht auf Anhieb vermuten würde, der Staat in Nordostafrika kann sich für Backpacker finanziell auszahlen.

Tickets für Direktflüge bekommst du oft schon sehr günstig. Außerdem kannst du auch während deiner Reise im Zielland sparen, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind sehr preiswert. Dir stehen Busse und in Kairo auch die U-Bahn zur Verfügung – erstere können manchmal überfüllt sein, sind jedoch preislich kaum zu schlagen.

Du hast außerdem die Möglichkeit, per Taxi zu fahren. Solltest du vorhaben, das zu tun, solltest du Preise immer im Vorhinein aushandeln. Hast du Bedenken bezüglich der Sicherheit in Ägypten, kannst du dich informieren, bevor die Reise los gehen soll und dann spontan einen Last Minute Flug buchen.

Große Sphinx

Große Sphinx von Gizeh

Es gibt viele sehenswerte Orte: angefangen bei der Sphinx von Gizeh über die faszinierenden Städte Luxor und Kairo bis hin zur beeindruckenden Bibliothek von Alexandria könnte es dir schwerfallen, hier eine Entscheidung zu treffen. Eventuell könntest du eine Rundreise in Betracht ziehen.

Unterkünfte sind jedenfalls ausreichend vorhanden und beginnen bei unschlagbaren 4 Euro pro Nacht für geschlechtergetrennte Schlafsäle in Hostels. In der Regel sind diese Schlafmöglichkeiten nicht teurer als 10 Euro, oftmals gibt es dafür sogar Einzelzimmer.

Zusätzliche Tipps

Im Großteil der beschriebenen Länder kommst du gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an dein Ziel. Ab und an kann es sich aber auch lohnen, ein Auto zu mieten. Bist du auf der Suche nach günstigen Restaurants, solltest du die typisch touristischen Orte eher meiden.

Ein abschließender Tipp: In vielen Ländern ist es auch abseits der Hauptsaison wunderschön. Reist du während der Nebensaison, kannst du oft nochmals zusätzlich Geld sparen. Außerdem könnte es sich lohnen, einen Interrail-Pass zu erwerben, denn diesen kannst du an die Reisedauer anpassen und damit 31 Länder ohne zusätzliche Kosten mit dem Zug bereisen.


Travelicia empfiehlt: Für Deine Reisen empfehlen wir Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst. Unseren Testbericht findest du hier.

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.