Die besten Sehenswürdigkeiten in Melbourne für 2022 (mit Karte)

Wolltest du schon immer einmal in die Metropole von Melbourne? In diesem Artikel zeige ich dir die besten Sehenswürdigkeiten in Melbourne, die dich begeistern werden. Von Freizeitparks bis Zoos ist alles dabei!

Melbourne ist die Hauptstadt von dem Bundesstaat Victoria und es wurden 2020, 5,2 Millionen Einwohner gezählt. Betrachtet man nur die Einwohner, zählt Melbourne zu der zweit größten Stadt in Australien. Melbourne hält Museen, Skydecks und Märkte für dich bereit.

Solltest du dir noch nicht sicher sein, welchen Antrag du zur Einreise benötigst, habe ich hier den passenden Artikel für dich. Du erfährst, welche Dokumente du ausfüllen musst und wie die genaue Vorgehensweise aussieht.

Top 15 Sehenswürdigkeiten in Melbourne:

    1. Federation Square
    2. Eureka Tower Skydeck
    3. Melbourne Museum
    4. Queen Victoria Markets
    5. City Circle Tram
    6. Pier von St. Kilda
    7. Luna Park St. Kilda
    8. Shrine of Remembrance
    9. Melbourne Zoo
    10. Old Melbourne Gaol
    11. Melbourne Cricket Ground
    12. Sea Life
    13. Yarra River
    14. AC/DC Lane
    15. Bathing Boxes

1. Federation Square

Der Federation Square liegt direkt im Stadtzentrum. Es handelt sich um einen großen Platz, der 3,2 Hektar umfasst und in der Mitte von Melbourne liegt. Die Swanson Street und die Flinders Street umkreisen den Federation Square.

Auf dem Square selbst, liegen Restaurants, Bars und Museen. Am Federation Square findet man auch ein großes Galerie-Gebäude. Dieses ragt mit 15 Meter in die Höhe. Das Gebäude wurde aus Glas gebaut und wird von Stahl umgeben.

Es werden jährlich rund 2000 Veranstaltungen und Attraktionen, am Federation Square abgehalten. Nicht nur Museen, Kunstgalerien und Restaurants können am Square getätigt werden, sondern auch andere Aktivitäten erreicht man von dort aus.

Da der Federation Square zu einer der bekanntesten Plätze gehört, wird auch immer ein großes Public Viewing veranstaltet. Überall werden große Bildschirme ausgehängt und die Menschen verkleiden sich zum passenden Anlass.

Dabei handelt es sich meist, um Filme, Musik oder auch Kunst. Unter anderem werden auf dem Federation Square auch verschiedene Festivals veranstaltet. Dazu zählen das Melbourne Wine Festival und das Food Festival.

Federation Square in Melbourne

2. Eureka Tower Skydeck

Auch das Eureka Tower Skydeck liegt genau im Zentrum von Melbourne. Das Skydeck ist das höchste Gebäude im gesamten Süden von Australien und ist 297 Meter hoch. Von dort aus, lässt sich über ganz Melbourne blicken.

Das Eureka Tower Skydeck liegt an der Southpark Promenade. Der Yarra River umgibt das Skydeck und sorgt somit für eine noch schöne Umgebung und Aussicht.

Ein Teil der Aussichtsplattform besteht teilweise aus einem Glasboden und gibt einen 297 Meter tiefen Blick nach unten. Der Glasboden wird an einer bestimmten Stellen, würfelförmig dargestellt und führt drei Meter aus dem Skydeck hinaus. Dieser Teil wird auch als „The Edge“ bezeichnet. Der Glasboden kann auch auf Knopfdruck, nicht mehr durchsichtig gemacht werden. Das Gebäude besitzt 88 Stockwerte und ist für alle zugänglich. Ganz oben gibt es auch Restaurants, die besucht werden können. Im Eureka Tower befinden sich Aufzüge, die in einer Sekunde neun Stockwerke erreichen können. Insgesamt fährt der Lift nur 40 Sekunden bis in den 88.Stock. Sollte man alles zu Fuß laufen wollen, gibt es 3680 Stufen, die erklommen werden wollen. Im Gesamten umfassen die Glasfenster 52.000 Quadratmeter.

In den restlichen Stöcken, wie im 90. und 91. befindet sich ein Wassertank. Dieser kann bis zu 300.000 Liter aufnehmen. Dies hat den Grund, um das Gebäude stabilisieren zu können. Findet in Melbourne ein Starkwind statt, bewegt sich das Gebäude um nur 30 Zentimeter. Im Skydeck kann man auf das gesamte Central Business District blicken.

Ausblick von Eureka Tower Skydeck im Zentrum von Melbourne

3. Melbourne Museum

Das Melbourne Museum gehört zu einer der berühmtesten Museen, in Melbourne. Es werden 16 Millionen Kunststücke ausgestellt.

Dabei umfassen das Gebäude 80.000 Quadratmeter und es zählt somit als größtes Museum, in ganz Melbourne. In diesem Museum werden geschichtliche Stücke, im Bereich Musik und Kunst ausgestellt.

Ursprünglich stammten die ausgestellten Kunststücke von den Aborigines. Am beliebtesten ist die Forst Gallery mit lebendigen Bäumen.

Zusätzlich werden auch die Tiere zu den Bäumen gehalten. In dem Bereich der Wissenschaft, werden bereits ausgestorbene Tiere, wie Fossilien und Dinosaurier ausgestellt. Das Museum kann jeden Tag in der Woche betreten werden.
Melbourne Museum

4. Melbourne Queen Victoria Markets

Der Melbourne Queen Victoria Market schließt sofort an die Elizabeth Street an. Des weiteren gehören auch die Peelstreet, die Franklinstreet und die Victoriastreet dazu. Es handelt sich beim Melbourne Queen Victoria Market, um einen Freiluftmarkt.

Der Markt umfasst sieben Hektar und trifft auf große Beliebtheit. Der Verkaufsbereich bietet Fisch, Fleisch, Gemüse und auch Obst an. Der Markt hält nicht nur frische Zutaten bereit, sondern auch Gegrilltes und Gegartes.

Der Markt existiert bereits seit 1878 und wurde zu Anfangs nur für den Verkauf von Lebensmittel genutzt.

Dazu gehörten hauptsächlich Gewürze und Wein. Heutzutage ist das Sortiment weiter aufgestellt und es werden auch Antiquitäten verkauft. Dazu gehören Kunsthandwerke, Didgeridoos und Souvenirs.

Jeden Mittwoch gibt es die Möglichkeit, in der Nacht einkaufen zu gehen. Diese Tage sind auch als Night Markets bekannt.
Melbourne Queen Victoria Markets

5. Melbourne City Circle Tram

Der Melbourne City Circle Tram bietet für Touristen und Touristinnen, besonders viele Sehenswürdigkeiten an.

Die Tram fährt kostenlos durch Melbourne und durchfährt das Melbourne Central, die Docklands und die Flinders Street Station.

Die Melbourne City Circle Tram fährt den gesamten Central Business District ab und lässt dabei nichts aus.

Auch die Harbour Esplanade, das Parlament von Victoria und die Victoria Street selbst, werden abgefahren. Die Melbourne City Circle Tram hält einen eigenen Wagon, für die historischen Sehenswürdigkeiten bereit.

Um die historischen Sehenswürdigkeiten sehen zu können, muss die Linie 35 benutzt werden. Diese fährt täglich zwischen zehn und 18 Uhr. Die Wartezeiten zwischen den einzelnen Fahrten, liegen bei 12 Minuten.

Melbourne City Circle Tram

6. Pier von St. Kilda

Der Pier von St.Kilda liegt nicht weit entfernt von der Skyline von Melbourne. Die Segelboote liegen direkt im Hafen an. Man findet am Pier von St. Kilda sogar kleine Piguine, die zu Tagesende immer in Kolonen watscheln.

Das ganze kostet nichts und die Sichtung, ist keine Seltenheit. Da Melbourne direkt am Meer liegt, beträgt die Fahrtdauer nur 30 Minuten, um am Strand liegen zu können.

Der Pier von St.Kilda umkreist auch die Acland Street, die eine Unmenge an Restaurants, Clubs und Bars bereithält. Auch ein großer Umfang an Essen wird angeboten. Dazu zählen Süßspeißen wie Apfelstrudel, aber auch deftiges Essen wie Steak.

Sehr viele Häuser in St.Kilda sind überschmückt und tragen eine ausgefallene Dekoration. Dabei handelt es sich meist, um Geschäfte oder normale Wohnhäuser.

Wenn man an der Acland Street entlang geht, erblickt man überall Kneipen, Cafés und Lokale. Nicht nur Essensmöglichkeiten werden geboten, sondern auch Boutiquen und Beautysalons. Die Stimmung und der Flair in St.Kilda ist ausgelassen und meist sehr locker.

St.Kilda wird als Alternativ- und Kunstszene bezeichnet. Auch sonntags gibt es die Möglichkeit, schon ab Vormittags am Markt, Kunst ergattern zu können.

Pier von St. Kilda, Melbourne (Australien)

7. Luna Park St. Kilda

In St.Kilda liegt nicht nur der Pier, sondern auch der bekannte Luna Park. Dabei handelt es sich um einen Freizeitpark, der früher den Namen Dreamland trug.

Der Luna Park umfasst 16 Fahrattraktionen. Besonders beliebt bei den Besuchern und Besucherinnen, ist das Riesenrad. Von dort aus lässt sich perfekt auf die Stadt blicken. Grundsätzlich wird am Eingang, kein Eintritt verlangt.

Im Luna Park selbst, wird jedes Fahrgeschäft einzeln bezahlt.

Luna Park St. Kilda

8. Melbourne Shrine of Remembrance

Es wurde vor mehreren Jahren, ein großes Kriegsdenkmal errichtet. Dabei werden alle gefallenen Soldaten, in Australien, geehrt. Am 25. April findet jedes Jahr der ANZAC Day und am 11. November, der Remembrace Day statt.

Das Haus bildet den ägyptischen Stil wieder und auch einige Kriegsabzeichen werden gezeigt. Der botanische Garten von Melbourne befindet sich südlich, des Melbourne Shrine of Remembrace.

Dies befindet sich alles auf einer Höhe und bietet einen atemberaubenden Blick auf Melbourne. Der Platz bietet 13 Hektar und kann kostenlos besichtigt werden.

Melbourne Shrine of Remembrance

9. Melbourne Zoo

Im Royal Park, im Stadtzentrum von Melbourne, liegt der Melbourner Zoo. Dieser Zoo ist nicht schwer zu finden, da er zentral gelegen ist. 1862 wurde der Melbourner Zoo, zum ersten Mal eröffnet. Dabei findet man über 320 verschiedene Tierarten wieder.

Im Zoo von Melbourne können viele Fakten über Koalas erfahren werden. In kleinen Gruppen werden dazu Führungen angeboten. Besonders eignet sich die Tour für Familien, Paare und Einzelpersonen.

Dadurch wird ein noch näherer Zugang, zu den Tieren ermöglicht. Die Sichtung der Koalas dauert nicht lange, durch Corona erfolgt aktuell zuvor eine Einführung.

Es können auch Zebras, Nashörner, Antilopen und Giraffen gesichtet werden. Mittlerweile wird auch ein Safari-Bus angeboten. Dieser bringt einem Geschichten, über die verschiedenen Tiere bei.

Immer wieder hält der Bus an und gibt somit allen Touristen und Touristinnen, die Möglichkeit ein Foto zu machen. Dabei kommt diese Art von Tour, einer afrikanischen Tour sehr nahe!

Melbourne Zoo

10. Melbourne Cricket Ground und Australian Sports Museum

Beim Melbourne Cricket Ground handelt es sich, um einen Teil des größten Stadions von Australien.

Der Cricket Ground liegt im Yarra Park, der sich in Richmond befindet. In Melbourne wurde bereits ein eigenes Sport Museum errichtet.

Dort kann vieles über die frühere Sportgeschichte von Melbourne gelernt werden. Sollte an bestimmten Tagen, kein Spiel stattfinden, gibt es auch die Möglichkeit zu Besichtigungen.

Melbourne Cricket Ground - das größte Stadium von Australien

11. Old Melbourne Gaol

Zu den ältesten Gefängnissen in Melbourne zählt das Melbourne Goal. Dies wurde 1842 das erste Mal eröffnet und 133 Insassen fanden hier Platz. Bereits 1929 schloss das Gefängnis wieder. Da sich in diesem Gefängnis, die gefährlichsten Insassen befanden, wurden diese somit verlegt.

An diesem schrecklichen Ort, wurden auch Verbrecher und Verbrecherinnen qualvoll erhängt. Dazu zählte auch der Insasse Ned Kelly. Heutzutage kann man eine Führung durch das Gefängnis buchen.

Old Melbourne Gaol

12. SEA LIFE Melbourne

Das Sea Life von Melbourne befindet sich mitten in Melbourne und liegt am Yarra River. Im Sea Life befinden sich mehr als 10.000 Tiere und 12 verschiedene Bereiche. Das Sea Life wird als die beste Sehenswürdigkeit in Melbourne bezeichnet.

Es ist ermöglicht dir Pinguine zu besichtigen. Dazu können Königspinguine und Eselspinguine zählen. Es können auch Rochen besichtigt werden.

Es kann auch noch näher Kontakt zu den Tieren geschaffen werden und du kannst diese sogar berühren. Dies gilt für kleine Muscheln, Seesterne und Haieier.

Durch eine Glaswand können die Pinjarras und Krokodile ganz nah gesichtet werden. Des weiteren gibt es Sägefische und Schildkröten.

Melbourne Aquarium

13. Yarra River in Melbourne

Der Yarra River fließt durch ganz Melbourne und den gesamten Bundesstaat Victoria. Anschließend mündet der Yarra River in den Port-Phillip Bay. Der Fluss kann in der gesamten Stadt betrachtet werden, da er mitten durch fließt.

Es werden bereits Bootstouren über den Yarra River angeboten. Aber auch einfache Spaziergänge am Yarra River, sind absolut empfehlenswert.

Solltest du noch mehr Flüsse, in Australien sehen wollen, eignet sich Südaustralien besonders. Da entdeckst du verschiedene Inseln, Städte und wunderschöne Naturteile.

Yarra River in Melbourne

14. AC/DC Lane

Die AC/DC Lane trägt aufgrund der bekannten Band, diesen Namen. Dies sollte eine Hommage an AC/DC sein. An diesem Ort findet man die Live-Musik von Melbourne.

Besonders beliebt ist dazu die Cherry Bar. Gleich neben der AC/DC Lane befinden sich die teuren und noblen Restaurants. Zu früheren Zeiten hieß die Straße Corporation Lane.

Die ACDC Lane ist eine der beliebtesten Straßen der Stadt in Melbourne und erstreckt sich von der Russell Street bis zur Exhibition Street im CBD. Alle Bandmitglieder arbeiteten und lebten in Melbourne.

Grundsätzlich lag die Namesidee, in dem Song „It’s a Long Way to the Top“. Dieses Lied wurde in der Swanson Street aufgenommen, die sich gleich neben, der heutigen ACDC Lane befindet.

ACDC Lane in Melbourne

15. Bathing Boxes

Am Strand von Brighton, in Melbourne, befinden sich 82 kleine Häuser. Es handelt sich dabei um buntverzierte Strandkabinen. Diese liegen am Dendy Street Beach und sorgen für einen echten Farbklecks.

Der von den Touristen und Touristinnen immer wieder gerne betrachtet wird. Besonders für Fotos, vor dem großen Farbmix sind die kleinen Häuser beliebt. Seit dem 20. Jahrhundert stehen diese Strandhäuser bereits.

Die Strandhäuser bringen eine typische, viktorianische Architektur mit sich. Die Farben werden hin und wieder neu gestrichen, der Stil bleibt jedoch immer gleich.

Bathing Boxes am Strand von Brighton, Melbourne

Jetzt kennst du die schönsten Sehenswürdigkeiten in Melbourne. Es wird Zeit die Fotokamera einzupacken und durch Melbourne zu reisen. Welche Sehenswürdigkeit wird dir wohl am Besten gefallen?

Melbourne bietet auch wunderschöne Strände, für den Fall, dass du ruhige Sehenswürdigkeiten erblicken willst.

Dieser Teil von Australien, zeigt jedoch auch kreative und künstlerische Ecken, die für neue Inspiration sorgen können. Besonders können aber auch neue Tierarten beeindrucken, die man in Europa sonst nicht findet.

Du lernst eine neue Welt kennen, die moderne Kunst mit sich bringt, aber auch wunderschöne Tiere und neue Entdeckungen. Die Energie in Melbourne ist fröhlich und ausgelassen. Lass dich davon begeistern!

Weitere Artikel auf Travelicia:

Zur Autorin: Toni arbeitet seit einigen Jahren ortsunabhängig und ist als digitale Nomadin an den schönsten und aufregendsten Orten der Welt unterwegs. Nach ihrem Studium und einer längeren Berufstätigkeit entdeckte Sie das reisen für sich. Seitdem hat Toni Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Es gefällt mir, individuell und nachhaltig zu reisen, dabei Abenteuer zu erleben und vor allem auch sportlichen Aktivitäten nachzugehen!“Author

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.