USA

Die USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten für Backpacker

Die USA sind weltweit die Nummer drei, wenn es um die größte Fläche und die meisten Einwohner geht. Mit Kanada teilen sich die USA eine fast 9.000 km lange Grenze im Norden und eine über 3.000 km lange Grenze mit Mexiko im Süden des Landes. Wenn du in den USA Ski laufen willst, dann kannst du das in den Rocky Mountains, und wenn dir nach Traumstränden unter Palmen ist, dann flieg einfach nach Hawaii. New York ist die größte Stadt, aber du kannst auch verträumte Dörfer mit Wild West Romantik finden – es ist für jeden Backpacker das Richtige dabei.

Die USA bilden die perfekte Mischung aus ganz unterschiedlichen Kulturen, Religionen und Sprachen, und genau diese Vielfalt macht das Land so interessant und reizvoll. Was du allerdings mitbringen musst, ist Zeit, denn Amerika ist ein riesengroßes Land.

Highlights und die schönsten Routen für Backpacker

Große Städte und viel Natur

Wo sollte eine Tour durch die USA anfangen und wo soll sie enden? Du kannst die Route 66 von Ost nach West fahren und hast damit die USA einmal durchquert, du kannst dir aber auch die großen Städte und die besten Naturparks ansehen.

New York sollte ebenso auf deinem Plan stehen wie auch San Francisco, das europäisch angehauchte Boston ist toll und in Los Angeles kann man einen tollen Zwischenstopp am Strand einlegen. Schau dir die Hauptstadt Washington an und wandele auf den Spuren der Geschichte. Aufregend sind Chicago und New Orleans, aber auch Nashville und Dallas sind auf jeden Fall sehenswert.

Das Kontrastprogramm bieten die vielen kleinen und großen Nationalparks, wie der weltberühmte Yellowstone Nationalpark und der Grand Canyon. Wenn du im Westen der USA eine Tour durch die Nationalparks machen willst, dann ist der Herbst die beste Jahreszeit, denn dann leuchten die Wälder im „Indian Summer“ in allen Farben.

Sonne und Eis

Sonne satt gibt es in Kalifornien und Miami, außerdem gibt es tolle Strände, jede Menge Vergnügungsparks, und auf dem Rodeo Drive in Los Angeles hast du noch die Möglichkeit echte Stars hautnah zu erleben. Sonnig ist es auch in Las Vegas in Nevada, wo du versuchen kannst, die Reisekasse wieder aufzufüllen oder in Texas, wo die waschechten Cowboys zu Hause sind.

Eher eisig ist es in Alaska, aber wenn tief verschneite Wälder, urige Dörfer mit schicken Holzhäusern und Schlittenhundrennen dein Ding sind, dann ist Alaska genau das richtige Ziel für dich. Für einen Ausflug nach Alaska sprechen aber auch die unberührte Natur, die reißenden Flüsse und die endlose Weite des Landes.

Um eine konkrete Route zu planen die zu deinen Interessen und deiner Reisedauer passt holst du dir am besten einen Reiseführer für Backpacker: Lonely Planet USA oder Stefan Loose USA.

Visa & Einreise

Aktuelle Bestimmungen zu Visa und Einreise für die USA findest du hier auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Transport

Du kannst von jedem großen deutschen Flughafen in die USA fliegen. Auch in den Staaten ist fliegen eine gute und vor allem nicht zu teure Angelegenheit. Eine Alternative, wenn du mehr vom Land sehen willst, bietet entweder die Eisenbahn oder die Flotte der Greyhound Busse, die kreuz und quer durch die USA fahren.

In den großen Städten gibt es mit den U-Bahnen und Hochbahnen eine preiswerte Möglichkeit, um voranzukommen. Oder eben Taxis.

Um günstige Flüge zu finden, empfehle ich dir die Flugsuchmaschine Skyscanner.

Geld & Tagesbudget

Die USA sind für Backpacker ein teures Pflaster, und das gilt besonders für die Großstädte wie New York oder Los Angeles. Auch die Eintrittspreise, zum Beispiel für Disneyland, die Niagarafälle oder die Everglades, sind nicht gerade günstig. Dafür ist aber die Auswahl an Hostels und auch an Restaurants sehr groß und du kannst, wenn du danach gezielt suchst, für kleines Geld essen und schlafen. Rund 1.500,- Euro must du für einen Monat in den USA aber immer rechnen.

Als Kreditkarte auf Reisen ist die kostenlose DKB Karte die beste Wahl.

Bei Abhebungen fallen im Ausland weltweit keine Gebühren. Falls Banken vor Ort eine Gebühr einziehen, kann man sich diese ebenfalls kostenlos von der DKB zurückerstatten lassen.

Mehr Infos zum Geld abheben auf Reisen

Zeitverschiebung

Hier findest du alle Zeitzonen weltweit auf einen Blick.

Ländervorwahl

+1

Mobilfunk

Weltweit findest du fast überall kostenloses WLAN für dein Smartphone oder Laptop. Bei längeren Reisen legst du deinen Mobilfunkvertrag in Deutschland still oder bestellst deinen Tarif für den Zeitraum ab. Ganz einfach und unkompliziert geht das mit den Prepaid Tarifen von congstar.

Wenn du im Reiseland telefonieren oder unabhängig vom WLAN ins Internet gehen möchtest empfehle ich dir eine lokale SIM Karte mit einem Datenpaket.

Sprache

In den USA wird Englisch gesprochen.

Währung

US Dollar (USD)

Aktuelle Wechselkurse findest du bei Oanda. Hier kannst du dir auch eine kleine Umrechentabelle für deine Reise ausdrucken. Du findest sie bei Oanda unter dem Reiter „Referenzkarte für Reisen“.

Beste Reisezeit

Für die meisten Bundesstaaten sind alle Jahreszeiten gute Reisezeiten, Ausnahmen bilden der Westen und der Mittlere Westen, denn dort sind Hurrikans im Frühjahr keine Seltenheit. Im Süden und auch in den Städten wie New York wird es im Sommer oft sehr heiß, und wenn du die farbenprächtigen Wälder in den Staaten an der Ostküste erleben willst, dann ist der Herbst die beste Reisezeit.

Hier findest du weitere Details: Beste Reisezeit für die USA.

Sicherheit

Die USA sind ein sicheres Reiseland, allerdings gibt es in den Metropolen wie Los Angeles, Chicago und New York sogenannte „No go Areas“, Stadtviertel, die du nicht unbedingt besuchen sollest.

Ein guter Tipp ist immer in deiner Unterkunft vor Ort nachzufragen, wie die Situation vor Ort ist.

Die sehr konservativen Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt für die USA findest du hier.

Übernachtung

Günstige Unterkünfte für Backpacker findest Du bei Hostelbookers, Hostelworld oder Agoda.

USA

Eine tolle Alternative zu Hotels und Guesthouses sind Airbnb Zimmer. Hier kannst du entweder ein Zimmer oder sogar eine ganze Unterkunft mieten. Das coole daran ist, dass du so auch gleich Kontakte zu Locals knüpfst und meist nicht in den typischen Tourihochburgen unterkommst. Wenn du noch nicht registriert bist bekommst du mit diesem Link 30€ Guthaben für deine erste Buchung.

Auslandskrankenversicherung

Sowohl für Kurzzeit als auch Langzeitreisen ist die Hanse Merkur Reiseversicherung die beste Wahl.

Mehr Infos zur Krankenversicherung auf Reisen

Impfungen

Bei CRM Centrum für Reisemedizin findest du aktuell und auf einen Blick alle empfohlenen Impfungen für deinen USA Aufenthalt: Impfungen USA. Darüber hinaus findest du auf dieser Seite auch Hinweise zur Malariasituation. Frage deine Krankenkasse, ob sie die Kosten für Impfungen und Malariatabletten übernimmt.

Backpacking Packliste

Hier findest Du meine ultimative Packliste.

Die besten Tools & Ausrüstungsempfehlungen auf einen Blick.


Ebook

Die besten Spartipps fürs Reisen und Tipps für deine Finanzen unterwegs bekommst du in meinem E-Book “Besser Sparen mehr Reisen – Wie du dir mit dem richtigen Money Mindset deine Reiseträume erfüllst.” Mehr Infos.

Community

Willst du dich live mit anderen Backpackern austauschen oder suchst einen Reisepartner?
Melde dich bei Travelicia Connect an: Der kostenlosen Community für Backpacker!

USA Blogposts auf Travelicia

Abenteuer Roadtrip: Wilder Westen USA