Bucht von Kotor – eine Idylle an der Adriaküste

Möchtest du dorthin reisen, wo dich die Adria so richtig verzaubern wird? Dann hast du möglicherweise schon von der Bucht von Kotor gehört. Es handelt sich dabei nicht um einen Fjord, obwohl sie doch oft als ebensolcher bezeichnet wird. Die Boka Kotorska, wie auch häufig genannt wird, ist eine nicht ganz 30 Kilometer lange Bucht.

Der Eingang ist zwischen einer kroatischen und einer montenegrinischen Insel gelegen. Genauer gesagt sind das Prevlaka und Luštica. Das Wasser der Bucht hat eine wunderbare Farbe und jeder Strand entlang der Küste hat etwas für sich. Falls du erfahren möchtest, welche schönen Strände es in Montenegro gibt, kannst du das hier nachlesen. Ein Beispiel wäre etwa die Gemeinde Budva mit ihren Bademöglichkeiten.

Bucht in Kotor

Die Bucht von Kotor kennenlernen

Entlang der Bucht von Kotor findest du herrliche kleine Orte und Altstädte. Vor allem Kirchenliebhaber werden begeistert sein. Doch nicht nur die Gegend am Land ist sehenswert. Es befinden sich zudem einige kleinere Inseln in den unterschiedlichen Becken der Bucht.

Insgesamt gibt es vier Becken. Diese liegen bei Kotor, Risan, Tivat und Herceg Novi. Die ersten beiden sind die inneren Buchten, während Tivat und Herceg Novi die äußeren Buchten darstellen. Hierbei ist anzumerken, dass zwei der vier Becken, nämlich die von Risan und Kotor, Teil des Welterbes der UNESCO sind.

Egal, ob man Küste, Adria, Kirche oder Altstadt im Blick hat: die Region punktet ganz klar mit ihrer Schönheit.

die Bucht von Kotor

Sehenswerte Städte und Orte entlang der Bucht von Kotor – Montenegro

Jeder Platz und jeder Ort an der Küste hat seine ganz eigene Geschichte. Aufgrund der bewegten historischen Vergangenheit der Gegend finden sich wirklich zahlreiche kulturelle Schätze, die es zu entdecken gilt.

Die Hauptorte, die an die Bucht grenzen, sind aus touristischer Sicht Herceg Novi, Tivat, Kotor sowie Dobrota, Perast und Risan. Letztere drei Städte sind Teil des Gemeindegebiets von Kotor. Herceg Novi und Tivat wiederum liegen jeweils in einer Gemeinde, die den gleichen Namen wie die Stadt selbst trägt.

Die atemberaubende Bucht von Kotor

Stadt Kotor bzw. Altstadt von Kotor

Spricht man von Kotor, so muss man zwischen der Gemeinde und der Stadt selbst unterscheiden. Die Gemeinde umfasst nämlich mehrere Städte, wovon einige im Folgenden nähergebracht werden. In der Stadt Kotor selbst ist in jedem Fall ein Besuch des Maritimen Museums zu empfehlen.

Du bekommst wirklich interessante Stücke zu sehen, die dem Thema Seefahrt zuzuordnen sind. Wenn dich diese Art von Geschichte also fasziniert, bist du dort richtig.

Die Altstadt von Kotor

Sightseeing und Baden in Kotor

Eine wunderschöne Aussicht hast du, wenn du die Leiter von Kotor nach oben gehst. Du kannst perfekt über das Ufer der Bucht, das Meer und die Umgebung sehen. Vor allem abends, wenn alles beleuchtet ist, ist dieser Platz wirklich magisch. Auf deiner Reise kannst du auch die Burg San Giovanni besichtigen. Des Weiteren ist die Kirche St. Nikolaus ein wunderschönes Bauwerk.

Leiter von Kotor

Im Gemeindegebiet von Kotor gibt es außerdem schöne Strände, die zum Baden einladen. Auch jene in der Stadt Budva, die nur etwa 40 Minuten mit dem Auto entfernt liegt, sind ein guter Tipp.

Risan

Ebenfalls in der Bucht von Kotor gelegen ist das Städtchen Risan – ein weiterer Tipp für dich. In der inneren Bucht von Risan kann man herrlich relaxen. Wenn du möchtest, könntest du dir auch die Römischen Mosaike ansehen. Der Strand Bolnička ist klein, eher ruhig und naturbelassen. Bist du also auf der Suche nach einem Ort in angenehmer Lage, dann solltest du in diese kleine Stadt kommen.

Risan, Kotor

Dobrota

Dobrota ist eine sehr schöne Stadt, welche sich ebenso in der Gemeinde Kotor befindet. Du findest dort viele nette Restaurants, in denen man gut essen kann. Wenn du gerne Kirchen besichtigst, solltest du die Matthiaskirche nicht auslassen. In Dobrota kannst du also kleine, aber feine Sehenswürdigkeiten und das montenegrinische Flair so richtig genießen.

Dobrota in Kotor, Montenegro

Perast

Genau wie Risan stellt auch Perast einen Teil der Gemeinde Kotor dar. Dort ist es außerdem ähnlich ruhig. Der Stadt vorgelagert in der Adria liegen die Insel Gospa od Škrpjela und die Insel Sveti Đorđe. Auf Ersterer befindet sich eine Kirche, Letztere ist eine Klosterinsel. Bei beiden handelt es sich um kleine Eilande. Perast hat eine entzückende Promenade, an der du verweilen und den Tag ausklingen lassen kannst.

Perast, Kotor in Montenegro

Tivat

Einen wunderbaren Charme hat auch Tivat – dies liegt in der gleichnamigen Gemeinde. Den Hafen der Stadt solltest du unbedingt gesehen haben. Er trägt den Namen Porto Montenegro und du kannst dort ein paar beeindruckende Yachten bewundern. Das Museum zum Thema Schifffahrt könnte ebenfalls von Interesse für dich sein.

Die sogenannte Blumeninsel liegt vor der Stadt in der Bucht von Kotor. Dort kannst du mit Blick auf das Wasser ein wenig flanieren. Tivat hat übrigens sogar einen Flughafen.

Der Hafen von Tivat, Montenegro

Herceg Novi

Eine der Städte, die rund um die Bucht liegt, ist Herceg Novi. Du solltest dir unbedingt die Altstadt ansehen. Eher eng zusammengebaute Häuser prägen ihr Bild. Wenn du kleine Souvenirs aus Montenegro mitbringen möchtest, ist das der perfekte Ort, um Ausschau nach Mitbringseln zu halten.

Bei einem Besuch im Heimatmuseum erfährst du Wissenswertes über die Geschichte. Ausgesprochen schön ist auch die Festung der Stadt. Herceg Novi beherbergt das orthodoxe Kloster Savina. Seine Lage mitten in der Natur – genauso wie das Kloster selbst – ist wirklich atemberaubend schön.

Herceg Novi, Montenegro

Luštica

Unweit des Lovćen-Nationalparks liegt die Halbinsel Luštica. Neben Prevlaka, einer kroatischen Halbinsel, stellt sie das Tor zur Bucht von Kotor dar.

Eine wichtige Attraktion dort ist die Blaue Grotte, in der das Wasser eine unglaublich beeindruckende Farbe hat. Da natürlich viele Menschen an der Sehenswürdigkeit interessiert sind, solltest du dich darauf einstellen, dass mehr los sein kann. Um die Halbinsel herum findest du jedenfalls immer wieder mal einen Strand, der eine Bademöglichkeit bietet.

Luštica, Tor zur Bucht von Kotor

Lovćen-Nationalpark

Falls du auch das Landesinnere etwas kennenlernen möchtest, empfiehlt sich ein Ausflug in den Lovćen-Nationalpark. Er eignet sich wunderbar für die eine oder andere Wanderung und vom Berggipfel ist die Aussicht atemberaubend.

Dort oben befindet sich ein Mausoleum, das du besuchen kannst. Zudem ist der Nationalpark nicht weit entfernt von der Stadt Kotor gelegen.

Lovćen-Nationalpark nicht weit von Kotor

Weiter ins Land reisen und Neues erkunden

Auch das Festland abseits der bezaubernden Bucht von Kotor wartet darauf, von dir entdeckt zu werden. Hast du beispielsweise schon mal über einen Besuch der Hauptstadt Podgorica nachgedacht? Außerdem sind Kolašin sowie der Nationalpark Biogradska Gora sehenswert. Generell gibt es sehr schöne Nationalparks in Montenegro.

Naturschönheiten überall

Ein anderes Beispiel wäre der Durmitor-Nationalpark, welcher zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Im Zuge der Erwähnung wundervoller Orte in diesem Land darf die Tara-Schlucht auf keinen Fall vergessen werden. Solltest du also noch weitere Anregungen für Unternehmungen in Montenegro gebraucht haben, hilft dir diese Aufzählung vielleicht weiter.

Durmitor-Nationalpark

Über die Landesgrenze schauen – Ausflug nach Dubrovnik

Durch die Nähe zu Kroatien kannst du wunderbar einen kleinen Tagesausflug dorthin unternehmen. Besonders Dubrovnik bietet sich hierfür an. Das ist selbstverständlich mit dem Auto möglich und von Herceg Novi sind es nur rund 30 Kilometer.

Diese Strecke entspricht einer Fahrzeit von nicht einmal 40 Minuten. Wenn du allerdings schon deine Tage in der Bucht von Kotor verbringst, ist eine kleine Schiffsreise auch empfehlenswert. Diese mag zwar etwas länger dauern, macht dafür aber großen Spaß.

Vielseitige Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten

Falls du dich fragst, was du dann in Dubrovnik so unternehmen könntest: Es wird bestimmt nicht langweilig. Die Stadt an der Adria hat so manchen zauberhaften Ort zu bieten. Bereits seit Ende der Siebzigerjahre gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Weshalb dem so ist, versteht man sofort, wenn man die ganzen Sehenswürdigkeiten, die nur so vor Geschichte strotzen, sieht. Dieser Ort hat auch heute nichts von seiner Schönheit eingebüßt. Zunächst gibt es, wie bei zahlreichen anderen befestigten Städten auch, eine Stadtmauer sowie einen Hafen. Der tolle Hafen stammt übrigens bereits aus dem 15. Jahrhundert.

Dubrovnik

Möglicherweise kommen dir manche Plätze sogar aus der erfolgreichen Serie Game of Thrones bekannt vor. Wenn du die beliebte Serie kennst, wirst du bestimmt gleich merken, welche das sind. Zudem gibt es zwei alte Klöster, wobei eines dem Dominikanerorden und eines dem Franziskanerorden zuzuordnen ist.

Wenn es ums Essen geht, findest du bestimmt ein passendes Restaurant für dich – die Auswahl ist in Dubrovnik jedenfalls gigantisch. In jedem Fall ist diese Stadt einen Ausflug wert und es lohnt sich, einen Tag dort zu verbringen.

Unterkünfte rund um die Bucht von Kotor: Welche ist dein Favorit?

In Montenegro warten unzählige schöne Unterkünfte auf dich. Es gibt passende Übernachtungsmöglichkeiten für unterschiedliche Budgets. Rund um die Bucht von Kotor wirst du bestimmt fündig. Damit du eine Vorstellung davon hast, was preislich alles möglich ist, siehst du nachfolgend einige Beispiele für Unterkünfte.

Hotels

Möchtest du dir eine Übernachtung in einem Hotel gönnen? Im Conte Hotel & Restaurant in Perast bezahlst du beispielsweise pro Person und Nacht 139 €. Das Frühstück ist in diesem Preis inbegriffen.

Wenn du in Herceg Novi über Nacht bleiben möchtest, kannst du das etwa im Palmon Bay Hotel & Spa tun. Das kostet dann 116 € inklusive Frühstück und das Hotel befindet sich sogar am Strand. Etwas günstiger ist da das Hotel Vila Margot mit 41 € pro Nacht mit Frühstück.

Im The Chedi Luštica Bay kostet eine Nacht 400 € aufwärts, wobei du alle möglichen Annehmlichkeiten hast. Vom Pool über ein Flughafenshuttle bis hin zum Fitnessstudio ist alles dabei. Auch der Luxus einer Klimaanlage und eines hoteleigenen Strandbereichs erwarten dich.

Übernachtung in Kotor

Apartments

Die Preisunterschiede bei Unterkünften können enorm ausfallen. Apartments sind da eine wunderbare Möglichkeit, günstig unterzukommen. Das gilt vor allem dann, wenn man sich sowieso selbst versorgen möchte. Praktisch ist das außerdem, wenn man mit mehreren anderen Personen reist, da die Kosten dann aufgeteilt werden können.

Bei den Location Apartments in Herceg Novi bekommst du beispielsweise schon ein kleines Apartment für 48 € die Nacht.

In Kotor kostet ein Apartment mit drei Betten pro Nacht 97 €, wenn du bei Apartments Ivanović übernachtest. Dafür hast du eine ganze Ferienwohnung mit Wohnzimmer. Die Lage am Strand ist wirklich super.

Herceg Novi Apartaments

Pensionen und Hostels

Eine günstige Möglichkeit, für eine Nacht unterzukommen, bietet das BellaVistaZmukic Guesthouse in Perast. Es ist wirklich sehr nett dort, die Übernachtung kostet dich 36 € und es gibt ein Gemeinschaftsbad.

Im Hostel Pupa kannst du in einem Etagenbett im Schlafsaal übernachten und bezahlst dafür nur 17 €. Wenn es dir nichts ausmacht, mit anderen Personen in einem Raum zu schlafen, ist das eine tolle Möglichkeit in Kotor. Mit denselben Bedingungen kostet eine Nacht im Montenegro Hostel B&B Kotor 15 €.

Im Tivat Star bekommst du auch eine Übernachtung in einem Schlafsaal mit Etagenbett – dort für 17 € pro Nacht. Das ist also auch sehr preiswert.

Hostel in Kotor

Übernachtungsmöglichkeiten in jeder Preisklasse

Sowohl noblere Hotels als auch einfachere Unterkünfte wie können in Montenegro gebucht werden. Du musst ja auch nicht während der gesamten Reise an einem Ort oder in einer Stadt bleiben. Genauso musst du nicht jede Nacht im gleichen Hotel oder auf dem gleichen Campingplatz übernachten.

Übernachtung in Kotor, Montenegro

Überlegungen zum Budget

Wenn du deine Reise selbst planst, ist das ein großer Vorteil, denn dann hast du die Entscheidung ganz allein in der Hand. An den genannten Beispielen siehst du, wie viel eine Nacht in Montenegro ungefähr kosten kann. Natürlich gibt es eine gewisse Preisspanne je nach Kategorie. Man könnte an manchen Orten sogar eine Yacht mieten, dafür ist es allerdings bestimmt nötig, noch etwas zu sparen.

Montenegro wartet auf dich

Montenegro ist übrigens auch Teil unseres Artikels über romantischen Reiseziele. Die vielen Sehenswürdigkeiten und die günstige Lage sprechen wirklich für einen Trip dorthin. Ein weiteres Plus ist, dass du dir den Geldwechsel ersparst, da der Euro die Währung ist.

Nicht umsonst haben wir das tolle Land Montenegro schon das eine oder andere Mal auf dem Blog erwähnt. In der Region der Bucht von Kotor gibt es Plätze, die unserer Meinung nach zu den schönsten in Europa zählen.

Altstadt von Kotor, Montenegro

Tipp für eine Reise ins Nachbarland

Falls du im Zuge deines Besuchs auch eine Reise nach Kroatien planst, könnte dich unser Blogbeitrag dazu interessieren. Sowohl das Festland als auch die Inseln, wie etwa Krk oder Hvar, haben wunderschöne Ecken zu bieten. Worauf wartest du also noch? Du kannst noch heute mit deiner Reiseplanung beginnen! Ob du dich nun für einen längeren oder kürzeren Trip entscheidest, ist natürlich dir überlassen.

Weitere Artikel auf Travelicia:

Zur Autorin: Toni arbeitet seit einigen Jahren ortsunabhängig und ist als digitale Nomadin an den schönsten und aufregendsten Orten der Welt unterwegs. Nach ihrem Studium und einer längeren Berufstätigkeit entdeckte Sie das reisen für sich. Seitdem hat Toni Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. „Es gefällt mir, individuell und nachhaltig zu reisen, dabei Abenteuer zu erleben und vor allem auch sportlichen Aktivitäten nachzugehen!“ Author

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.