Die 15 schönsten Strände auf Hawaii – Geheimtipps für Strandparadies

Menschen machen aus den unterschiedlichsten Gründen, in Hawaii Urlaub. Doch der Häufigste, sind die wunderschönen Strände in Hawaii. Die Landschaft und auch das Meer rundherum begeistert!

Hawaii lässt sich entspannen und relaxen. Auf den Inseln findet man zahlreiche Traumstrände für jeden Geschmack. Möchte man sich, aber auch betätigen und sportlich aktiv werden, gibt dazu einige Möglichkeiten. Es kann getaucht, gesurft und auch windgesurft werden. All das bietet dir Hawaii an und macht so den perfekten Urlaub möglich.

Black plane

Zum ESTA-Formular der amerikanischen Regierung:

Zum ESTA-Antrag

Die 15 schönsten Strände auf Hawaii für deinen Strandurlaub:

      1. Waikiki Beach
      2. Hanauma Bay
      3. Lanikai Strand
      4. Kalua Beach Park
      5. Strand von Ka’anapali
      6. Strand von Makena
      7. Strand von Makalawena
      8. Kauna’oa Strand
      9. Strand von Anini
      10. Strände O’ahu
      11. Strände von Kaua’i
      12. Strände von Honolulu
      13. Maui
      14. Waimea Bay
      15. Papakolea Beach Park

1. Waikiki Beach

Der Strand von Waikiki bietet alles in Einem. Besonders das Badeerlebnis, begeistert die Touristen und Touristinnen immer wieder. Waikiki befindet sich auf der Südküste von Honolulu. Früher fand man in Waikiki den Ort, an dem die Königsfamilie, ihre Freizeit verbrachte. Der Strand von Waikiki kann mit dem Postkartenbildern verglichen werden, die im Urlaub verschickt werden.

Dazu zählt vor allem die Küste Mount Leahi. Das Wasser zeichnet sich durch die Klarheit und die Stille aus. Möchte man Surfen lernen, bietet sich der Strand von Waikiki perfekt an. Aber auch Kanustunden werden angeboten, die sehr beliebt sind. Am Strand selbst, befindet sich sogar eine Statue. Zum heutigen Zeitpunkt, steht diese als Symbol für die Surfer und Surferinnen. Die Statue zeigt den ehemaligen Herzog Kahanamoku. Der gesamte Strand zieht sich über drei Kilometer.

Der Strand von Waikiki ist Familienfreundlich und bietet sich für jede Altersklasse an. Selbstverständlich kann auch getaucht werden und die Tiefen des Meeres erkundet werden. Besonders in diesem Teil von Hawaii eignet sich das Tauchen sehr, da das Meer unfassbar klar ist. Vorauf allerdings geachtet werden sollte, sind die Kollisionsgefahren mit den Surfern und Surferinnen.

Waikiki Beach

2. Hanauma Bay

Beim Hanauma Bay handelt es sich, um ein Naturschutzgebiet. Dieser Strand wurde bereits 1967 dazu ernannt. Es sollen dadurch die Unterwassertiere und die Unterwasserlandschaft geschützt werden. Früher lag der Hanauma Bay, in einem Teil des Vulkankraters. Der Vulkan befindet nicht mehr an diesem Platz. Hanauma selbst, kann heute von Besuchern und Besucherinnen gesichtet werden.

Da dies alles zu einem Unterwasserpark gestaltet worden ist. Dort lässt es sich besonders gut schnorcheln, da die Sicht völlig klar ist. Über 400 verschiede Hawaiifischarten können betrachtet werden. Am bekanntesten und beliebtesten sind die Meeresschildkröte, der Diamant-Picassodrückerfisch und der Falterfisch. Hin und Wieder wird der Strand mit Quallen übersiedelt.

Dies geschieht allerdings meistens zu Vollmond. In dieser Zeit eignet sich das Tauchen nicht besonders. Nicht jeder darf in den Unterwasserpark eingelassen werden. Es muss zuvor ein Kurs absolviert werden.

Ist man nun in den Unterwasserpark eingelassen worden, kann man sich die Schnorchelausrüstung holen. Danach kann man sich weitere Unterwassertiere wie den Halfterfisch, den Igelfisch, die Riffbarsche, die Kardinalfische und viele weitere ansehen.

Der gesamte Strand am Hanauma Bay besteht aus Korallen, die zermahlen worden sind. Dadurch ist dieser noch weicher und feiner, als andere Strände. Das Meer ist ruhiger und ist somit auch für Kinder geeignet, die keine große Erfahrung im Schwimmen mitbringen.

Hanauma Bay, Hawaii

Sollte dir während des Lesens eingefallen sein, dass du noch ein Visum oder ähnliches benötigst, findest du hier die richtigen Artikel.

3. Lanikai Strand

Der Lanikai Strand wird umkreis von ganz viel Wasser. Rundherum befindet sich überall Meer. Am Strand selbst, zeigen sich Palmen, die den Strand atemberaubend aussehen lassen. Der Strand von Lanikai liegt auf O’ahu. Dabei handelt sich, um eine Insel. Die Wassertemperaturen liegen bei um die 24 bis 26 Grad.

Nicht nur das Wasser selbst, bringt eine ordentliche Temperatur mit sich, sondern auch die Außentemperatur. Der Lanikai Strand bietet sich ausgezeichnet für entspannte Zeiten in der Sonne.

Der Strand ist in diesem Teil von Hawaii, nicht überall gleich. An bestimmten Bereichen ist der Strand selbst, nicht mehr strahlend weiß. Dies lässt den Strand allerdings nicht weniger schön erscheinen.

Lanikai Strand in Hawaii

4. Kailua Beach Park

Ein weiterer, sehr schöner Strand, befindet sich im Kailua Beach Park. Dieser Park gehört zu den Größten, in ganz Oahu. Der Strand umkreist den Park, in dem gepicknickt, Volleyball gespielt und gegrillt werden kann.

Die gesamte Anlage ist mit Duschen und Toiletten ausgestattet. Der Strand im Kailua Beach Park bietet die Option, sich im Wasser sportlich betätigen zu können. Dazu gehören Sportarten wie Paddeln, Kitesurfen, Kajaken und Surfen.

Durch die Kombination aus Park und Strand ist die Anlage besonders Kinder freundlich. Es wird sich, um alles gekümmert und die Option ist perfekt! Es gibt auch jährlich ein Feuerwerk. Die Hawaiianer und Hawaiianerinnen, aber auch alle Besucher und Besucherinnen, treffen sich im Park. Die Anlage, um den Strand bietet auch einen sehr bekannten Kanu-Club.

Kailua Beach Park, Hawaii

5. Strand von Ka’anapali

Wie viele Strände in Hawaii, umfasst auch dieser Strand drei Kilometer. Man bezeichnete den Strand von Ka’anapali auch als bekanntesten Strand der USA. In den letzten Jahren ging die Beliebtheit allerdings deutlich zurück.

Dieser Strand ist dafür bekannt, besonders viel Luxus bieten zu können. Der Ort Ka’anapali beinhaltete den ersten Ferienort, auf der gesamten Welt. Es galt sozusagen, als erstes Resort. In der Nähe von Ka’anapali befindet sich Whalers Village.

Möchte man sich zwischendurch bewegen, kann in diesem Ort geshoppt werden. Der Strand ist umgeben von Palmen und gibt somit auch einen Sonnenschutz.

Ka'anapali Strand in Hawaii

6. Strand von Makena

Besonders die Landschaft, vom Strand Makena, ist atemberaubend. Der Strand Makena liegt auf der Insel Maui. In Hawaii findet man fast keinen größeren Strand, als diesen. Im Süden von Wailea liegt der Strand von Makena.

Die Strände Lahaina und Kaanapali können jährlich viel mehr Besucher und Besucherinnen vorweisen, als der Strand von Makena. Es befinden sich rundherum mehrere Vulkane. Durch die Vulkane gibt sich die Möglichkeit, eines Schutzes, der Schwimmanfänger- und Anfängerinnen, die Möglichkeit schwimmen zu lernen.

Der Meeresboden ist an diesem Strand, nicht von Tieren besiedelt. Daher eignet sich dieser Strand eher weniger zum Schnorcheln.

Makena Strand

7. Strand von Makalawena

Der Strand von Makalawena, lässt sich nicht gut erreichen. Am Strand selbst, befinden sich nicht viele Menschen. Dies gilt auch für die Hauptsaison. Ein Teil von Makalwena lässt sich auch nicht betreten.

Daher sinkt die Besucherzahl noch weiter. Es lässt sich in Makalwena, auch tauchen. Allerdings muss besonders auf die Unterwasserfelsen geachtet werden, die oft nicht gesehen werden. Man nennt Makalawena auch Big Island.

Sollte man Glück haben, fühlt man sich alleine auf dem Strand. In letzter Zeit, fand allerdings eine kleine Steigerung, der Besucherzahlen statt.

Makalawena Strand, Hawaii

8. Kauna’oa Strand

Der Strand von Kauna’oa nennt sich auch Mauna Kea. Der Kauna’oa Strand gehört zu den Familienfreundlichsten Stränden, in ganz Hawaii. Der Strand ist mit Badeeinrichtungen gefüllt. Kanau’oa ist leicht zugänglich und kann gut erreicht werden.

Es ist besonders ruhig und wenig besiedelt. Grundsätzlich sind die Wellen an diesem Strand auch nicht hoch. Dies gilt allerdings nicht für den Winter, da zu diesem Zeitpunkt, die Wellenhöhe steigt.

Auch die Strömungen werden stärker und das Meer, sollte zu dieser Zeit vermieden werden. Möchte man tauchen, eignet sich die südliche Küste.

Kauna'oa Strand in Hawaii

9. Strand von Anini

Möchte man sich absichern und einen sicheren und geschützten Strand wählen, sollte man sich für den Strand von Anini entscheiden. Der Strand von Anini ist umgeben, von Korallenriffen, die vor Strömungen schützen.

Nicht nur durch den Schutz, bietet der Strand einen Vorteil, sondern auch durch seine wunderschöne Optik. Auch für Taucher und Taucherinnen, ist das Unterwasserschwimmen hier ungefährlich. Viele Besucher und Besucherinnen wählen den Strand, mit seiner tollen Umgebung.

Die kann genutzt werden für Spaziergänge und lange Schwimmepisoden. Es gibt auch die Möglichkeit zu Windsurfen. Ein Großteil des Strandes von Anini ist ein Campingplatz, der eine große Anlage bietet.

Anini Strand, Hawaii

Nicht nur Hawaii, hat die schönste Strände und Städte, sondern die gesamte USA! Hier findest du den passenden Artikel dazu.

10. Strände O’ahu

Viele hawaiianischen Strände bieten nur eine Strecke von drei bis vier Kilometer. Doch die Strände von O’ahu ziehen sich über 200 Kilometer. Nicht nur der Pazifik zeigt einen atemberaubenden Blick, sondern auch der Regenwald, der den Strand umkreist.

Die Strände von O’ahu beinhalten Strände wie der Bellows Field Beach Park, der Makapuu Beach, Pokai Beach und noch viele weitere.

Strände in O'ahu

11. Strände von Kaua’i

Zu den älteren Stränden von Hawaii, gehören die Strände von Kaua’i. Dieser Teil von Hawaii hat Traumstrände. Daher sind die Strände sehr bekannt und immer gut besucht.

Die Strände von Kaua’i zeichnen sich durch die wunderschöne Natur aus. Man bezeichnet diese auch als Garteninsel. Möchte man mehr über die Geschichte und die Hintergründe von Hawaii wissen, eignet sich Kaua’i perfekt.

Kaua'i in Hawaii

12. Strände von Honolulu

Honolulu zeichnet sich als Hauptstadt von Hawaii aus. Honolulu liegt auch auf der Insel O’ahu und man ist zu Fuß, in 30 Minuten im Zentrum. Man nennt den gesamten Bereich auch Archipels. Zu den lokalen Stränden gehören Sans Souci Beach, Pu’uola, Hanauma und viele mehr.

Honolulu Strände, Hawaii

13. Maui

Der Strand in Maui ist besonders bei den Surfern und Surferinnen beliebt. Im Meer von Maui sind die Wellen deutlich höher, als in anderen Teilen von Hawaii. Der gesamte Strand gibt Möglichkeiten zum Surfen und dies für jede Schwierigkeitsstufe. Die Insel Maui bietet eine nicht zu hohe Lautstärke und Trubel.

Es wird die Möglichkeit geboten, einen ruhigen und entspannten Urlaub zu genießen. Möchte man auf der Insel wandern, ist Maui perfekt! Besonders der Osten und der Westen geben die Gelegenheit, zu wandern.

Die Aussichten sind vom Road to Hana und vom Haleakala atemberaubend. Beim Haleakala handelt es sich, um einen Vulkankrater, der eine Höhe von 3000 Meter mit sich bringt. Die Road to Hana ist eine Straße, die mehr als 620 Kurven bietet.

In Maui sind die klassischen Touristenecken, die Südwestküste. Dazu zählen vor allem, die Stadt Lahaina. Als Highligt zählen in Maui immer wieder, die großen Feste, wie das Luau. Es handelt sich dabei, um eine Show, die sich über mehrere Stunden zieht und viel hawaiianisches Essen bereithält.

Maui

14. Waimea Bay

Die Waimea Bay befindet sich an der nördlichen Seite von O’ahu. In diesem Teil von Hawaii sind die Wellen besonders hoch und stark. Möchte man surfen, kann man von Waimea aus, zum Surfbereich gelangen.

Dieser Strand ist besonders häufig befüllt und für alle, die sich einen sehr ruhigen Strand wünschen, falsch. Es befinden sich sehr viele Wassersportler und Wassersportlerinnen am Waimea Bay.

Die Temperaturen lassen zu, dass auch im Winter gesurft werden kann. Die Wellen steigen zu dieser Zeit, bis zu 12 Meter an. In Waimea befinden sich auch viele Felsbrocken, von denen viele Menschen springen.

Waimea Bay

15. Papakolea Beach Park

Der Papakolea Strand Park zeigt eine Länge von 4,8 Kilometern. Man bezeichnet den Strand auch als Three Mile Beach.

Da die Länge umgerechnet, drei Meilen ergibt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der Papohaku Strand, zu einer der größten in Hawaii zählt. Alle, die sich einen Strand wünschen, an dem auch schwimmen kann, werden hier enttäuscht. Es herrschen zu starke Strömungen, um sich nicht in Gefahr zu begeben.

Papakolea Beach in Hawaii, USA

Welche Insel hat die schönsten Strände in Hawaii?

Die Frage lässt sich alles andere als einfach beantworten, die Antwort fällt jedoch auf Kaua’i.

Wo ist es am Schönsten in Hawaii?

Die Antwort liegt klar auf der Hand! Maui ist definitiv am Schönsten, in Hawaii.

Berühmteste Strände in Hawaii

Die Antwort, wo man in Hawaii den berühmtesten Strand findet, fällt auf den Strand in Waikiki.

Jetzt kennst du die schönsten Strände von Hawaii. Möchtest du weitere Strände sehen, kannst du dir Poipu Beach Maui, Sand Lanikai Beach, Oneloa Beach und den Hapuna Beach State Park ansehen. Nicht nur die Strände sind wunderschön, sondern die gesamten Inseln.

Hawaii ist definitiv eine Reise wert und zahlt sich immer vollkommen aus! Jeder wird Hawaii und seine Strände lieben.

Weitere Artikel auf Travelicia:

Zur Autorin: Toni arbeitet seit einigen Jahren ortsunabhängig und ist als digitale Nomadin an den schönsten und aufregendsten Orten der Welt unterwegs. Nach ihrem Studium und einer längeren Berufstätigkeit entdeckte Sie das reisen für sich. Seitdem hat Toni Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Es gefällt mir, individuell und nachhaltig zu reisen, dabei Abenteuer zu erleben und vor allem auch sportlichen Aktivitäten nachzugehen!“ Author

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.