Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele im Allgäu (mit Karte)

Fallen dir Dinge ein, die schöner sind als eine Reise in die Natur? Spätestens, nachdem du einmal ins Allgäu gereist bist, wirst du begeistert sein. Diese herrliche und zudem noch vielfältige Landschaft, die sich mit einigen Attraktionen mischt, ist mit nichts zu vergleichen. Im Folgenden erhältst du einen Überblick über einige Allgäu Sehenswürdigkeiten und kannst dir gleich deine ganz persönlichen Favoriten an Freizeitmöglichkeiten auswählen.

Diese Zusammenfassung wunderbarer Orte ist jedoch als eine Auswahl zu betrachten. Sie beschreibt noch lange nicht alles, was es so im Allgäu gibt. Die Liste könnte man wohl nahezu unerschöpflich weiterführen. Du bekommst vielleicht aber ein Gefühl für die Besonderheit der Berge, Wiesen und Seen, oder kurz gesagt die Naturschönheiten.

Die 22 schönsten Sehenswürdigkeiten im Allgäu: Hinweise zur Freizeitgestaltung für die Gegend

Bei den zahlreichen Möglichkeiten, mit denen das Allgäu aufwartet, ist es gar nicht so einfach, eine Entscheidung zu treffen. Je mehr Tage du dort verbringen kannst, umso mehr kannst du natürlich auch von der Gegend sehen.

Das Allgäu selbst ist ein Teil Deutschlands. Dazu ist zu sagen, dass die Allgäuer Alpen sowohl in Deutschland als auch in einem Teil von Österreich beheimatet sind. Gerade als Urlaubsziel ist das Allgäu top, weil es so vielseitig ist. Hier den Überblick über alle Ausflugsziele zu behalten, die es gibt, ist daher nicht so leicht. Darunter sind Top-Highlights für Touristen mit Plätzen, an denen mehr los ist sowie auch etwas ruhigere Orte.

1.  Gegend um den Alpsee

Die Gegend um den im Ostallgäu liegenden Alpsee hat ebenso viel zu bieten. Sie zählt definitiv mit zu den Highlights, was die Schönheit der Natur im Allgäu anbelangt. In diesem wunderschönen See kannst du nicht nur baden, sondern dort auch ein Boot ausleihen. Dasselbe gilt hier auch für den Großen Alpsee. Es herrscht übrigens des Öfteren Verwechslungsgefahr mit dem Großen Alpsee – dieser befindet sich im Oberallgäu.

In seiner Nähe liegen sowohl das Schloss Neuschwanstein als auch das Schloss Hohenschwangau. Die beiden Schlösser sind wohl fast überall bekannt. So hat nicht nur Schloss Neuschwanstein, sondern auch Schloss Hohenschwangau durchaus seinen Reiz. Das überaus interessante Museum der bayerischen Könige sollte man bei der Gelegenheit nicht vergessen. Sowohl dieses als auch das Schloss Hohenschwangau selbst können besichtigt werden.

Tipp: Die Stadt Füssen, die schon an der Grenze zu Österreich liegt, ist ebenso sehr sehenswert.

Alpsee

2.  Kempten

Wenn du dich fragst, was du im Allgäu so alles unternehmen kannst, kommst du an Kempten eigentlich kaum vorbei. Die unglaublich tolle Stadt hat eine Menge schöner Orte zu bieten. Der Archäologische Park Cambodunum ist auf jeden Fall ein Tipp, wenn du auf der Suche nach Ausflugszielen bist. Falls du also mehr über die Römerzeit in Kempten erfahren möchtest, bist du dort richtig.

Sieh dir auf jeden Fall den Rathausplatz an und schau im entspannenden Hofgarten vorbei. In der Stadt werden geführte, lehrreiche Touren angeboten. Die Lage Kemptens in der Nähe der Berge ist für Besucher natürlich auch ein Pluspunkt.

Kempten

3.  Oberstaufen

Die Gemeinde Oberstaufen solltest du ebenfalls nicht verpassen. Falls du einen Wellnessurlaub verbringen möchtest, findest du hier bestimmt etwas. Auch tageweise kannst du dir im Oberallgäu deine Zeit zur Entspannung nehmen.

In der Gegend kannst du im Übrigen auch Schneeschuhwanderungen unternehmen. Um mehr darüber zu erfahren, wie es früher im Allgäu war, ist das Museum S’Huimatle, ein altes Bauernhaus, empfehlenswert. Was in Oberstaufen auch immer nett ist, ist ein wenig durch die Innenstadt zu spazieren.

Tipp: Ein paar Infos zu Sehenswürdigkeiten findest du auch hier.

Oberstaufen

4.  Christlessee

Dieser wunderschöne See ist einer der Bergseen im Oberallgäu und allemal einen Besuch wert. Es sei an dieser Stelle gleich zu Beginn dazu gesagt, dass es nicht erlaubt ist, darin zu baden. Doch dafür kannst du nach einer grandiosen Wanderung diesen Anblick genießen.

Diese ist nicht extrem anspruchsvoll und beginnt in Oberstdorf. Das Wasser des Sees ist unglaublich schön klar. Es gibt sogar die Möglichkeit, im Restaurant gleich daneben einzukehren. Um dein leibliches Wohl musst du dir dort also bestimmt schon mal keine Gedanken machen.

Christlesee im Allgäu

5.  Heini-Klopfer-Skiflugschanze

Was wäre eine Reise ins Allgäu, ohne sich mit Sport zu beschäftigen? Hier geht es genauer gesagt um Wintersport. Diese Skiflugschanze ist nach dem gleichnamigen Skispringer benannt. Sehr interessant ist es, bei der Schanze eine Führung zu buchen.

Dabei erfährst du alles Wissenswerte rund um die Schanze selbst, die in Oberstdorf im Oberallgäu liegt. Doch auch historische Informationen zum Skisport werden einem nähergebracht. Es ist auf jeden Fall ein tolles und einzigartiges Erlebnis, eine Skiflugschanze mal aus der Nähe sehen zu können. Übrigens gibt es einen Aufzug, was sehr praktisch ist.

Heini-Klopfer-Skiflugschanze

6.  Söllereck

Falls du noch nie vom Söllereck gehört hast, solltest du mal einen Blick darauf werfen. Es ist wirklich eine Top-Attraktion – egal ob für Jung oder Alt. Vor allem, wenn du gerne auf deinen zwei Brettern oder deinem Snowboard unterwegs bist, ist dieser Berg ideal. Für den Wintersport bieten sich dort perfekte Bedingungen. Er liegt übrigens bei Oberstdorf. Stärken kannst du dich bei wunderbarem Ausblick im Gasthof bei der Bergstation.

Wenn du hauptsächlich den Fernblick genießen möchtest, ohne dich anzustrengen, kannst du mit der Söllereckbahn nach oben befördert werden. Vielleicht weißt du noch nicht genau, wann du mal ins Allgäu kommen wirst. Auf den sogenannten Allgäu-Coaster kannst du zählen, egal zu welcher Jahreszeit. Bei dieser Rodelbahn ist nämlich das ganze Jahr über eine Abfahrt möglich.

Söllereck

7.  Schloss Neuschwanstein

Von den wunderbaren Schlössern in Deutschland kann man sowieso nur beeindruckt sein. Das Schloss Neuschwanstein sticht dabei mit seiner Schönheit ganz besonders hervor. Genau aus diesem Grund haben wir schon darüber berichtet. Du findest es nahe der Stadt Füssen im Ostallgäu. Eine Führung durch die majestätischen Räumlichkeiten solltest du dir nicht entgehen lassen, denn hier kommt man aus dem Staunen nicht raus.

Von Bildern oder aus Dokumentationen wird dir Schloss Neuschwanstein durch sein einzigartiges Äußeres vermutlich schon bekannt sein. Natürlich ist es aber direkt ein anderes Gefühl, es einmal in Wirklichkeit gesehen zu haben. Bevor du dir das Innere ansiehst, kannst du dich noch ein wenig körperlich betätigen, indem du zu Fuß dorthin gehst.

Schloss Neuschwanstein

8.   Allgäu Skyline Park

Eine außergewöhnliche Sehenswürdigkeit ist außerdem der im Unterallgäu gelegene Allgäu Skyline Park. Man findet ihn in bei Bad Wörishofen. Dies ist ein wunderschöner Kneippkurort. Der Freizeitpark ist wirklich sehr unterhaltsam und bereitet großen Spaß. So findest du dort beispielsweise gleich mehrere Achterbahnen.

Für Kinder hat dieses Ausflugsziel ebenso viel zu bieten wie für Erwachsene. Es gibt wirklich viele Fahrgeschäfte, nämlich bereits über 60. Besonders spannend sind dann die Attraktionen, bei denen noch Wasser ins Spiel kommt. Sogar einen Hochseilgarten hat der Freizeitpark zu bieten. Es handelt sich dabei also wirklich um ein vielseitiges und empfehlenswertes Ausflugsziel im Allgäu.

Allgäu Skyline Park

9.  Kaufbeuren

Im Zuge deines Allgäu-Besuchs könntest du dir auch Kaufbeuren ansehen. Dort findest du eine wunderschöne Altstadt, in der sich ein Spaziergang lohnt. Doch auch sonst hat die Stadt noch so einiges zu bieten. Für genaue Informationen steht sogar eine Touristen-Information zur Verfügung.

Die Kirchen alleine sind schon beeindruckend. Nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter ist Kaufbeuren ein sehenswertes Reiseziel und wirklich schön anzusehen. Für alle, die gerne Museen besuchen, gibt es genügend Möglichkeiten. Da wären beispielsweise das Feuerwehrmuseum oder auch das Stadtmuseum.

Kaufbeuren

10.   Vilsalpsee

Dieser See befindet sich in Österreich, genauer gesagt in Tirol. Er gehört zu den Allgäuer Alpen und ist ein wahrlich magischer Ort. Du kannst nicht nur zum See wandern, sondern auch um den See spazieren. In jedem Fall hat es etwas sehr Schönes, die Natur und das Wasser so auf sich wirken zu lassen.

Die Landschaft, die den See umgibt, ist wirklich wundervoll. Es zahlt sich also in jedem Fall aus, dafür über die Grenze nach Österreich zu reisen. Im Tannheimer Tal sind sowieso äußerst vielfältige Wanderungen möglich. Auch an Skigebieten mangelt es dort wirklich nicht. Es ist also für jeden, der die Natur zu schätzen weiß, etwas dabei.

Vilsalpsee

11.   Immenstadt im Allgäu

Wenn du Urlaub im Allgäu machst, ist ein Ausflug nach Immenstadt immer eine gute Idee. Die Stadt im Südwesten Bayerns beherbergt etwa das Allgäuer Bergbaumuseum – ein toller Ort. Sowohl Kinder als auch Erwachsene können hier noch etwas lernen. Es werden immer wieder lehrreiche Führungen geboten.

Wenn du Immenstadt nicht auf eigene Faust entdecken möchtest, könntest du an einer Führung durch die Stadt teilnehmen. Die Lage der Stadt am Großen Alpsee, der für Wassersport geeignet ist, ist zudem ideal. Wenn du in der Gegend des Großen Alpsees bist, solltest du es nicht verpassen, eine Fahrt mit dem Alpsee Coaster zu unternehmen. Die fast 3 Kilometer lange Rodelbahn ist immer eine Abfahrt wert.

Immenstadt

12.   Riedberger Horn

Ebenfalls im Oberallgäu findest du diesen Berg. Das Riedberger Horn bzw. seinen Berggipfel zu erklimmen, solltest du dir nicht entgehen lassen, wenn du begeisterter Wanderer bist. Mit einem Spaziergang hat das selbstverständlich nichts zu tun, aber wenn du über eine gute Fitness verfügst, ist das kein Problem. Selbst wenn der Schwierigkeitsgrad nicht so hoch sein mag, ist ordentliches Schuhwerk bei Wanderungen immer Pflicht.

Auch beim Skitourengehen kannst du den Berg besser kennenlernen. Selbstverständlich musst du dazu ebenfalls die geeignete Ausrüstung und die entsprechende Erfahrung haben. Das zahlt sich dann auch wirklich aus, denn die Aussicht ist einfach der Hammer. Kurz gesagt: Das Riedberger Horn solltest du definitiv auf deine Liste an Sehenswürdigkeiten im Allgäu setzen.

Wichtig: Egal, welchen Berg du erklimmen möchtest – informiere dich davor ausgiebig über den Schwierigkeitsgrad und die Bedingungen. Wäge immer ab, ob du dir die Route wirklich zutraust und frage im Zweifelsfall Personen vor Ort, die sich damit auskennen. Achte außerdem immer auf gutes Schuhwerk, das zu den Verhältnissen passt. Vielleicht kommt ja auch eine geführte Wanderung für dich in Frage.

Riedberger Horn

13.   Fischen im Allgäu

In den Allgäuer Alpen findest du auch Fischen. Es handelt sich um einen Heilklimatischen Kurort, der sogar den Zusatz der Premium-Class trägt. Du kannst dort die Region von ihrer ursprünglichen Seite erleben, wenn du beispielsweise das FIS-Skimuseum im Heimathaus besuchst. Auch die historische Sägemühle ist wahrlich einen Besuch wert. Die Obermühle Säge, wie sie heißt, kann bei einer Führung sogar besichtigt werden.

Einer von weiteren Freizeittipps ist außerdem ein Spaziergang zum Auwaldsee, wo die Natur noch nahezu unberührt scheint. Zum Abschalten ist dieser Ort also wunderbar geeignet. Wenn du anspruchsvollere Wege magst und ein erfahrener Wanderer bist, gibt es auch den einen oder anderen Klettersteig in der Nähe.

Tipp: Warst du schon einmal in Bad Hindelang? Du kannst in unserem Artikel über außergewöhnliche Reiseziele in Deutschland mehr lesen.

Fischen im Allgäu

14.   Starzlachklamm

Eine von vielen tollen Aktivitäten in der Region ist zudem eine Wanderung durch die Starzlachklamm im Oberallgäu. Festes Schuhwerk ist dabei ein Muss, doch das brauchst du wahrscheinlich ohnehin, wenn du Sehenswürdigkeiten im Allgäu besuchst. Eine gute Fitness schadet ebenfalls nicht.

Es geht jedenfalls in Sonthofen los. Du kommst bei der Wanderung durch so manche Schlucht. Zudem kommst du an Wasserfällen und Felswänden vorbei. Je nach Wetterbedingungen variiert die Menge an Wasser, die vorhanden ist. Es ist einer der Wanderwege, auf denen es einige Dinge zu entdecken gibt – und das macht wirklich Spaß.

Starzlachklamm

15.   Burgruine Ehrenberg

Die Burgruine Ehrenberg befindet sich im österreichischen Bundesland Tirol. Sie ist eine von unglaublich vielen Burgen bzw. Burgruinen in Österreich. Da du bestimmt ein paar Ausflüge geplant hast, wenn du Zeit im Allgäu verbringst, würde sich das anbieten.

Im 13. Jahrhundert errichtet, liegt bereits eine lange Geschichte hinter dem imposanten Bauwerk, das in den Bergen liegt. Du kannst entweder hinauf wandern oder als Alternative mit dem Schrägaufzug fahren. Der Blick von der Burgruine aus ist einfach ein Traum.

Burgruine Ehrenberg

16.   Hinanger Wasserfall

Der Hinanger Wasserfall ist eine Sehenswürdigkeit des Allgäus, die ebenfalls den Weg für Besucher lohnt. Wenn du in der Region möglicherweise sowieso eine Wanderung geplant hast, solltest du diesen Wasserfall auf deiner persönlichen Liste haben. Vielleicht zeichnest du dir die Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im Allgäu, die du sehen möchtest, einfach auf einer Karte ein.

Obwohl, oder gerade weil der Weg zum Hinanger Wasserfall nahe Sonthofen bezüglich der Schwierigkeit nicht sehr anspruchsvoll ist, lohnt er sich. Auch hier gilt es trotzdem, die angemessene Ausrüstung parat zu haben. Diese natürliche Schönheit solltest du dir nicht entgehen lassen.

Hinanger Wasserfall

17.   Achberg

Falls du für Ausflüge etwas außerhalb offen bist, könntest du Achberg besuchen. Wangen und Lindau sind die nächstgelegenen Städte, zwischen denen es sich befindet. In Achberg gibt es viele Optionen, ausgiebige Spaziergänge zu machen und zu wandern. Auch mit dem Mountainbike oder Fahrrad lässt sich die Gegend erkunden.

Im Schloss Achberg finden beeindruckende Ausstellungen statt, die man besuchen kann. Du kannst dort Kunst bewundern, die sehr vielfältig ist. In einem solchen Ambiente ist das natürlich noch einmal besonderer. Es wird zwar während des Winters eine Pause gemacht, trotzdem bleibt noch genügend Zeit zum Entdecken.

Schloss Achberg

18.   Lechfall

Dieses Stauwehr ist eigentlich ein Muss, wenn du in Füssen bist. Es ist unglaublich toll, das Wasser des Lechs dabei zu beobachten, wie es sich seinen Weg über die treppenartige Stelle sucht. Wenn dann auch noch das Sonnenlicht dazukommt, sieht das buchstäblich magisch aus.

Es bietet sich im Zuge des Besuchs natürlich eine Wanderung auf dem Lechweg geradezu an. Auch die Stadt Füssen selbst ist prädestiniert für eine Erkundungstour. Zudem liegen der Forggensee sowie Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau sozusagen gleich um die Ecke. Der Blick vom Kalvarienberg lohnt ebenso einen Spaziergang.

Lechfall

19.   Oytal

Das beeindruckende, im Oberallgäu gelegene Oytal ist geradezu geschaffen für ausgedehnte Ausflüge in die Natur. Dabei musst du entscheiden, ob du lieber auf dem Mountainbike oder gar zu Fuß unterwegs bist. Es ist eines der Täler im Allgäu, das wirklich alles zu bieten hat.

Hier ist auch für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade etwas dabei. Als Ziel mit dem Bike könntest du dir beispielsweise den eindrucksvollen Stuibenfall vornehmen. Doch nicht nur mit dem Rad kannst du das Tal erkunden, denn auch Wanderwege sind vorhanden. In jedem Fall lassen sich sportliche Betätigung und die wunderschöne Natur des Oytals wunderbar vereinen.

Oytal

20.   Ottobeuren

Im Unterallgäu liegt er, dieser bezaubernde Markt. Sehr interessant ist das Angebot an sportlichen Aktivitäten in der und um die Gemeinde. So gibt es verschiedene Schwerpunkte, um die Gegend von Ottobeuren besser kennenzulernen. Besonders zum Radfahren ist es dort wirklich herrlich. Wenn es über die Region hinausgehen darf, sind die Fernradwege empfehlenswert.

Äußerst bekannt ist das Kloster Ottobeuren. Du kannst dort an einer Führung durch die wunderbare barocke Basilika teilnehmen. Als Gruppe sind gegen Voranmeldung ebenso lehrreiche Klosterführungen möglich.

Kloster Ottobeuren

21.   Hopfensee

Dieser See im Ostallgäu mit dem wahrlich klingenden Namen reiht sich in die Liste wunderbarer Naturjuwelen und Allgäu Sehenswürdigkeiten ein. Er ist definitiv den Highlights zuzuordnen. Wie wäre es, wenn du vielleicht einmal um den See herum gehst?

Wenn du Aktivitäten zu Wasser bevorzugst, kannst du eine Runde schwimmen oder dir ein Boot ausleihen. Es gibt sogar einen Campingplatz mit allen Annehmlichkeiten, die du dir nur vorstellen kannst. Der Luft- und Kneippkurort Hopfen am See bietet Reisenden neben wunderschöner Natur auf jeden Fall die Entspannung, die sie suchen.

Hopfensee

22.   Isny im Allgäu

Isny im Allgäu ist eine Stadt, die wirklich viele architektonisch schöne Gebäude beherbergt. Zudem ist sie Heilklimatischer Kurort. Wenn du also ein bisschen durch die Stadt flanieren möchtest, um einige sehenswerte Bauwerke zu entdecken, ist das empfehlenswert. Vielleicht entdeckst du beispielsweise den Wassertorturm. Bei der Gelegenheit könntest du gleich noch das Wassertor-Museum besuchen.

Die Nähe von Isny zu Kempten ist ideal, um auch einen Abstecher dorthin zu machen. Überhaupt sind die Städte des Allgäus wirklich sehr für einen Urlaub zu empfehlen. Das Allgäu ist eines der Gebiete bzw. eine der Regionen Deutschlands, wo es sowieso unglaublich viele Optionen für Kuraufenthalte gibt.

Isny im Allgäu

Bereit für das Allgäu und seine Ausflugsziele?

Wie du hier sehen konntest, bietet das Allgäu eine große Menge an Attraktionen, Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Ob es sich nun für manche um den See und für andere um den Klettersteig handelt: Für jeden gibt es etwas im Allgäu. Zusätzlich zu den Bergen sind die kulturellen und geschichtlichen Schätze wie Heimatmuseen oder Schlösser nicht zu vergessen. Wann machst du dich auf den Weg zu deinen liebsten Sehenswürdigkeiten im Allgäu?

Was sollte man denn eigentlich im Allgäu gemacht haben?

Das ist hauptsächlich von deinen Vorlieben abhängig, aber im Winter empfiehlt sich beispielsweise das Skifahren. Im Sommer kannst du in einem See schwimmen oder Wanderungen unternehmen. Empfehlenswert ist auch eine Fahrt auf einer Rodelbahn. Ohne Natur geht im Allgäu jedenfalls nichts, denn dafür ist sie viel zu schön.

Welche Alternativen finden sich im Allgäu bei Regen?

Ein bisschen Regen sollte deiner Reise ins Allgäu nichts anhaben können. Schließlich gibt es unzählige Schlösser und Museen, die definitiv einen Besuch wert sind.

Weitere Artikel auf Travelicia:

Zur Autorin: Toni arbeitet seit einigen Jahren ortsunabhängig und ist als digitale Nomadin an den schönsten und aufregendsten Orten der Welt unterwegs. Nach ihrem Studium und einer längeren Berufstätigkeit entdeckte Sie das reisen für sich. Seitdem hat Toni Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Es gefällt mir, individuell und nachhaltig zu reisen, dabei Abenteuer zu erleben und vor allem auch sportlichen Aktivitäten nachzugehen!“Author

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.