Günstig nach Thailand: Per Direktflug, Gabelflug oder Multi-Stopp!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Thailand ist schon fast wie ein Zuhause für mich. Ich erinnere mich noch ganz genau, wie ich damals zum ersten Mal den Flieger am Bangkok International Suvarnabhumi Airport verlassen habe. Alles war so neu! Wie komm ich direkt mal an ein paar Thai Baht? Wo fährt der Bus? Was wollen all die Taxifahrer von mir? Inzwischen bin ich quasi Stammgast in Thailand und die Ankunft am Airport ist Routine geworden. Die Freude, wenn ich endlich wieder da bin, ist aber immer noch so groß wie beim ersten Mal.

Paradies für Neulinge und Wiederholungstäter

Wer seine erste Reise nach Thailand plant, wird sicher von vielen Seiten hören, dass es dort doch total überlaufen und touristisch ist. Wer das wirklich denkt, hat sich nie die Mühe gemacht, selbst mal die ausgetretenen Pfade zu verlassen. Ich kann für meinen Teil nur sagen, dass ich es bisher noch immer geschafft habe, einen Ort, eine Insel oder einen Strand zu finden, an dem es mir gefallen hat. Lass dir den geplanten Thailand-Trip also nicht miesmachen. Gerade für Erstlingstäter ist das Land perfekt, denn die Infrastruktur funktioniert (fast immer), die medizinische Versorgung ist top, das Essen supergut und günstig und du wirst zu 100 Prozent andere Traveller kennenlernen. Und nicht zuletzt: Die Anreise ist total easy.

Auf direktem Weg ins Land des Lächelns

Inzwischen bedient eigentlich jede internationale Airline, die etwas auf sich gibt, zumindest den Flughafen in Thailands Hauptstadt. Ein Flug nach Bangkok gehört bestimmt zu den am häufigsten gebuchten Strecken überhaupt. Und wie es so ist in der freien Wirtschaft: Die Nachfrage regelt das Angebot. Und ist das Angebot sehr groß, sind die Preise oft sehr klein. Perfekt für uns, die gern nach Thailand fliegen! Von einigen Städten, beispielsweise München oder Frankfurt, kannst du in 10 Stunden direkt ohne Zwischenstopp nach Bangkok durchfliegen. Auch Phuket kannst du schon ohne Unterbrechung erreichen. Nimmst du einen Umstieg in Kauf, der sich ja auch immer gut dazu eignet, sich mal eben die Beine zu vertreten, kannst du inzwischen eigentlich von fast allen deutschen Flughäfen regelmäßig in das Land des Lächelns starten.

Bangkok überspringen und so schnell wie möglich weiter

Du warst schon oft in Bangkok und willst lieber direkt weiter Richtung Norden oder Süden? Die Hauptstadt ist dir einfach zu quirlig und für dich kann es nicht schnell genug an den Strand gehen? Kein Problem, es gibt zahlreiche asiatische Airlines, oft Billigflug-Linien, mit denen du ab Bangkok direkt weiterfliegen kannst. Das Einzige was du bedenken musst, ist, dass du – je nach Airline – den Flughafen wechseln musst. Internationale Flüge kommen am Suvarnabhumi Airport an. Die meisten Inlandsflüge und Billig-Flieger für deine Weiterreise starten jedoch vom etwa 40 Kilometer entfernten Flughafen Don Mueang. Ob nach Udon Thani oder Chiang Mai zum trekken, nach Koh Samui, um von da aus weiter nach Koh Phangan und Koh Tao zu reisen, oder nach Trang ganz in den Süden – es gibt inzwischen in fast allen touristisch interessanten Regionen einen Airport. Und wenn du einen Schnapper machst (Inlandsflüge gibt es ab rund 10 Euro) kann es sogar billiger werden, als wenn du mit dem Bus oder der Bahn fährst.

Grundsätzliche Tipps für die Flugsuche

Stichwort: Schnäppchen! Wie kommst du jetzt genau an günstige Flüge? Jeder kennt ja jemanden, der für nicht mal 200 Euro nach Thailand geflogen ist. Aber meistens sind es immer nur die anderen. Wie kann das sein? Wie machen die das? Ein Quäntchen Glück gehört schon dazu. Und eine gute Ausdauer. Denn die super billigen Flugangebote findest du in der Regel nicht unter den ersten zehn Google-Treffern. In zwei früheren Beiträgen habe ich mich schon mal zum Thema günstige Flüge und Flugpreise ausgelassen. Vielleicht schaust du da einfach mal vorbei und holst dir einen schlauen Tipp von mir. Grundsätzlich gilt, damals wie heute:

  • Vergleiche die Preise mit verschiedenen Flug-Suchmaschinen.
  • Halte deine Ab- und Rückflugdaten so flexibel wie möglich, denn manchmal ist der Flug am nächsten Tag nur halb so teuer.
  • Direkt auf der Anbieterseite gegenchecken, ob der Flugpreis dort nicht vielleicht günstiger ist als beim Drittanbieter.
  • Je nachdem, wo du wohnst, bieten sich ja auch mehrere Abflughäfen an. Außerdem kannst du prüfen, ob sich die Fahrt mit dem Zug zu einem etwas entfernteren Airport lohnt. Viele Airlines bieten Kombi-Tickets für die Bahn an.
  • Halte Ausschau nach Error Fares (Preisfehler von Airlines), Sonder- und Schnäppchenpreisen, Gutschein- und Rabattaktionen.

Ein Patentrezept gibt es leider noch nicht. Die Kombination aus allem macht es oft. Und es geht ja auch nicht darum, DEN günstigsten Flug zu finden, sondern einen preiswerten Flug, mit dem du gut leben kannst.

Von A nach B, aber von C wieder zurück nach A

Nehmen wir jetzt mal den Gabelflug unter die Lupe. Er kann mitunter die günstigere Alternative sein. Außerdem ist er äußerst praktisch für alle, die nicht zwangsläufig vom selben Flughafen wieder zurückfliegen wollen. Beispiel Thailand: Du fliegst von Frankfurt nach Phuket, zurück aber von Bangkok (damit du vorher noch schön shoppen gehen kannst). Oder umgekehrt, erst nach Bangkok und zurück von Phuket, damit du nach den entspannten Strandtagen nicht erst wieder in die große Stadt musst. Oder du fliegst nach Bangkok und später von dort aus weiter in ein anderes cooles Land, denn deine Reise ist noch längst nicht zu Ende. Dann handelt es sich, wenn du es ganz genau nehmen möchtest, um einen Multi-Stopp-Flug. Thailands Hauptstadt gilt als eines der größten Drehkreuze für Reisende. Der internationale Flughafen sowie der zweite Airport Bangkoks Don Mueang, von dem die meisten Inlandsflüge und Billigflieger starten, verbinden Thailand flugtechnisch gesehen mit unendlich vielen Reisezielen. Wer von Deutschland in andere südostasiatische Länder fliegen möchte, hat oft sowieso einen Umstieg in Bangkok.

Direktflug, Gabelflug, Multi-Stopp – die Unterschiede

So richtig wichtig ist es ja für deine Reise nicht, um welche Flug-Art es sich nun genau handelt, Hauptsache Preis und Flugzeit stimmen. Aber manchmal ist es sinnvoll, die kleinen feinen Unterschiede zu kennen, vor allem bei der gezielten Suche nach günstigen Flügen. Was ein Direktflug ist, sollte klar sein. Es geht ohne Unterbrechung von A nach B. Ein Gabelflug hat stattdessen entweder zwei verschiedene Abflug- oder zwei unterschiedliche Zielorte. Oder sogar beides, dann ist es ein doppelter Gabelflug. Der Multi-Stopp-Flug geht dagegen in der Regel nur in eine Richtung und es wird bewusst vor der Ankunft am eigentlichen Zielort noch der ein oder andere Stopp eingebaut. Zum Beispiel kannst du auf einem Flug von Deutschland nach Bangkok über Dubai fliegen und dort einen Aufenthalt einlegen, bevor es weitergeht nach Thailand. Wenn du mehr über Gabel- und Multi-Stopp-Flüge wissen willst, wie du sie buchst und was du dabei beachten musst, lies dir am besten mal diesen Artikel durch. Er verrät dir darüber hinaus, was Wurm- und Schwanzflüge sind, von denen ich ehrlich gesagt vorher auch noch nichts gehört hatte. Der Beitrag erklärt dir außerdem ganz genau, wie die Flugpreise zustande kommen und warum sie manchmal günstig und manchmal eben nicht so günstig sind.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar

  1. Mein erstes mal in Thailand war ein direkt Flug.Und bis jetzt auch der teuerste.
    Seid dem Fliege ich nur noch mit zwischenlandung .
    Und als Geschenk gab es letzten Flug die business class weil das Flugzeug überfullt war:)

    Lg

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Backpacking Thailand: Die schönsten Inseln für Backpacker Wenn man einmal dort war, weiß man, warum Thailand ein Inselparadies ist: 26 Grad warmes, türkisblaues Wasser, traumhafte  lange Strände, Dschungel, Bambushütten und Hängematten, freundliche Einheimis...
Meine 4 Kriterien, nach denen ich meine Reiseziele aussuche Wie du weißt, bin ich seit Jahren nonstop in der Welt unterwegs. Da ich von unterwegs aus arbeite, gibt es gewisse Dinge, die ein Ort haben muss, an den ich reise – wie zum Beispiel eine gute Internet...
Günstige Flüge: Flugbuchung leicht gemacht Reise Freaks sind ständig auf der Suche nach dem günstigsten Flug, dem besten Deal und auf der Jagd nach Flugmeilen. Sie suchen nach jeder noch so kleinen Chance über geschicktes Buchen noch ein paar ...
Nordthailand: Natur und Kultur pur Nordthailand ist vor allem für Natur- und Kulturliebhaber interessant. Auf der Suche nach Dschungeln, Bergen, Elefanten und abgeschiedenen Bergdörfern wird man hier fündig. Was Du unbedingt gesehen ha...