Backpacker-Paradies Südostasien: Das sind meine persönlichen Top 9!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Es gibt wohl kaum einen Backpacker, der noch nicht in Südostasien war. Für viele Rucksackreisenden sind Thailand und Co die Einstiegsländer. Warum? Weil sie leicht zu bereisen und günstig sind, als ziemlich sicher gelten und eine gute Infrastruktur haben. Außerdem sind dort viele Gleichgesinnte unterwegs, sodass du leicht Anschluss findest, wenn du allein unterwegs bist. Das war es dann aber auch schon, was die Gemeinsamkeiten angeht, denn jedes Land ist auch wieder einzigartig und so total anders als seine Nachbarn. Südostasien liegt, wie der Name schon sagt, zwischen Süd- und Ostasien. Ich habe mal nachgeschaut, welche Länder denn nun alle dazugehören, und zwar sind es: Brunei, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Osttimor, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam.

Wo ist es am schönsten?

Als ich die Liste sah, dache ich: Ja krass, bis auf Brunei und Osttimor war ich also schon in all diesen Ländern. Da wird es vielleicht mal Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Wo fand ich es denn am schönsten? Welche Region hat mir am besten gefallen? Und vor allem: Warum? Da mache ich doch mal eine kleine Top 10. Halt stopp, es sind nur neun Ländern, also eine Top 9. Die Anzahl ändert allerdings auch nichts daran, dass es mir unglaublich schwerfällt, mich zu entscheiden. Und nur, weil ein Land das Schlusslicht meiner Aufstellung sein muss, heißt es auch nicht, dass ich es da nicht gut fand. Aber klar, es gab Reisen, an die ich öfter zurückdachte als an andere. Und deshalb habe ich mich mal hingesetzt und meine Erfahrungen ein wenig sortiert und mich sozusagen gezwungen, meine persönlichen Top 9 zu erstellen.

1. Vietnam

Ganz klar, für mich die Nummer eins: Vietnam! Da musste ich nicht lange überlegen. Das liegt aber gar nicht unbedingt am Land selbst, sondern vielmehr daran, dass meine erste Rucksackreise nach Vietnam ging. Und mit ihr fing alles an, meine Reiselust, mein Faible fürs Backpacking, mein immer wiederkehrendes Fernweh … Es war das erste Mal, dass ich Kegelhüte und Reisfelder sah, dass ich morgens Nudelsuppe frühstückte und viele Traveller aus aller Welt kennenlernte. Ich glaube, die erste Reise, die vergisst du einfach nicht.

Meine ersten Kegelhüte und Reisfelder werde ich nie vergessen! So wie auch mein erstes Backpacker-Erlebnis in Vietnam nicht.

2. Laos

Mein kleines geliebtes Laos! Nie werde ich meine drei Wochen hier vergessen. An Laos mochte ich, dass es so entspannt und irgendwie ja auch unspektakulär ist. Hier gibt es keine Weltwunder, keine Strände und Inseln, ja, noch nicht mal eine wirklich überragende oder außergewöhnliche Küche! Außerdem hat es immer ewig gedauert, bis das Essen kam. In Laos habe ich außerdem die interessantesten Reisenden getroffen. Der Altersdurchschnitt war auch etwas höher als beispielsweise in Thailand (und ich war auf der Reise auch keine 18 mehr …). Ich denke, Laos machst du halt nicht unbedingt als erstes Land. Wenn du dort hinreist, hast du wahrscheinlich schon ein wenig Reiseerfahrung im Gepäck.

3. Malaysia

Nach Ost-Malaysia bin ich tatsächlich eigentlich nur geflogen, weil ich in dem Jahr nicht genau wusste, wohin ich sollte, der Flug billig war und mir das Land eben noch „auf der Liste“ fehlte. Und es hat sich mal wieder gezeigt: Wenn die Erwartungen gering sind, wird es oft die beste Zeit. Ich fand Malaysia, also den Osten, einfach super überschaubar, perfekt, um in vier Wochen ganz viele verschiedene Sachen zu tun. Es gibt alles: Berge, tropische Inseln, kleine Städtchen mit viel Kultur etc. Außerdem waren tolle Traveller unterwegs und ich kann es nur wiederholen, interessante Begegnungen machen zum Großteil eine gute Reise aus. Finde ich jedenfalls.

4. Thailand

In Thailand habe ich wahrscheinlich in sechs Wochen so viele Menschen kennengelernt, wie in meinem ganzen restlichen Leben zusammen. Es war eine Zeit, in der ich da total viel Lust drauf hatte. Ich war nie allein, habe superviel unternommen und wenig geschlafen. Und auch wenn Thailand sehr gut besucht war, überlaufen fand ich es nicht. Das Land zieht ja auch zu Recht viele Menschen an. Die Inseln und Strände sind einfach paradiesisch, die Unterkünfte günstig und schön. Das unglaubliche Essen muss ich wahrscheinlich gar nicht erwähnen. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als in Thailand findest du wohl nirgendwo sonst.

Mönche, wohin das Auge reicht. In Myanmar sind sie überall – ich fand das toll.

5. Myanmar

Ich glaube, bei meiner Reise nach Myanmar hatte ich Glück gehabt, weil es noch vor dem großen Hype war. Einige Regionen waren noch komplett gesperrt für Touristen. Es war trotzdem schon genug los und bevor ich an einen neuen Ort ging, war es absolut ratsam, eine Unterkunft zu reservieren. Das nahm der Reise natürlich etwas an Spontaneität. Aber irgendwo hinfahren und mal gucken, konnte echt teuer werden und ich glaube, das hat sich nicht groß geändert. In keinem anderen Land haben die Menschen übrigens freundlicher gelächelt als hier und nirgendwo sonst habe ich so viele Mönche gesehen. Die Busfahrten in Myanmar waren definitiv die anstrengendsten meines Lebens.

6. Indonesien

Ich bin einmal quer durch Java gereist und war dann noch auf Bali, Lombok und Gili Air. Mir fehlen also noch viele Ecke von Indonesien! Java war ein bisschen abenteuerlich, denn im Gegensatz zu Bali und Lombok habe ich hier nur selten andere Reisende getroffen (abgesehen von Yogya). Zum Teil so wenige, dass ich manchmal über mehrere Tage ganz allein war. Vielleicht lag das aber auch an meiner Reisezeit, ich war nämlich im März dort unterwegs und hatte erst vor Ort gemerkt, dass wohl gerade Regenzeit ist. Im Vorfeld der Reise hatte ich mich wirklich nicht gut informiert. Deshalb war ich zum Beispiel auch mega überrascht, dass das Land die größte muslimische Bevölkerung der Welt hat. Ich hatte eher mit Buddhisten, Tempeln und Pagoden, so wie in vielen anderen südostasiatischen Ländern, gerechnet.

7. Kambodscha

Meine Zeit in Kambodscha war eine echt lustige. Das lag nicht nur an den anderen Backpackern, die ich da getroffen habe, sondern vor allem auch an den Locals. Die habe ich nämlich als sehr gesellig und kommunikativ in Erinnerung und sie sprachen größtenteils echt gutes Englisch. Allerdings war mir der Business-Gedanke der Kambodschaner manchmal ein bisschen zu stark ausgeprägt. Zu tun und zu sehen gibt es eine Menge in dem Land, weniger, wenn du einen schönen Strand zum Glücklichsein brauchst, sondern eher wenn du dich für die Geschichte und Kultur interessierst.

Der schönste Strand ist noch kein Garant für eine tolle Reise. Ich finde, es müssen auch immer ein paar interessante Begegnungen mit dabei sein.

8. Philippinen

So weit hinten? Ja. Auf meiner vierwöchigen Reise auf den Philippinen hat alles prima geklappt, daran lag es nicht. Jedoch mochte ich Manila absolut nicht. Zudem war ich wirklich überrascht, hier nicht die asiatische Zurückhaltung zu finden, sondern äußerst kommunikative Einwohner und viel südländisches Temperament (ich hatte mich im Vorfeld einfach auch gar nicht informiert). Warum es außerdem Punkteabzug gibt: Ich habe echt nur Pärchen getroffen und als Alleinreisende fand ich das schon manchmal etwas blöd. Für mich waren es voll die Honeymoon-Islands.

9. Singapur

Singapur war genau genommen meine allererste südostasiatische Erfahrung, denn auf dem Weg nach Vietnam habe ich hier einen mehrtägigen Zwischenstopp eingelegt. Es ist halt eine große Stadt und mit großen Metropolen habe ich es einfach nicht so. So richtig viel ist von Singapur auch nicht bei mir hängengeblieben, außer das beeindruckende Viertel Chinatown und mein erstes indisches Essen im Stadtteil Little India, das superscharf war. Ich persönlich hatte nie den Wunsch, noch einmal nach Singapur zurückzukehren.

Jeder Backpacker ist anders

Wie ich gerade selbst bemerkt habe: Für mich spielen offensichtlich interessante Begegnungen mit anderen Travellern eine ziemlich große Rolle, damit eine Reise in meinen Augen so richtig toll wird. Im Laufe der Jahre ist es für mich auch immer wichtiger geworden, dass ein Land landschaftlich viel zu bieten hat und es Möglichkeiten zum Wandern gibt. Von großen Städten halte ich mich inzwischen von Anfang an fern, weil sie mich meistens nur stressen. Da hat natürlich jeder andere Bedürfnisse und Ansprüche und deshalb sieht deine Südostasien-Top Ten sicher total anders aus. Ob ich es wohl auch mal nach Brunei und Osttimor schaffe, um mir von allen südostasiatischen Ländern einen Eindruck zu verschaffen? Wer weiß! Ich hätte nichts dagegen. Die neun Länder, in denen ich schon war, sind auf jeden Fall alle eine Reise wert!

Welche sind deine Top 3-Länder in Südostasien?

 

Ulrike hat rund 15 Jahre Reiseerfahrungen, viele schöne Erinnerungen und immer neue Ideen im Gepäck. Nachdem ihr der Jakobsweg 2016 eine neue Richtung gewiesen hat, arbeitet sie seit Anfang 2017 als freiberufliche Redakteurin – hauptsächlich von Deutschland aus, aber immer auf der Suche nach interessanten Reisezielen und neuen Herausforderungen. Mehr unter www.ulrikekraenz.de.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare

  1. Coole Liste, Ulrike. Dann auf nach Brunei und Ost-Timor würde ich sagen! 🙂

    Ost-Timor würde ich zwar nicht als schönstes Ziel in Südostasien einschätzen, aber definitiv als spannendstes. Dort zu reisen ist noch wie vor 30 Jahren – es gibt nahezu keine Informationen, man muss sich im Hostel seine Mitreisenden und/oder Ausflüge suchen und nahezu abgeschnitten von der Kommunikation ist man außerhalb der Hauptstadt Dili auch. Dafür ist aber ein absolutes Abenteuer garantiert.
    Wer ein wenig lesen mag: http://www.my-travelworld.de/timor-leste/reisebericht-timor-leste/

    Ich war im Rahmen meiner knapp 6 Monate in Südostasien ebenfalls in Timor und es war defintiv mein größtes Abenteuer und der spannendste Reiseabschnitt, vor allem im Sinne von intensiv, unplanbar und einzigartig.
    Wem diese Eigenschaften gefallen, dem kann ich Timor-Leste/Osttimor nur sehr empfehlen.

    LG, Chris

  2. Hallo Ulrike,
    wir überlegen nächstes Jahr eine 4 wöchige Asien Tour zu machen. Favorisiert haben wir gerade Vietnam und Kambodscha. Ist das zu viel für 4 Wochen oder kann man von beiden Ländern in dieser Zeit doch genug mitnehmen? Vielleicht relevant: Wir sind mit zwei kleinen Kindern unterwegs, da wollen wir eh nicht so viel Strecke am Stück machen. Wie ist es so mit der Infrastruktur, Zug, Bus, Leihwagen etc.?

  3. Susana

    In Südostasien habe ich bislang nur 2 Länder bereist. Thailand und Sri Lanka. Als Backpackerin abseits von Hotels hab ich mich noch nicht getraut. Ob das jemals werden wird….. vielleicht wenn ich für ein solches Abenteuer eine/n Mitreisende/n habe. Allein trau ich mir das so nicht zu. Auch wenn ich in beiden Ländern allein hin bin. Aber dann mit Touren und Rundreisen vom Hotel organisiert. Eine Einzeltour in Sri Lanka.
    Ich kann mich gar nicht entscheiden welches der beiden Länder ich schöner fand. In Thailand hab ich Bangkok Ayuttaya Chiang Mai etc gesehn – Von Ko Samui leider nichts weil es zu Überschwemmungen kam. Mein Abenteuer bei meiner ersten weiten weiten Reise.
    In Sri Lanka waren die Nationalparks sehr schön und unvergesslich war der Auf und Abstieg auf dem Adam's Peak!!! Sonnenaufgang dort oben!! Wunderschön!!
    LG

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

10 Tipps für günstige Kurztrips, die dich mehr erleben lassen Viele träumen von der Weltreise, sind aber noch nicht soweit, es auch durchzuziehen, weil das Studium eben noch abgeschlossen werden will, oder weil der letzte Wille einfach noch nicht da ist. Andere ...
Hallo, ich bin’s! – Co-Autorin Ulli neu an Bord von Travelicia Heute ist mein großer Tag und ich darf mich als neue Co-Autorin von Travelicia vorstellen. Hat es sich also doppelt gelohnt, die Welt zu bereisen und einen nicht immer geradlinigen Lebenslauf hinzuleg...
Beliebte Backpacker Ziele: Backpacking Regionen im Vergleich Die beliebtesten Länder für Backpacker - Ein Vergleich Backpacker in Südostasien Südostasien ist vor allem aufgrund der relativ günstigen Preise für Backpacker attraktiv. Wenn man über ein begrenzte...
Backpacking Indonesien: 10 heiße Tipps für Deine Bucket List Südostasien ist ein Traumreiseziel für viele Backpacker. Recht sicher, günstig und eher einfach zu bereisen. Die Auswahl an Ländern ist groß. Thailand, Myanmar, Laos, Kambodscha, Vietnam, Malaysia, Ph...