Albanische Riviera – der Geheimtipp am Mittelmeer

Wenn man an die beliebtesten Reiseziele am Mittelmeer denkt, kommen einem sofort die bekanntesten südeuropäischen Urlaubsorte in den Sinn. Aber nicht die Albanische Riviera…

Die wunderschönen Strände von Italien oder die verträumten Inseln von Griechenland. Dabei gibt es einige Länder, die mindestens genauso viel zu bieten haben, aber bisher von Touristen eher unerschlossen geblieben sind. So auch Albanien – ein Land, das gern unterschätzt wird – wobei es seinen Nachbarländern in Punkto Schönheit um nichts nachsteht.

Albanische Riviera- die wunderschönen Strände von Albanien

Mit Albanischer Riviera wird ein steiler Küstenabschnitt im Südwesten Albaniens bezeichnet. Die Riviera liegt am Ionischen Meer. Die Besonderheiten und Vorteile und warum es sich lohnt, den nächsten Urlaub an der Albanischen Riviera zu verbringen, erfährst du in dem folgenden Artikel.

Küstenabschnitt im Südwesten Albaniens

Albanischer Riviera liegt am Ionischen Meer.

Lage

Albanien liegt im östlichen Mittelmeer und grenzt an Montenegro und Griechenland. Und wer bisher auf den alljährlichen Griechenland-Strand-Urlaub geschworen hat, sollte sich nicht beirren lassen. Die Strände der Albanischen Riviera sind ebenso wunderschön, wie die seiner Nachbarländer. Türkises Wasser, atemberaubende Natur, gutes Essen – einziger Unterschied: die Preise sind deutlich niedriger, als man es von den Südeuropäischen Touristenhotspots gewohnt ist.

Albanien ist bisher ein Geheimtipp für Urlauber und eher ruhig, was den Tourismus betrifft. Das macht es gerade für Backpacker und Low-Budget-Reisende interessant. Daher: So schnell es geht erkunden, bevor der Massentourismus diese Perle am Mittelmeer für sich entdeckt.

albania_saranda

Türkises Wasser und atemberaubende Natur

Anreise an der Albanischen Riviera

Wer Urlaub an der Albanischen Riviera machen möchte, kann sich mit einem einfachen Trick einige Stunden an Autofahrt am An- und Abreisetag ersparen. Anstatt einen Flug nach Tirana, der Landeshauptstadt, zu buchen, sollte man nach Korfu fliegen.

Während man von Tirana aus gut vier Stunden mit dem Auto unterwegs ist, kann man mit der Fähre von Korfu in 30 Minuten die Albanische Riviera erreichen. Das erspart Zeit, die man wiederum für eine kleine Erkundungstour über die Insel nutzen kann.

Albanien-Flug_nach_Korfu

Flug nach Korfu

Unterkunft

Bei der Suche nach einer Unterkunft solltest du dich nicht von niedrigen Preisen abschrecken lassen. Die Einstellung, bei günstigen Hotels sei die Qualität mangelhaft, ist in Albanien schlichtweg ein Irrglaube.

Du wirst kaum ein Hotelzimmer für mehr als 100 Euro die Nacht finden. Die Preise für gute Hotels liegen eher bei 50 Euro oder niedriger. Aber natürlich besteht auch hier die Möglichkeit über Airbnb nach günstigen Übernachtungsmöglichkeiten zu schauen.

Durrës_Albanien

Resort in Durrës, Albanien

Besonderheiten

Ein Urlaub an der Albanischen Riviera bietet all das, was man sich von einem Mittelmeerurlaub wünscht. Mit seinen Steinklippen, dem tief-blauen Wasser und dem entspannten Lebensstil der Einwohner erinnert es stark an Griechenland. Auch kulinarisch kommt man nicht zu kurz. Gerade Liebhaber von Meeresfrüchten sind hier an der richtigen Adresse.

Zu den schönsten Orten zählen Saranda, Ksamil, Dhermi und Vuno, die einiges zu bieten haben. Die kleinen, meist leeren Strände eignen sich perfekt für einen entspannten Erholungsurlaub. Aber auch kulturell hat die Gegend einiges im Petto. Sehenswert ist zum Beispiel Butrint. Eine antike Ruinenstadt, nicht weit von der Stadt Saranda. Sie liegt an der Mündung des Vivar-Kanals ins Meer und bietet eine tolle Kulisse für Urlaubsfotos.

Genauso die unterirdische Quelle „Syri i Kalter“, übersetzt, „Blaues Auge“. Hier könnt ihr nicht nur Bilder von der geheimnisvollen Schönheit der Natur machen. Wer sich traut, kann ein Bad im 12 Grad kalten Wasser nehmen.

Ksamil_Strand_Albanien

Ksamil, Albanien

Beste Urlaubszeiten

Die beste Zeit für einen Urlaub an der Albanischen Riviera ist zwischen Mai und Oktober. Zu dieser Zeit ist es am wärmsten und du kannst die Zeit am Stand völlig auskosten. Besonders heiß ist es zwischen Juni und September, das ist auch der Zeitraum, in dem die meisten Touristen anzutreffen sind. Deshalb gilt hier, so wie an jedem anderen Ort: Wer es sehr ruhig und entspannt mag, sollte außerhalb der Ferienzeiten und Urlaubssaison nach Albanien reisen.

Was hier nicht anzutreffen ist

Anders als zum Beispiel auf Mykonos ist hier die Partyscene nicht sehr groß vertreten. Das kann sich allerdings in den nächsten Jahren ändern, denn immer mehr Menschen werden von dem Urlaubsziel Albanien angezogen. Bisher ist es dennoch ein Geheimtipp für Entspannungsurlauber oder Backpacker, die Wert auf Natur und schöne Landschaften legen.

Albanische-Riviera-Strand

Die wunderschönen Strände von Albanien

Fazit

Albanien mag ein eher unbekanntes Reiseziel sein, aber gib dem dem romantischen Land am Mittelmeer ruhig eine Chance. Du wirst es nicht bereuen und dein Geldbeutel wird es dir danken.

Author Zur Autorin: Ann-Katrin Schäfer arbeitet seit knapp zwei Jahren auf einem Kreuzfahrtschiff und hat dadurch schon das ein oder andere Land gesehen. Auf Travelicia berichtet Sie regelmäßig über Ihre Erlebnisse.

Ich freue mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.