Thailand

Backpacking in Thailand 

Alle, die vielleicht noch nicht viel Erfahrung mit Backpacking haben, sind gut beraten, eine Reise nach Thailand zu unternehmen. Das frühere Siam liegt im Südosten Asiens und grenzt an Malaysia, Myanmar, Laos und Kambodscha. Die natürlichen Grenzen bilden zum einen das Andamanische Meer und zum anderen der Golf von Thailand.

Das Traumziel für Backpacker

Warum eignet sich Thailand als „Einstiegsland“ für unerfahrene Backpacker? Ganz einfach, Thailand hat eine sehr gute Infrastruktur. Außerdem ist es ein beliebtes Ziel für Backpacker aus aller Welt und bietet eine Vielzahl von tollen Sehenswürdigkeiten. Ebenso stehen viele Aktivitäten zur Wahl. In der Hauptstadt Bangkok ist immer was los. Auch auf den Inseln wirst du immer nette Leute treffen, die mit dem Rucksack unterwegs sind und gerne Party machen.

Strand in Thailand

Allgemeine Informationen
HauptstadtBangkok
StaatsformErbmonarchie
StaatsoberhauptKönig Maha Vajiralongkorn Rama X.
Bevölkerungca. 69 Millionen
Fläche513.115 km²
Visumbis 30 Tage kein
Empfohlenes Reisebudget25€ pro Person pro Tag
WährungBaht (THB)

Einreise und Visum Zum Inhaltsverzeichnis

Die meisten Reisenden, darunter auch Europäer, erhalten bei der Ankunft in Thailand ein kostenloses Transitvisum. Es hat eine Gültigkeit von 30 Tagen.

Wichtig: Bitte achte darauf, dass dein Reisepass am Tag der Einreise in Thailand noch mindestens sechs Monate gültig ist.

Solltest du länger als 30 Tage in Thailand bleiben, kannst du ein Touristenvisum mit Laufzeit von 60 Tagen erwerben. Die Kosten dafür betragen in etwa 30 €.

Um den Tourismus Thailands zu stärken, will die Thailändische Regierung die Visabedingungen für Reisende anpassen.

Wie die Thailändische Bangkok Post mit Verweis auf eine führende Regierungsperson berichtet, plant die Regierung des Landes die kurzfristige Einführung eines sogenannten Double Entry Tourist Visa. Ein solches Visa würde die Weiterreise von Thailand aus in benachbarte Länder, und nachfolgende Wiedereinreise nach Thailand, um beispielsweise seine Heimreise von Thailand aus zu gestalten, ermöglichen.

Darüber hinaus soll ein Visum das eine mehrfache Einreise nach Thailand ermöglicht ebenfalls zur Diskussion stehen.

Im Rahmen einer Konferenz sagte der stellvertretender Generalsekretär des Thailändischen Premierministers, Kobsak Pootrakul, dass mit diesen Maßnahmen der Tourismus gestärkt werden soll und im nächsten Jahr 42 Millionen Menschen ins Königreich gelockt werden sollen.

Das Doppeleinreisevisum kommt mit einer zeitlichen Begrenzung, weitere Details sind jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die Einführung des Visums soll entweder Ende oder zu Anfang des nächsten Jahres erfolgen.

Wir bleiben dran und halten euch auf dem Laufenden, da dies auch bei eurer Reiseplanung für das kommende Jahr im Bezug auf Flexibilität helfen könnte.

Visumsverlängerungen

Das 30-Tage-Transitvisum und das 60-Tage-Touristenvisum können nach Ankunft in Thailand um weitere 30 Tage verlängert werden. Dies kann bei der Einwanderungsbehörde initiiert werden. Eine solche findet sich in den meisten Städten. Die Kosten betragen 1900 Baht, ein Visum lässt sich ausschließlich einmalig verlängern.

Einreise und Visum in Thailand

FlügeZum Inhaltsverzeichnis

Flüge von Deutschland nach Thailand, genauer gesagt in die Hauptstadt, gibt es schon ab etwa 600 €. Da ist dann aber bereits der Rückflug inbegriffen. Meistens ist die Reise mit einem Zwischenstopp verbunden.

Highlights und die schönsten Routen für BackpackerZum Inhaltsverzeichnis

Trekking, Tauchen, Sonnenbaden

Wenn du das Abenteuer liebst und nicht immer auf den ausgetretenen Pfaden laufen willst, bist du in Thailand goldrichtig. Eine Trekkingtour durch den Regenwald ist eine tolle Sache. Doch auch die zahlreichen Nationalparks laden zu Wanderungen in fantastisch schönen Landschaften ein. Wenn du Elefanten in freier Wildbahn und hautnah erleben willst, geh auf Elefantensafari. Hierzu solltest du unbedingt deine Kamera mitbringen.

Tauchen sollte bei jedem Aufenthalt in Thailand ganz weit oben auf der „To-Do-Liste“ stehen. Sowohl im Golf von Thailand als auch im Andamanischen Meer ist die Unterwasserwelt nämlich sehenswert. Jede der thailändischen Inseln hat ihren Schwerpunkt. Auf Phuket sind die Partylöwen immer gut aufgehoben und auf Phi-Phi Island gibt es die schönsten Tauchreviere.

Krabi, eine Provinzstadt und gleichnamige Provinz und Ko Samui bieten die besten Voraussetzungen, wenn es um Sonnenbäder am Traumstrand geht. Hier kommen auch die Partytiger nicht zu kurz. Die Region Khao Lak hat nach dem Tsunami die Gelegenheit genutzt und sich richtig rausgeputzt. Auch wenn das Strandleben ein wenig teurer ist, solltest du trotzdem mal vorbeischauen. Abends ist immer was los und die Beachpartys sind gut besucht, aber nie zu voll.

Krabi Island in Thailand

Bangkok – die Hauptstadt der Backpacker in Asien

Die thailändische Hauptstadt Bangkok ist eine Millionenmetropole, aber auch die wohl freundlichste Hauptstadt der Welt. Die Straße, die jeder Backpacker in Bangkok einmal gesehen haben sollte, ist die berühmte Khao San Road. Es handelt sich um eine kleine Straße, die für Rucksacktouristen aus aller Welt ein echtes Paradies ist. Hier gibt es alles: gute und günstige Hostels, jede Menge Kneipen und Geschäfte. Die Khao San Road ist nicht jedermanns Sache – vielen ist sie zu laut und zu bunt. Doch sie ist legendär und deshalb immer einen Besuch wert. Viele behaupten, nirgendwo sonst auf der Welt kann man so viele Backpacker finden wie in der 400 m lange Straße. Manchmal trifft man auch ein paar Thais.

Bangkok hat aber noch viele Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Golden Mount, einen 81 m hohen künstlichen Berg. Auf seiner Spitze befindet sich ein Tempel. Auch der königliche Palast ist einen Besuch wert. Prächtig ist der Erawan-Schrein und der Big Buddha ist ein Muss, wenn du in der Hauptstadt bist.

Der Wat Pho ist der bekannteste Tempel in Bangkok. Einen Tempel der etwas anderen Art findest du im Siam Square Shoppingcenter, das leicht einen Konsumrausch auslösen kann.

Um eine konkrete Route zu planen, die zu deinen Vorlieben passt, holst du dir am besten einen Reiseführer für Backpacker. Lonely Planet Thailand ist hier sehr zu empfehlen.

Bangkok Thailand

 

Dichte Nebelwälder, Wasserfälle und glasklare Seen sind die Markenzeichen des Horton Plains Nationalpark. Mit seinen verschlungenen Wanderwegen durch den Dschungel ist dieser schöne Park immer ein wenig mysteriös und geheimnisvoll. Doch der Artenreichtum der Tiere und Pflanzen macht den Horton Plains Nationpark zu einem echten Erlebnis für Backpacker.

Wenn du Elefanten einmal aus nächster Nähe erleben willst, dann ist der Kaudulla Nationalpark genau das Richtige für dich. Am Stausee im Herzen des Parks kannst du sie besonders oft sehen. Am frühen Morgen und in der Abenddämmerung kannst du bis zu 200 Elefanten beobachten. Sie versammeln sich dort, um ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Krokodile haben den Wilpaththu Nationalpark zu ihrer Heimat gemacht. Du kannst mit einheimischen Führern und natürlich im Jeep relativ nahe an die Panzerechsen herankommen. So kannst du ihnen beim Sonnenbaden oder bei der Jagd zusehen.

Um eine konkrete Route zu planen, die zu deinen Interessen und deiner Reisedauer passt, holst du dir am besten einen Backpacker-Reiseführer. Lonely Planet Sri Lanka oder Stefan Loose Sri Lanka sind hier zu empfehlen.

Krokodile in Thailand

Weitere SehenswürdigkeitenZum Inhaltsverzeichnis

Wenn du in der Hauptstadt bist, solltest du das Nationalmuseum mit kulturell wertvollen Ausstellungsstücken nicht verpassen. Im Lumphini Park findest du Entspannung in der hektischen Stadt. Ein muss ist es auch, einen Floating Market – also einen schwimmenden Markt – zu besuchen.

Der Si Nakharin Nationalpark ist ein wunderschönes Reiseziel. Du kannst dort den beeindruckenden Huay Mae Khamin Wasserfall betrachten und dich verzaubern lassen. Das Wandern macht dort großen Spaß.

In Chiang Mai gibt es einen Grand Canyon. Du darfst dir davon zwar keine Dimensionen wie in den USA erwarten, die Umgebung ist aber dennoch spannend. Hast du vor, nach Koh Samui zu reisen, solltest du den Big Buddha im Wat Phra Yai Tempel besuchen. Ebenso spannend ist der Lad Koh, ein Aussichtspunkt. Ein schönes Panorama hast du aber auch vom Khao Pom aus.

Nahe des Long Beach auf Koh Lanta gibt es einen wunderschönen Orchideengarten, der einen Besuch wert ist. Doch auch die Hauptstadt Lanta Old Town mit ihrer entzückenden Architektur hat so einige Vorzüge.

Nationalpark in der Nähe von Koh Samui

Mögliche Routen für Backpacker

Um deine ideale Route zusammenzustellen zu können, musst du natürlich erst eine Reisedauer festlegen. Zwei mögliche Touren durch Thailand, die du machen könntest, findest du hier.

Es wäre beispielsweise denkbar, nach Bangkok zu fliegen und dann nach Pattaya und Koh Samui weiterzureisen. Danach könntest du dir noch Koh Phangan und Koh Tao ansehen, bevor es wieder in die Hauptstadt zurückgeht.

Eine weitere Möglichkeit wäre es, auch in Bangkok zu starten und von dort aus nach Chiang Mai zu reisen. Anschließend geht es weiter nach Pai, Koh Tao, Koh Phangan, Koh Lanta und wieder retour nach Bangkok.

Transport innerhalb des LandesZum Inhaltsverzeichnis

Es gibt viele günstige Möglichkeiten innerhalb Thailands zu reisen. Wenn es eine weite Strecke ist, wie beispielsweise von Bangkok nach Phuket, dann ist das Flugzeug zu empfehlen. Ein Inlandsflug kostet rund 50 €, also kein Vermögen.

Die beliebteste Art in Thailand voranzukommen, bietet der Bus. Das Land hat ein sehr gut ausgebautes Bussystem und Busse, die komfortabel ausgestattet sind. Eine Fahrt kostet im Schnitt nicht mehr als 2 €.

Teurer und unbequemer sind die Minibusse, in denen bis zu zehn Fahrgäste mitfahren können. Sie sind schneller als die normalen Busse, aber für längere Strecken nicht zu empfehlen. In den Städten sind Taxis und auch die allgegenwärtigen Tuk-Tuks die beste und günstigste Lösung.

Tuk Tuk Transport in Thailand

Übernachtung Zum Inhaltsverzeichnis

Günstige Unterkünfte für Backpacker findest Du bei Hostelbookers, Hostelworld oder Agoda.

In der Hauptstadt kannst du etwa im Norn Yaowarat Hotel für 12 € in einem Etagenbett schlafen. 9 € pro Nacht bezahlst du im Sleepbox Sukhumvit 22. Hier nächtigst du in einem etwas kleineren Schlafsaal. Auch das Chao Hostel für 13 € ist sehr gemütlich.

Bist du auf Koh Lanta, steht dir das Lanta Hostel für 18 € die Nacht zur Verfügung. Das Hub of Joys Hostel ist mit 7 € und inkludiertem Frühstück etwas günstiger. Beide Hostels bieten Schlafsäle mit Etagenbetten an.

Das The Opium Chiang Mai ist eine wunderschöne Unterkunft mit Pool. Für ein ganzes Studio bezahlst du nur 17 € pro Nacht. Das Hug Hostel Rooftop ist sauber und modern. Hier kostet ein Etagenbett im Schlafsaal 5 €.

Wie du an diesen Beispielen siehst, sind die Unterkünfte in Thailand bereits für kleines Geld zu haben. Sie sind durchweg sauber und haben oft sogar Extras wie ein Frühstück oder einen Pool zu bieten.

Chang Mai Übernachtung in Thailand

Geld & TagesbudgetZum Inhaltsverzeichnis

Thailand ist ein sehr günstiges Reiseland. Wenn du keine allzu großen Ansprüche stellst, dann kommst du mit 25 € am Tag aus. Ein sauberes und nettes Zimmer im Hostel kostet selten mehr als 10 € und eine Taxifahrt 2 €. Für ein Essen an einem der vielen Stände bist du ebenfalls mit 2 € dabei.

Frisch gepresste Obstsäfte gibt es für 1 € und eine Dose Cola kostet 40 Cent.

Geldautomaten findest du eigentlich in Thailand an jeder Ecke. Als Kreditkarte auf Reisen ist die kostenlose DKB-Karte die beste Wahl.

Bei Abhebungen fallen im Ausland weltweit keine Gebühren. Falls Banken vor Ort eine Gebühr einziehen, kann man sich diese ebenfalls kostenlos von der DKB zurückerstatten lassen.

Typische Küche: Das musst du probieren!Zum Inhaltsverzeichnis

Es gibt in Thailand einige Gerichte, die du unbedingt probieren solltest. Dazu gehört definitiv das Thai Curry. Diese Speise gibt es in verschiedenen Variationen und Schärfegraden. Sie können also scharf bis mild und mit oder ohne Fleisch zubereitet sein. Dazu isst man Reis.

Pad Thai, das aus gebratenen Reisnudeln und mit einer Soße und Sojasprossen zubereitet wird, ist ebenfalls ein Klassiker. Auch gebratener Reis in Verschiedenen Varianten ist ein Muss. Es gibt ihn vegetarisch und mit Fleisch.

Weitere beliebte Gerichte sind Hühnerspieße mit einer Soße aus Erdnüssen oder unterschiedliche Wok-Gerichte. Als Dessert werden gerne frische Früchte oder Pancakes gegessen. Auch Mango mit klebrigem Reis erfreut sich größter Beliebtheit.

Die Thais trinken gerne Singha Bier. Doch selbstverständlich stehen auch Tee, Reiswein und Pflaumenwein auf dem Plan. Köstlich schmeckt frisches Kokoswasser.

Thailand_Küche

Nützliche Phrasen Zum Inhaltsverzeichnis

Falls du dich mit ein paar Vokabeln auf deine Reise vorbereiten möchtest, kannst du sie hier nachlesen.

Guten Tag!/Auf Wiedersehen!    Sawat di khrap!

Vielen Dank!                                    Kop khun khrap!

Ich heiße…                                      Phom chêu…

Ja                                                       Tchaï

Nein                                                  May tchaï

Wieviel kostet es?                          Rakha thao-raï?

Ich schaue nur.                               Duu choe choe.

ZeitverschiebungZum Inhaltsverzeichnis

Die aktuelle Differenz zur in Deutschland gültigen MEZ beträgt +6:00 Stunden. Du musst deine Uhr also vorstellen.

Ländervorwahl Zum Inhaltsverzeichnis

Um ein Telefonat mit einer Person in Thailand zu führen, wählst du +66 oder 0066 vor.

Mobilfunk und Internet Zum Inhaltsverzeichnis

Am besten kaufst du dir eine Prepaid-SIM, wenn du auf dem Flughafen ankommst. Doch auch in Handyshops ist das möglich. Die verfügbaren Anbieter für Touristen sind True Move, AIS und dtac. Meist sind die Tarife für 30 Tage gültig. 30 GB Datenvolumen kosten bei AIS beispielsweise umgerechnet 17 €, 15 GB gibt es für etwa 9 €. Bei den anderen Anbietern liegen die Preise etwa im gleichen Bereich.

SpracheZum Inhaltsverzeichnis

In Thailand wird Thai gesprochen – es ist die Amtssprache. Allerdings sprechen viele Menschen in den Touristenregionen einigermaßen gut Englisch.

Wat Pho in Bangkok, Thailand

WährungZum Inhaltsverzeichnis

Die Währung in Thailand ist der Baht (THB). Derzeit bekommst du 35,23 THB für 1 €. Der Wechselkurs kann sich jedoch jederzeit ändern.

Aktuelle Wechselkurse findest deshalb du bei Oanda. Hier kannst du dir auch eine kleine Umrechnungstabelle für deine Reise ausdrucken. Du findest sie bei Oanda unter dem Reiter „Referenzkarte für Reisen“.

Thai Bath- Währung in Thailand

Beste Reisezeit Zum Inhaltsverzeichnis

Wann ist die beste Zeit, um nach Thailand zu reisen? Bei dieser Frage kommt es immer darauf an, ob du lieber zur Hauptsaison oder zur Nebensaison reisen möchtest. Stabiles Wetter gibt es in der Hauptsaison von November und Dezember bis März und April. Wenn du in der Nebensaison, also im deutschen Hochsommer reisen möchtest, dann musst du mit viel Regen rechnen. Es regnet allerdings nicht ununterbrochen, sondern immer mal wieder für eine halbe Stunde.

Beste Reisezeit _Thailand

Impfungen Zum Inhaltsverzeichnis

Bei CRM Centrum für Reisemedizin findest du aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für deinen Thailand Aufenthalt: Impfungen Thailand. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite auch Hinweise zur Malariasituation. Frage deine Krankenkasse, ob sie die Kosten für Impfungen und Malariatabletten übernimmt.

Es gibt keine Impfungen, die bei einer direkten Einreise aus Europa vorgeschrieben werden. Du solltest deine ohnehin schon erhaltenen Impfungen auffrischen lassen. Je nachdem, wie und wohin du genau reist, sind aber einige empfohlen. Dazu gehören Immunisierungen gegen Hepatitis A und B, Meningokokken, Japanische Enzephalitis, Cholera, Tollwut und Typhus.

Sicherheit  Zum Inhaltsverzeichnis

Wie die meisten asiatischen Länder, so gilt auch Thailand als sicheres Reiseland. Wenn du auf deine Sachen aufpasst und nicht unangenehm auffällst, dann kann nichts passieren. Im Moment ist die innerpolitische Lage stabil und entspannt. Wenn du mit einem Tuk-Tuk fahren möchtest, solltest du den Preis vorher verhandeln. Ein guter Tipp ist immer, in deiner Unterkunft vor Ort nachzufragen, wie die aktuelle Situation ist.

  1. Stell sicher, dass deine Impfungen auf dem neuesten Stand sind.
  2. Wasser solltest du immer aus der Flasche trinken.
  3. Lass dir keine Bilder des Buddhas andrehen. Um diese zu exportieren, bedarf es einer speziellen Lizenz!
  4. Füttere keine Affen. Affen erscheinen süß, können jedoch sehr gierig und bösartig sein.
  5. Teile auf Social Media besser keine kritischen oder negativen Artikel über Thailand.
  6. Generell: Pass auf deine Taschen und Wertsachen auf. Vor allem solltest du ein Auge darauf haben, wenn du mit dem Tuk-Tuk oder Motorrad unterwegs bist.

 

Sicherheit in Thailand

Die wichtigste Information kostenlos hier herunterladen Zum Inhaltsverzeichnis

die wichtigste Information Thailand