Jobs auf dem Kreuzfahrtschiff: Die wichtigsten Infos

Schiff? Oh Gott!

Jeden, der gerne reist, reizt der Gedanke, immer „unterwegs“ zu sein, etwas zu erleben und viel von der Welt zu sehen.

Wenn man ein Globetrotter ist und gerne mit Menschen zusammenarbeitet, könnte das Arbeiten auf einem Schiff eine Möglichkeit sein, als Angestellter die Welt zu bereisen. Gleichzeitig kann man sich in der Zeit gut Geld für eine anschließende Backpacking-Reise zusammen sparen.

Möglichkeiten, auf dem Schiff zu arbeiten, gibt es viele

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Barkeeper, Koch, Physiotherapeut, Visagist, Fotograf,Tauchlehrer, Biking Guide, Elektriker, Ingenieur, Kapitän, Security, Programmkoordinator, Licht- und Tontechniker, Animateur, DJ, Media Manager, Landausflug Manager, Ärzte, Krankenschwestern, Künstler, Fitnessinstructor, Golflehrer, Shopverkäufer, Rezeptionist oder Betreuer im Kids Club, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.

Vertragsbedingungen

Auf dem Schiff verdient man je nach Job 1.800 EUR bis 2.300 EUR netto. Je nach Schiff, Position und Dauer der Zugehörigkeit kann man mehr verdienen. In der Regel arbeitet man 6 Monate lang 7 Tage die Woche mit eingeschränkter Privatsphäre. Dafür hat man je nach Reederei im Anschluss längere Zeit frei und wird weiter bezahlt. Da man kaum Fixkosten und Ausgaben hat (Wohnung, Essen, Gelegenheiten zum Geld ausgeben), lässt sich jedoch leicht etwas zurücklegen.

Wie kann man sich bewerben?

Ich persönlich finde das Cruise Department und das Entertainment eines Schiffes ganz spannend. Das Cruise Department kümmert sich um die Landausflüge, die man dann auch begleitet, das Entertainment um das Eventprogramm an Bord. Wer auf einem Schiff arbeitet, muss auf jeden Fall mit viel Arbeit und Action rechnen: Hands on!

Die AIDA hat auf ihrer Webseite einen sehr modernen und ansprechenden Karrierebereich. Man bewirbt sich über ein Bewerber Management System auf eine Stellenanzeige oder initiativ im Cruise Department und erhält sehr schnell eine Rückmeldung. Der Bereich Entertainment sitzt im Gegensatz zum Cruise Department bei der AIDA nicht in Rostock, sondern in Hamburg. In der Regel wird man zu einem Assessment Center eingeladen und bekommt, wenn man das besteht, normalerweise recht schnell einen Vertrag angeboten.

Natürlich geht es auch eine Nummer kleiner: Als Backpacker kann man Mitsegeln.

Schiff ahoi! Wäre Schiff was für Dich? Willst Du wissen, wie man Arbeiten und Reisen sonst noch verbinden kann? Oder willst Du wissen, wie man ortsunabhängig arbeiten und leben kann?

Ähnliche Artikel auf Travelicia

Photo Credit: Marie Sturges via Compfight cc

 

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare