Das ganze Leben in nur einem Koffer – Wie dich Minimalismus auf Reisen und im Alltag frei macht!

Hi, schön dass Du hier bist!
Kennst Du schon meine ultimative Backpacking Packliste und hast du dich schon für meinen kostenlosen Travelicia Newsletter eingetragen? Für mehr Tipps werde Fan auf Facebook und Teil der kostenlosen Travelicia CONNECT Facebook Gruppe!

Kennst du das? Die nächste Reise steht an und du bist schon mega gestresst, denn man muss immer an so viel denken! Koffer packen und noch die letzten Besorgungen erledigen damit du auch ja für jeden “Notfall” vorbereitet bist?! Die Klassiker sind da doch: “Oh, ich brauche auf jeden Fall eine Regenjacke, eine warme Jacke, offene Schuhe, geschlossene Schuhe, einen dünnen Schlafsack, ein Nackenhörnchen, Medikamente gegen xyz, ….” Und plötzlich ist der Backpack oder Koffer bis zum Rand gefüllt und auf Reisen merkt man dann, dass die Hälfte nicht ein einziges mal genutzt wurde!!! Warum sich also unnötig Stress machen und alles mit sich rumschleppen? Ich sage dir jetzt, warum du hierbei definitiv einen Gang runterschalten kannst und welch positiven Auswirkungen Minimalismus nicht nur auf Reisen sondern auch auf mein gesamtes Leben hatte!

koffer packen reisen

Wie ich Minimalismus lieben gelernt habe

Ich muss zugeben: ich neige allgemein dazu viiiel zu viel mitzunehmen wenn es auf Reisen geht, um unbedingt immer das richtige Outfit dabei zu haben. Und dazu kommt noch meine unbändige Shoppingsucht. Doch mit der Zeit habe ich gemerkt, wie viel angenehmer das Reisen doch ist, wenn man sich wirklich nur auf das Nötigste reduziert. Als ich letztes Jahr nach Ibiza für eine Sommersaison zum arbeiten gereist bin, hatte ich gleich ZWEI große Koffer dabei! Als es danach als digitale Nomadin für den Winter nach Thailand ging konnte ich mich zumindest schon mal nur auf einen Koffer einlassen. Doch weißt du wie angenervt ich schon nach einer Woche war, ständig alles hinter mir herziehen zu müssen, während die Backpacker einfach ihren Rucksack easy going auf dem Rücken tragen konnten? Ständig im Koffer rumzuwühlen auf der Suche nach den Lieblingsteilen, da man ja letztlich doch immer das gleiche anzieht, war mir irgendwann einfach zu blöd. Deshalb beschloss ich noch während meines zweieinhalb-monatigen Thailand-Aufenthaltes, davon einiges zu entsorgen und zu spenden. Denn mir wurde dort schlagartig klar, dass ich endlich etwas ändern will. Priorisierung auf das Wesentliche, hin zum Minimalismus!

Es reist sich besser mit leichtem Gepäck

Überlege dir vor deiner Reise genau, was du wirklich benötigst und wie die Wetterverhältnisse in der Regel in deinem Zielland sind. Auf Bali war es beispielsweise nachts nie kälter als 20°C. Also reicht hier auch wirklich 1 Pullover. Auch solche Dinge, wie Mückensprays zb. musst du nicht übermäßig in Deutschland kaufen. Wusstest du, dass es sogar bessere Sprays vor Ort zu kaufen gibt? Diese sind dann nämlich genau auf die Insekten vor Ort abgestimmt und meistens sogar günstiger.

Brauchst du wirklich jeweils ein paar Schuhe zum Party machen, Wandern, Strand, Sport, etc.? Eigentlich reicht doch ein paar feste Schuhe und ein paar Flip Flops/Birkenstocks. Denn vor allem Schuhe nehmen super viel Platz weg. Genauso wie Pflegeprodukte! Wenn ich auf Reisen bin, benutze ich auch kaum mehr Schminke! Da reicht meistens Wimperntusche und eine Gesichtscreme, denn man ist eh schon von der Sonne super schön gebräunt und am Beach macht sich ein natürlicher Look eh viel besser! Und genau das gilt auch für alles andere, wie z.B. Medikamente, das du einpackst! Überlege dir bitte ganz genau was du wirklich brauchst. Es nervt wirklich, zu viel unnützes Zeug mitzunehmen. Im Notfall kannst du es immer vor Ort kaufen, wo es oft eh günstiger ist als zuhause.

Wenn du dir unsicher bist, was das Wichtigste für deine nächste Reise ist, dann schau auch mal in Feli’s Packliste rein, die ist echt super hilfreich! (Link hinterlegen) Sie ist der absolute Master of Minimalismus, denn sie reißt nur noch mit Handgepäck!

Reduzierung auf das Wesentliche – auch im Alltag

Sich auf das Wesentliche zu reduzieren, ist nicht nur auf Reisen mega geil sondern lässt sich auch auf dein restliches Leben und den Alltag übertragen!

In Thailand hat es bei mir “Klick” gemacht, als ich realisierte, dass ich so viele Dinge einfach nicht brauche. Dinge von denen ich vorher dachte sie seien fast schon Lebensnotwendig für mich. Zurück in Deutschland mistete ich erstmal meinen Schrank aus, verkaufte Kleidung, Krimskrams, Möbel und mein Auto und kündigte sämtliche Verträge, inklusive den der Mietwohnung in Bayern. Seitdem befindet sich mein ganzes Leben in einem Koffer, dem DNX Rucksack und zwei Umzugskartons bei meinen Eltern! That´s it!

Das ganze Zeug war alles nur Ballast, der mir Energie geklaut hat. Weißt du wie gut es tat, mal Tabula rasa zu machen und alles loszuwerden?! Das ist echt Balsam für die Seele und fühlt sich wie eine innere Reinigung an. Das kann ich dir nur mega empfehlen, wenn du dich energielos, eingeengt fühlst oder einen Neustart möchtest! Würde ich jetzt in eine neue Wohnung ziehen, würde ich echt nur das Allernötigste anschaffen, um so freier und flexibler zu sein und auch einfacher umziehen zu können, wenn sich eine neue geile Möglichkeit ergibt. So lebt es sich für mich erst richtig unabhängig!

Was ich auch absolut empfehlen kann, ist es auch mal den Computer auszumisten! Unbenutzte Dokumente löschen, eine sinnvolle Ordnerstruktur erstellen, E-Mails löschen, Newsletter deabonnieren, Fotos sortieren, … all das gibt mir wieder ein Gefühl von Ordnung und dass ich alles im Griff habe. So kann ich viel freier denken und arbeiten und es gibt mir so viel mehr mehr Energie, denn ich verschwende meine wertvolle Zeit nicht länger mit suchen!

Minimalismus is King

Feli und Marcus sind dafür die Vorreiter schlechthin! Die beiden sind das ganze Jahr nur on the road und reisen lediglich mit Handgepäck! Dazu nutzen sie den DNX Rucksack, welcher gemeinsam mit der Firma outdoorer und der DNX-Community designt wurde.

Mit dabei ist vor allem eine Menge Technik, die bereits einiges an Platz einnimmt. Da bleibt echt nur noch Platz für 2 paar Schuhe sowie einige Oberteile und Hosen. Alles andere wird vor Ort gekauft. Wenn sie mal neue Kleidung möchten, gehen sie in dem entsprechenden Land einkaufen und verschenken einiges ihrer alten Kleidung dann an Freunde oder Einheimische – damit kannst du diesen echt eine riesige Freude machen und gleichzeitig wieder mehr Platz schaffen!

An Felis & Marcus Minimalismus-Standard komme ich zwar lange nicht ran, aber so wie ich aktuell lebe, ist es ein 360° Wandel zu meinem vorherigen Leben! Ich hätte es wahrscheinlich vor 2 Jahren selbst nie für möglich gehalten, aber ich liebe es!! Es gibt mir mehr Energie und vor allem mehr Freiheiten, mein Leben nach meinen Wünschen zu gestalten. Probiere es unbedingt mal aus! Du könntest beispielsweise mal deinen Schreibtisch oder deinen Kleiderschrank ausmisten und nur das behalten, was du wirklich noch brauchst. Was weg soll, kann gespendet oder entsorgt werden, je nach Zustand. Warte nicht länger und mach jetzt den ersten Schritt hin zu einem minimalistischen und bewussteren Lebensstil!

 

Ein halbes Jahr auf Ibiza hat das Leben von Franzi komplett verändert, weshalb sie nun als Digitale Nomadin und virtuelle Assistentin/ Freelancerin im Bereich Social Media Management in der Welt unterwegs ist. Um ihre Eindrücke von den vielen spannenden Reisen mit anderen zu teilen, updatet sie ihre Follower täglich auf ihrem Instagram-Channel @franzis_footprints und ihrem Reise- und Lifestyleblog www.franzis-footprints.com mit Impressionen und Tipps bzgl. Reisen und ortsunabhängigem Arbeiten.


Für Deine Reisen empfehle ich Dir die kostenlose DKB Kreditkarte mit der Du weltweit kostenfrei Geld abheben kannst.

Meine Empfehlung: Die kostenlose DKB Karte

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Kommentare

  1. Gefällt mir super! Ich hab angefangen den Minimalismus in meine Wohnung zu bringen. Um eeeeiniges entspannter! Und als nächstes kommt der Minimalismus auch mit mir auf Reisen. Danke deshalb für deinen Beitrag und die tollen Tipps.

    Alles Liebe
    Robert

  2. Micha

    Du schreibst:

    "An Felis & Marcus Minimalismus-Standard komme ich zwar lange nicht ran, aber so wie ich aktuell lebe, ist es ein 360° Wandel zu meinem vorherigen Leben!"

    360° sind aber ein voller Kreis und damit hätte sich nichts geändert. Möchte man das Gegenteil zum vorherigen Leben ausdrücken, sollte es 180° heißen 🙂

    Egal – eigentlich hatte ich eine Frage zu dem Rucksack.

    Reicht der Rucksack für einen "normalen" Rucksack-Urlaub aus? Ich hätte gerne mal gesehen, was so alles darin verstaut werden kann. Leider gibt es nur ein paar Videos zu dem Rucksack, und daraus wird es nicht ersichtlich. Schade, ich hätte mit mehr Videos bei YouTube gerechnet. Gerade weil ihr doch gut vernetzt seid und es viele Leute geben sollte, die den Rucksack evtl. auch nutzen?

  3. Bin jetzt erst auf deinen Blog gestoßen, liebe Kathrin da mein Freund und ich gerade unsere Afrika Rundreise planen! Wahnsinn, du hast dir ja unglaublich viel Mühe gegeben, danke dafür 🙂 Da haben wir auf jeden Fall genug Tipps, die wir nach und nach abarbeiten können 🙂 Ganz liebe Grüße von Maria 🙂

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Ultimative Packliste für Backpacker Packliste für Deine Reise Das ist eine extra extrem umfangreiche Packliste im XXL Format für Deine Reise mit sämtlichem Equipment, das man bei einer Backpacking oder Weltreise gebrauchen kann. Auch t...
Packen wie die Profis: Bist du der Typ fürs Reisen nur mit Handgepäck? Für die einen ist es ein Fluch, für die anderen ein Segen: die Packerei vor einer Reise oder einem Trip. Wenn du bereits viel unterwegs bist, stellt sich ja zum Glück irgendwann eine gewisse Routine e...
Reisepackliste: Tops & Flops Auf der Suche nach einer Reisecheck- und Packliste? Hier findest Du unsere ultimativen Checklisten zum Ausdrucken und Ankreuzen. Ein kleiner Überblick für Euch welche Gegenstände meiner Packliste sic...
Yoga auf Reisen – meine persönlichen Empfehlungen Viele Leute fragen mich immer wieder, wie ich es bezüglich Yoga und Meditation auf Reisen mache, welche Yogamatte ich nutze, welche Yoga Kleidung ich trage, welche Yoga Kurse ich besuche oder welche Y...