J1 Visum – Studium, Praktikum & Auslandsaufenthalt in den USA

Studium, Praktikumsplatz oder aber auch ein Austauschprogramm, es kann vielfältige Gründe für einen Auslandsaufenthalt in den USA geben. Jährlich zieht es tausende von jungen Deutschen in die Vereinigten Staaten und vielleicht auch dich. Möchtest du dort einige Monate oder ein Jahr Berufserfahrung in einem Praktikum sammeln oder an einer Schule einen Abschluss machen, so brauchst du dafür ein J1 Visum.

Was ist das J1 Visum?

Beim J1 Visum handelt es sich um ein US Studentenvisum. Mit einem J1 Visum ist man berechtigt für die Aufnahme von einem Studium, für High School Aufenthalte, Praktika oder aber auch Traineestellen anzunehmen. Zudem ist es mit einem J1 Visum auch gestattet, einer Arbeit als Au Pair oder in einem Hotel nachzugehen. Möchtest du zum Beispiel ein J1 Visum vom Visa Services in Anspruch nehmen, musst du dazu wissen, dass es 14 verschiedene Kategorieren gibt. Was diese in Einzelnem bedeuten und was sonst noch Wissenswert zum Visum ist, erfährst du hier in unserem Artikel.

Black plane

Zum ESTA-Formular der amerikanischen Regierung:

Zum ESTA-Antrag

Mädchen mit J1 Visum in den USA

Welche Voraussetzungen benötige ich für ein J1 Studium in den USA?

Ein J1 Studium ist in der Regel immer an eine Organisation gebunden, über die der Austausch erfolgt. Grundsätzlich können damit verschiedene Voraussetzungen verbunden sein, um überhaupt eine Chance auf ein J1 Visum zu haben. Oftmals muss ein Motivationsschreiben vorgelegt werden. Darin musst du ausführen, warum du einen Auslandsaufenthalt in den USA machen möchtest.

Weitere Voraussetzungen sind in der Regel gute Sprachkenntnisse. Hier solltest du entweder einen schriftlichen Sprachnachweis erbringen oder einen mündlichen, beispielsweise in einem Telefonat. Außerdem solltest du einen festen Wohnsitz außerhalb der USA haben sowie einen Reisepass besitzen. Das wären die optionalen Voraussetzungen.

Beachte beim Reisepass: Dieser muss nicht nur beim Reiseantritt gültig sein, sondern während der gesamten Dauer von deinem Aufenthalt. Und letztlich muss die finanzielle Absicherung während dem Aufenthalt in den USA gewährleistet sein. Sei es entweder durch eigenes Kapital oder durch Lohn, was man als Au Pair oder beim Praktikum bekommt. Ergänzend kann es noch die Forderung nach einer Auslandskrankenversicherung geben. Ob das der Fall ist, hängt wesentlich davon ab, für welche Kategorie von einem J1 Visum du dich entscheidest.

Kleiner Tipp von uns: Auslandsversicherungen die dich schützen sollen

Unabhängig von der Auslandskrankenversicherung, empfehlen wir dir auch weitere Versicherungen. Am wichtigsten wären eine Reiseunfallversicherung, eine Reiserücktrittsversicherung sowie eine Reisehaftpflichtversicherung.

Mit diesen Versicherungen hättest du einen optimalen Schutz während deinem Aufenthalt in den USA. Denn einen Unfall oder die Verursachung von einem Schaden, kann man nie ganz ausschließen.

Motivationsschreiben für J1 Visum

Was muss ich bei der Beantragung des J1 Visums beachten?

Bei der Beantragung des J1 Visums musst du hinsichtlich den 14 möglichen Kategorien genau hinsehen. Jede Kategorie vom J 1 Visum kann mit speziellen Anforderungen verbunden sein. Geht es beispielsweise um das Studieren, so würde das der Kategorie „College and University Students“ entsprechen. Um das in Anspruch nehmen zu können musst du Student an einer deutschen Universität und mindestens 17 Jahre alt sein. Geht es um einen Schüleraustausch an eine High School, so entspricht das der Kategorie Secondary School Students.

Hier musst du mindestens 15 Jahre und höchstens 18 Jahre alt sein. Möchte man als Au Pair in den USA arbeiten, musst du mindestens 18 und höchstens 26 Jahre alt sein. Zudem ist eine Arbeit als Au Pair nur möglich, wenn du über ein Schulabschluss, ein Studium oder über eine abgeschlossene Ausbildung verfügst.

Auf das genaue Alter kommt es an

Möchtest du ein Praktikum in den USA machen, so musst du hier mindestens 20 Jahre alt sein. Ferner solltest du über eine Berufsausbildung oder über ein abgeschlossenes Studium verfügen. Ebenso solltest du eine Berufserfahrung von einem Jahr nachweisen. Gerade aufgrund der vielen Kategorien die es beim J1 Visum beantragen gibt, musst du beim Visa Service genau hinsehen. Die Auswahl einer falschen Kategorie kann genauso zur Ablehnung von einem J1 Visum führen, wie die Nichterfüllung einer Anforderung. Also beachte alles ganz genau, damit du dein J1 Visum erhälst.

Beantragung J1 Visum

Welche Unterlagen benötige ich für die Beantragung eines J1 Visum?

Egal ob jetzt Working Holidays, Au Pair, Summercamp oder Schüleraustausch, die Beantragung vom J1 Visum erfolgt beim Visa Service. In Deutschland ist das direkt beim US Konsulat möglich. US Konsulate gibt es in München, Frankfurt und in Berlin. Um überhaupt ein J1 Visum beantragen zu können, brauchst du dafür bestimmte Dokumente. Dazu gehört beispielsweise ein Formular von der Austauschorganisation als Nachweis.

Konkret handelt es sich hierbei um das DS 2019 Formular, das auch Certificate of Eligibility genannt wird, was von der Austauschorganisation eingereicht werden muss. Du selber musst das Formular DS 160 ausfüllen. Dieses ist elektronisch beim US Konsulat möglich. Achtung! Hier kann es beim Formular auch eine Abweichung geben. Möchtest du ein Praktikum in den USA absolvieren, so ist das Formular DS 160 falsch. Vielmehr musst du dann das Formular DS 7002 ausfüllen.

Neben diesen Unterlagen musst du noch persönlich im US Konsulat erscheinen. Dementsprechend solltest du dir auch genau überlegen, für welches der US Konsulate du dich entscheidest. In einem persönlichen Termin im US Konsulat werden die gemachten Angaben in einem Interview nämlich geprüft.

So bereitest du dich auf das Interview für das J1 Visum vor

Gerade das Interview darfst du für die Beantragung des J1 Visum nicht unterschätzen. Neben der Prüfung der eingereichten Unterlagen und deinen Unterlagen die du mitbringen musst, kannst du außerdem auch selbst noch Unterlagen gesondert vorlegen. Zu diesen Dokumenten kann eine Immatrikulationsbescheinigung einer deutschen Universität oder aber auch Finanzierungsnachweise wie Kontoauszüge gehören. Was besonders im Interview geprüft wird ist die Rückkehrintention. Damit gemeint ist die freiwillige Rückkehr nach Beendigung vom Studiumaufenthalt oder der Arbeit als Au Pair in den USA.

Hier kann es empfehlenswert sein, wenn du zum Beispiel Nachweise zu einem zukünftigen Studien- oder Arbeitsplatz in Deutschland vorlegen kannst oder aber auch einen laufenden Mietvertrag hast. Gerade die nicht glaubhafte Rückkehrintention ist mitunter der häufigste Grund für das Versagen von einem J1 Visum.

Da die Genehmigung von einem J1 Visum alles andere als sicher ist, solltest du vorab keine Buchungen wie von einem Flug vornehmen. Bestehst du das Interview und erhälst das J1 Visum, musst du dennoch weiterhin aber aufpassen. Denn mit der Frage der Rückkehrintention wirst du nochmals bei der Einreise, am Flughafen durch die Grenzpolizei konfrontiert. Jede falsche Äußerung kann hier sofort zur Rücknahme vom Visum führen und damit zu einer Verweigerung der Einreise.

Interview für J1 Visum

Beantrage frühzeitig das J1 Visum

Wenn du in einem Summercamp arbeiten oder ein Praktikum in den USA machen möchtest, dann solltest du dich frühzeitig um ein J1 Visum bemühen. Die Bearbeitungsdauer durch den Visa Service der US Konsulate kann leider sehr lange dauern. So musst du hier mindestens mit zehn bis zwölf Wochen bis zur Ausstellung rechnen.

Immer vorausgesetzt, dass alle deine Unterlagen vorhanden und vollständig sind. Fehler beim Ausfüllen oder wenn weitere Informationen und Nachweise gefordert werden, können die Bearbeitungsdauer verlängern. Muss es besonders schnell gehen, so gibt es hier einen Express-Service den du in Anspruch nehmen kannst. Gegen eine zusätzliche Gebühr, wird dann der Antrag schneller bearbeitet.

J1 Visum und Familienangehörige

Bist du zum Zeitpunkt der Beantragung von einem J1 Visum verheiratet und hast auch Kinder, so dürfen diese mit in die USA reisen. Die Kinder erhalten für die Dauer vom Aufenthalt ein J2 Visum, das untrennbar an den Inhaber vom J1 Visum gebunden ist. Möchtest du diese Regelung in Anspruch nehmen, so musst du dieses bei der Antragstellung berücksichtigen. Natürlich erhöhen sich dann deine Kosten für das J1 Visum.

J1 Visum und Familienangehörige(Kinder)

Was kostet die Beantragung und Ausstellung des J1 Visum?

Die Beantragung und Ausstellung von einem J1 Visum ist nicht kostenfrei. Die Kostenhöhe kann sich aber stark unterscheiden, je nachdem welche Kategorie von einem J1 Visum ausgestellt werden soll. Die Grundgebühr liegt bei 160 US Dollar. Die Zahlung erfolgt nicht direkt an das US Konsulat, sondern an CGI Stanley als Visa Dienstleister. Um die Zahlung vornehmen zu können, musst du dich im Vorfeld registrieren und kannst dann zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen.

Doch gerade bei der Bezahlung der Gebühr ist eines sehr wichtig, du musst dir die sogenannte CGI Referenznummer merken. Diese Referenznummer gibt Auskunft über die Transaktion und dient damit als Nachweis der Zahlung. Der Nachweis der Zahlung der Gebühr mittels der CGI Referenznummer ist eine Pflicht. Denn dieser Nachweis muss im Interview-Termin im US Konsulat vorgelegt werden.

Abweichend von der Grundgebühr, gibt es noch die SEVIS Gebühr die anfällt. Diese kann bis zu 220 US Dollar betragen. Es gibt davon aber auch Ausnahmen. Maßgebend ist dabei, welche Kategorie von J1 Visum beantragt wird. Handelt es sich um Austauschprogramme die von der Regierung gefördert werden, so sind damit keine SEVIS Gebühren verbunden.

Möchtest du in den USA als Au Pair oder in einem Summercamp arbeiten, so reduzieren sich hier die Kosten auf 35 US Dollar. Auch hier empfiehlt sich ein genauer Blick in die Bestimmungen vom Visa Service. Gerade weil sich auch die Gebührenhöhe ändern kann.

Die hier gemachten Informationen entsprechen dem Stand März 2022. Bei den Gebühren gilt noch zu beachten, man zahlt diese nicht auf einmal. Die SEVIS Gebühr muss man beispielsweise direkt am Anfang bezahlen. Die Gebühr für das J1 Visum mit der CGI Referenznummer, muss man erst kurz vor dem Interview-Termin bezahlen.

Kostenhöhe von J1 Visum

Welche Gültigkeitsdauer muss ein J1 Visum haben?

Die Gültigkeitsdauer von einem J1 Visum ist nicht gleich. Sondern die Gültigkeitsdauer hängt wesentlich vom Grund ab. Möchte man als Au Pair in den USA arbeiten, so hat das J1 Visum eine Gültigkeitsdauer von 12 Monaten. Als Betreuer in einem Summercamp sind es 4 Monate, für ein Praktikum sind es bis zu 18 Monate und für ein Studium ist eine Gültigkeit von 4 bis 24 Monaten möglich.

Bei den Gültigkeitsdauern gibt es zusätzlich noch die sogenannte Grace Period. So darf man bereits 30 Tage vor Beginn der Tätigkeit als Au Pair oder der Studienaufnahme einreisen, ferner darf man nach Beendigung nochmals 30 Tage in den USA bleiben.

Eine Verlängerung über diese Gültigkeitsdauer hinaus, ist bei einem J1 Visum nicht möglich. Ebenso muss man hier auch die Zweijahres-Regel beachten. Diese Regelung besagt, damit ein erneutes Visum erst nach Ablauf von zwei Jahren ausgestellt werden kann.

Das soll sicherstellen damit das erlernte Wissen in den USA, auch im Heimatland angewendet wird. Die Regelung gilt für alle Arten von einem Visum für die USA. Eine Ausnahme gibt es davon nur, wenn es um ESTA und damit um eine touristische Reise handelt.

Mach dich mit den Regelungen vertraut

Je nachdem was für ein J1 Visum du beantragst, solltest du dich genau mit den damit verbundenen Regelungen beschäftigen. Handelt es sich beispielsweise um ein J1 Visum für ein Praktikum, so darfst du nicht während dieser Zeit noch Nebenjobs in den USA aufnehmen. Eine solche Arbeitsaufnahme würde sofort zu einer Ungültigkeit vom J1 Visum und der damit verbundenen Ausweisung aus dem Land führen. Zudem können Verstöße auch eine Rolle spielen, solltest du später mal wieder ein Visum für die USA wollen. Nicht selten kann das zu einer Ablehnung von weiteren Visa-Anträgen führen.

Gültigkeit J1 Visum

ESTA Genehmigung ist nicht ausreichend

Oft stellt sich im Zusammenhang mit einem J1 Visum noch die Frage, ob nicht einfach auch ein ESTA Antrag ausreicht. Eine ESTA Genehmigung hat den großen Vorteil, dass sie deutlich schneller genehmigt wird und auch wesentlich günstiger ist.

Doch mit einer ESTA Genehmigung darf in den USA nicht einer Arbeit, wie Aupair, Studienaufenthalte oder einem Praktikum nachgegangen werden. Eine ESTA Genehmigung ist ausschließlich für touristische Zwecke bestimmt. Hat man ein J1 Visum muss man im übrigen nicht zusätzlich eine ESTA Genehmigung einholen.

Wer sich weiter über ESTA informieren möchte oder aber auch zu den Einfuhrbestimmungen in die USA, der findet hier in den nachfolgenden Artikeln eine Vielzahl an Informationen:

Einreise in die USA mit ESTA Antrag

Nochmals in der Übersicht der wesentliche Ablauf

Viel konnte man jetzt zum Thema J1 Visum erfahren. Nachfolgend und zum Schluss nochmals eine kleine Übersicht zu den einzelnen Schritten zu einem J1 Visum:

  •  Man braucht eine Austausch-Organisation
  •  Zahlung der SEVIS Gebühren
  •  Das von der Austausch Organisation ausgefüllte Formular DS 2019
  •  Online Übermittlung vom Formular DS 160 oder DS 7002 an das Konsulat
  •  Zahlung der Visumsgebühr
  • Interviewtermin mit dem US Konsulat vereinbaren
  •  Interview im US Konsulat

Weitere Artikel auf Travelicia:

 

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.